Montag, 30. Juni 2014

[Neuerscheinungen] Juli 2014

Hey ihr Lieben!
In diesem Post soll es mal wieder um die Neuerscheinungen gehen. Diesen Monat sind es wieder besonders viele, habe ich das Gefühl. (Kann es sein, dass ich das jeden Monat sage?)
In diesem Monat würde ich mir liebend gerne den dritten Teil von Legend kaufen, aber ich bin mir noch nicht so sicher, ob ich nach London noch genug Geld dafür habe... (Außerdem gibt es aus den letzten Monaten noch so viele Neuerscheinungen, die ich auch gerne hätte :/)

**

1. Juni




Shadow World: Kampf der Seelen | Melissa Marr | Reihe #1 | Gebundene Ausgabe | 16,99€
Conversion | Katherine Howe | Einzelband | Gebundene Ausgabe | 13,73€
The Vanishing Season | Jodi Lynn Anderson | Einzelband | Gebundene Ausgabe | 14,13€

**

3. Juni




Perfektion | Michelle Raven | Einzelband | Broschiert | 9,99€
Landline | Rainbow Rowell | Einzelband | Gebundene Ausgabe | 11,70€

**

8. Juni




The Kiss of Deception | Mary E. Pearson | Reihe #1 | Gebundene Ausgabe | 13,10€

**

10. Juni



Falling into you: Für immer wir | Jasinda Wilder | Reihe #1 | Broschiert | 9,99€

**

14. Juni




Das Mädchen, das Geschichten fängt | Victoria Schwab | Einzelband | Taschenbuch | 13,99€
Lila & Ethan: Verführt | Jessica Sorensen | Reihe #3 | Taschenbuch | 8,99€

**

15. Juni




Illusive | Emily Lloyd-Jones | Reihe #1 | Gebundene Ausgabe | 13,10€

**

17. Juni



The Queen of the Tearling | Erika Johansen | Reihe #1 | Gebundene Ausgabe | 15,20€

**

18. Juni




Das wirst du bereuen | Amanda Maciel | Einzelband | Gebundene Ausgabe | 14,99€

**

21. Juni


   


Legend 3: Berstende Sterne | Marie Lu | Reihe #3 | Gebundene Ausgabe | 17,95€

 **

22. Juni


 

Der Sommer als Chad ging und Daisy kam | Jennifer Gooch Hummer | Einzelband | Gebundene Ausgabe | 17,90€
Welcome to the Dark House | Lorie Faria Stolarz | Reihe #1 | Gebundene Ausgabe | 12,84€

 **

29. Juni



Let's get lost | Adi Alsaid | Einzelband | Gebundene Ausgabe | 13,10€

Sonntag, 29. Juni 2014

[Book meets movie] The Fault in our Stars (Das Schicksal ist ein mieser Verräter)

Hallo ihr Lieben!
Mittlerweile ist es schon wieder über eine Woche her seit ich den Film gesehen habe, aber ich möchte trotzdem auf jeden Fall eine Review dazu schreiben. 

