Dienstag, 21. August 2012

[Rezension] Seelen




Taschenbuch: 891 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag GmbH (August 2008)
Sprache: Deutsch
Preis: 9,95€
Buchreihe: Nein



Planet Erde, irgendwann in der Zukunft.
Sogenannte Seelen haben sich in den Körper der Menschen eingenistet und ihre Kontrolle übernommen. Als die Rebellin Melanie von der Seele Wanda in Besitz genommen wird, setzt sie alles daran, nicht aus ihrem Körper verdrängt zu werden. Denn Melanie hat ein Ziel: Sie will ihren Geliebten Jared wiederfinden. Melanies Gefühle sind so stark, dass Wanda immer mehr in ihren Bann gerät und sich aufmacht einen Mann zu suchen, den sie nicht kennt. Und den sie dennoch zu lieben scheint, mit Körper, Geist und Seele...


Der Heiler hieß Fords Deep Waters.


Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr gerade ein extrem gutes und besonderes Buch beendet habt, euch sofort an die Rezension dazu setzt, um allen zu zeigen wie toll und einzigartig es ist, euch aber beim besten Willen nichts einfallen will? Tja, in der Situation bin ich gerade.


Vielleicht fange ich am besten mal am Anfang an. Ich wollte dieses Buch schon ewig lesen. Es ist ja auch bereits vor vier Jahren herausgekommen. Oder war es noch länger her? Ich weiß es nicht. So und nachdem ich es mir dann gekauft hatte, hat es mich aus dem Regal angelächelt. Wochenlang. Kurz vor dem Urlaub habe ich beschlossen, es einzupacken. Wenn ich ehrlich bin hat mich die Seitenzahl schon ein wenig abgeschreckt. Aber ich dachte: Hey, im Urlaub hast du sowieso so viel Zeit zum Lesen. Dem war ja leider nicht so. Und als ich dann wieder zu Hause war und es endlich begonnen hatte, flogen die ersten Seiten nur so dahin, obwohl der Anfang gar nicht so gut waren. Nachdem ich die ersten 400 Seiten gelesen hatte, wurde es mir irgendwie zu viel. Keine Ahnung, warum. Wahrscheinlich weil ich so gut wie nie so dicke Bücher lese. Die letzten 400 Seiten habe ich aber dann gestern gelesen. Alle an einem Tag. Naja, wie auch immer. Ist ja auch egal. Das hat gar nichts mit dem Buch zu tun.

Okay, der Anfang. Den Anfang fand ich verwirrend. Ich hatte mit einer Freundin schon mal darüber geredet, weil sie es auf Englisch gelesen hat, doch sie hat mir empfohlen es auf Deutsch zu lesen, weil es doch ziemlich verwirrend ist, mit den zwei verschiedenen Personen und verschiedenen Gedanken in einem Kopf. Ich war von Anfang an "wachsam", um nichts zu verpassen und alles gleich zu verstehen. Und so schwer war es nicht. Nicht so schwer, wie ich gedacht hatte. Da die beiden Charaktere an sich so verschieden sind war es nach eine paar wenigen Seiten gar kein Problem mehr und ich musste nicht länger aufpassen oder darüber nachdenken.

Die Buchidee ist wirklich der Hammer. Die Idee, dass es Seelen bzw. Außerirdische gibt, die sich in die Köpfe von Menschen "einnisten" und die Kontrolle über sie übernehmen können ist ja irgendwie... nicht SO neu. Aber diese Seelen hier tun es mit guter Absicht. An sich sind sie durch und durch gut. Und viele Punkte, die die Seelen über die Menschen hervorbringen, stimmen. Menschen sind gefährlich und gewalttätig. Obwohl es natürlich genauso gut Ausnahmen gibt. Die gibt es immer. Aber wenn man sieht, was bei uns regelmäßig für furchtbare Dinge in den Nachrichten berichtet werden, kann ich es verstehen. Es gibt Genug Dinge auf der Erde, die absolut grausam und einfach unmenschlich sind.

Ich finde dafür, dass das Buch so viele Seiten hat, kommt es sehr schnell in Gang. Der Anfang ist zwar ein bisschen zäh, aber dann ist es plötzlich richtig spannend. Ich habe richtig mitgefiebert. Es war wirklich... super. Das passiert mir sonst nicht so leicht. Und ab einem bestimmten Zeitpunkt war es die ganze Zeit einfach perfekt. Es war nie, und damit meine ich wirklich nie, langweilig. Es gab niemals einen Teil in dem nichts passiert ist.  
Insgesamt ist das Buch voller Emotionen. Und es dreht sich auch nicht alles um eine Liebesgeschichte, wie es im Klappentext dargestellt wird. Es hat auch sehr viel mit Akzeptanz zu tun. Die Menschen, die versuchen eine Seele, einen Außerirdischen, zu akzeptieren. Das Buch beinhaltet aber auch Humor und viel Trauer. Es gab Stellen an denen ich laut auflachen musste, genauso wie Stellen an denen ich geweint habe.

Okay, jetzt die Charaktere. Sie sind perfekt. Wirklich. Sie sind sympathisch. (Manche mehr oder weniger.) Sie sind echt und sie haben einen unglaublichen Tiefgang. 
Wanda insbesondere war mir, obwohl sie doch eigentlich nicht menschlich sein sollte, zumindest nicht so menschlich, sehr sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Sie ist von Natur aus ein durch in durch guter, ehrlicher Mensch, der es versucht allen Recht zu machen.
Melanie ist ja eher das Opfer, da (immernoch) in ihrem Körper ist, aber keine Kontrolle mehr darüber hat. Sie ist wütend, versucht Wanda zu verdrängen und trotzdem ist sie gut. Sie schreckt zwar nicht vor Gewalt zurück, aber das liegt daran, dass sie um ihr Überleben kämpfen musste. Und das tut sie auch immer noch.
Jared mochte ich am Anfang sehr und kam mir in Melanies Erinnerung toll vor. Er ist dickköpfig und behält trotzdem immer die Kontrolle.
Jamie... Jamie... ja ich weiß nicht, was ich zu ihm sagen soll. Wie kann man ihn nicht mögen? Er ist einfach Jamie. Das kann man gar nicht anders beschreiben. :D
Es gibt noch so viele andere Charaktere und ich würde gerne noch auf viele eingehen, aber dann würde ich zu viel verraten und das will ich natürlich nicht.

Ich bin begeistert. Absolut begeistert. Das Buch hat einfach alles. Gefühl, Spannung, Humor, Sehnsucht, Hoffnung und was noch nicht alles. Definitiv mein Favorit. Ich kann es nur empfehlen.


+ Bonusfeder



 So und wer jetzt immer noch ein bisschen Zeit hat... Es gibt in dem Buch hinten einen Soundtrack. Das fand ich so toll, dass ich es gerne noch einmal extra erwähne. Ich habe noch ein paar Lieder herausgesucht, die mir besonders gut gefallen haben :)









Kommentare:

  1. Schöne Rezi (und auch schöner Blog). :)

    Bei mir ist es zwar schon ein wenig her, seit ich "Seelen" gelesen habe, aber mir ging es ähnlich wie dir - ich war auch vollkommen begeistert. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)
      Ja, also ich bin echt immer noch total hin und weg!

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.