---

Vorneweg möchte ich gleich einmal sagen, dass ich den Film auf Englisch gesehen habe. Es wird also kein Gemecker über Synchronstimmen und so weiter geben. Ich habe keine Ahnung, wie das im Deutschen ist. Ich habe mir vorher keine Trailer angesehen (weder Deutsch noch Englisch) und einfach so entschieden, dass ich den Film sowieso gucken möchte. Ich habe vorher eigentlich nur Gutes über diesen Film gehört und war deswegen irgendwie erleichtert, dass ich vielleicht doch nicht enttäuscht werde, weil ich davor bei richtig, richtig guten Büchern immer Angst habe. Bis jetzt gab es auch erst sehr wenige Buchverfilmungen, die mir gefallen haben. Doch, Überraschung, Überraschung; dieser hier gehört definitiv dazu. Ich habe den Film wirklich total gerne geguckt, war aber glücklicherweise nicht total fertig und habe nicht die ganze Zeit durchgehend geheult - ich habe aber auch im Buch nicht soo viel geweint. Am Anfang war es nämlich ziemlich lustig und ich fand es echt toll, wie gut der Humor aufgefasst und umgesetzt wurde. Das finde ich meistens nicht so gut gelungen. Bei City of Bones zum Beispiel hat das ja überhaupt nicht funktioniert. Des Weiteren war ich der Charaktere wegen auch ein bisschen skeptisch, weil sie beide gerade erst vorher in Die Bestimmung gespielt haben und mir da beide nicht wirklich gut gefallen haben. Irgendwie war es ein bisschen merkwürdig, sie erst als Geschwister und danach als Paar zu sehen.
Doch die Skepsis war vollkommen unbegründet, denn beide Schauspieler haben mir richtig, richtig gut gefallen. Hazel (also Shailene Woodley) mochte ich von Anfang an total, genauso wie ich Hazel im Buch sofort mochte, aber auch Gus (also Ansel Elgort) war wirklich klasse. Ich hatte mir Augustus zwar schon anders vorgestellt, aber es hat mich überhaupt nicht gestört, weil er die Rolle wirklich super gut gespielt hat. Die zweite Hälfte des Films war ja dann die eher traurige Seite. Ich musste allerdings erst weinen als Gus und Hazel auf der Bank saßen und er ihr erzählt hat, was los ist. Das hat mich ein bisschen überrascht, weil ich eigentlich viel früher damit gerechnet hatte. So fand ich es aber echt toll und gut umgesetzt, weil nicht noch zusätzlich auf die Trändrüse gedrückt wurde, weil das einfach so überhaupt nicht zum Buch und den Charakteren gepasst hätte. Die Gesamtaussage des Buches war auch total gut umgesetzt. Denn bei mir war es so, dass ich am Ende, obwohl ich natürlich ziemlich verheult war, zufrieden aus dem Kino gehen konnte. Sonst zum Film an sich könnte man vielleicht noch sagen, dass ich die Art und Weise, wie die SMS und E-Mails angezeigt wurden einfach toll fand und mich auch total in den Soundtrack verliebt habe. Den höre ich gerade die ganze Zeit an. 

FAZIT

Einfühlsam, anders, lustig, lebensbejahend, ehrlich, echt.

Samstag, 28. Juni 2014

[Rezension] A Clash of Kings


Taschenbuch: 873 Seiten
Verlag: Haper Voyager (Januar 1999)
Sprache: Englisch
Preis: 7,30€
Buchreihe: Ja, 2 von 6

From the ancient citadel of Dragonstone to the forbidding lands of Winterfell, chaos reigns as pretenders to the Iron Throne of the Seven Kingdoms stake their claims through tempest, turmoil and war.
As a prophecy of doom cuts across the sky - a comet the colour of blood and flame - five struggle for control of a divided land. Brother plots against brother and the dead rise to walk in the night. Against a backdrop of incest and fratricide, alchemy and murder, the price of glory is measured in blood.

The comet's tail spread across the dawn, a red slash that bled above the crags of Dragonstone like a wound in the pink and purple sky.

Ich weiß gerade überhaupt nicht, wie ich diese Rezension anfangen soll. Normalerweise schreibe ich ja eigentlich immer etwas darüber, warum ich das Buch jetzt gerade ausgesucht habe, um es zu lesen, aber bei diesem hier fällt mir irgendwie nichts dazu ein. Der wirkliche Grund dafür war eigentlich nur, dass es so dick war, dass ich kein anderes Buch mit in den Urlaub nehmen musste.
Es hat mir aber wieder echt gut gefallen. Ich liebe ja die Serie immer noch sehr, habe aber die vierte Staffel noch nicht angeschaut, weil ich jetzt zuerst einmal die Bücher lesen will. Dieses Mal war es aber irgendwie auch ein bisschen einfacher zu lesen, weil ich schon wusste, was auf mich zukommt. Ich kannte den Schreibstil und die Art und Weise wie George R.R. Martin schreibt. Dieser Teil war auch noch hundert Seiten dicker als der erste und ich hätte ihn niemals in der Woche geschafft, wenn wir nicht am letzten Tag sechs Stunden am Flughafen hätten herumsitzen müssen. In der Zeit habe ich fast 300 Seiten davon gelesen, was bei der kleinen Schrift sogar noch viel mehr ist. Ich kann immer noch nicht behaupten, dass es ein besonders leichter Schreibstil ist und die Sprache ist auch beim besten Willen nicht einfach oder locker leicht, aber ich mochte es trotzdem sehr. Es gab allerdings hier Kapitel und Charaktere, die mir nicht soo gut gefallen oder mich einfach nicht wirklich interessiert haben (Theon und Davos) und da muss ich zugeben, dass ich teilweise ein bisschen etwas übersprungen habe. Gut gefallen hat mir aber, dass so oft aus Tyrions Sicht geschrieben wurde, weil er einer meiner Lieblingscharaktere ist. Ich bin echt froh, dass ich langsam mal ein bisschen vorankomme mit dieser Reihe und hoffe, dass ich nächsten Monat auch noch so motiviert bin, um den nächsten Teil zu lesen.



Freitag, 27. Juni 2014

Back home | Abi Abi Abi Abitur! | New in

Oh mein Gott, Leute!
Ich bin gerade nach Hause gekommen und habe meine Abiturergebnisse bekommen und gerade einfach nur mega glücklich. Ich bin immer noch total geschockt und überrascht, weil ich niemals damit gerechnet habe, dass es so gut wird. Ich habe 11 Punkte in Englisch, 6 in Französisch (was auch echt gut ist, weil ich damit nie gerechnet hätte), 12 in Deutsch, 11 in Bio und 10 in Religion. Insgesamt macht das dann in einen von 2,5! Gott, ich bin echt so glücklich :)

ABI ABI ABI ABITUR 🎉 🎊 
**

 Typisch für London: eine kleine, süße, rote Telefonzelle





Victoria's Secret musste einfach sein!
 Ich wollte TFIOS unbedingt auf Englisch gucken und wir haben es tatsächlich geschafft. Es war SO toll.




 Die Tower Bridge ist einfach wunderschön :)
Der Hyde Park.







Big Ben und Houses of Parliament.


Wer die Sherlock Holmes- Serie kennt, kann mit dem Bild wahrscheinlich etwas anfangen.



Muss ich dazu wirklich noch etwas sagen?





**


Ich hatte ja eigentlich gerade vor einer Woche einen Neuzugängepost geschrieben, aber jetzt sind schon wieder ein paar Bücher dazu gekommen (zwei aus London und Silber 2 musste einfach sein). Mit dem vierten habe ich nicht gerechnet, aber das hat meine Mama sich gekauft und ich habe es ihr mal wieder geklaut. Im Sherlock Holmes Museum habe ich mir dann auch die dritte Staffel Sherlock gekauft, die ich zwar schon gesehen habe, aber auch noch fünfhundert Mal ansehen werde. Vermutlich. 

Losing it: Alles nicht so einfach - Cora Carmack

Bliss Edwards steht kurz vor dem Collegeabschluss und ist immer noch Jungfrau. Um dem abzuhelfen, beschließt sie, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Im letzten Moment bekommt sie jedoch kalte Füße und lässt den attraktiven Fremden allein im Bett zurück – der sich kurz darauf als ihr neuer College-Dozent entpuppt ...

Love Letters to the Dead


It begins as an assignment for English class: write a letter to a dead person. Laurel chooses Kurt Cobain - he died young, and so did Laurel's sister May - so maybe he'll understand what Laurel is going through.
Soon Laurel is writing letters to lots of dead people - Janis Joplin, Heath Ledger, River Phoenix, Amelia Earhart, Amy Winehouse... It's like she can't stop. She writes about her new high school, her new friends, her first love - and her shattered life.
But the ghosts of Laurel's past can't be contained between the lines of a page forever. She must face up to them - before they consume her.

The Help

Enter a vanished world: Jackson, Mississippi, 1962. Where black maids raise white children, but aren't trusted not to steal silver...
There's Aibileen, raising her seventeenth white child and nursing the hurt caused by her own son's tragic death: Minny, whose cooking is nearly as sassy as her tongue; and white Miss Skeeter, home from college, who wants to know why her beloved maid has disappeared.
Skeeter, Aibileen and Minny. No one would believe they'd be friends; fewer still would tolerate it. But as each woman finds the courage to cross boundaries, they come to depend and rely upon one another. Each is in search of a trouth. And together they have an extraordinary story to tell...

Silber: Das zweite Buch der Träume

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?

Sherlock: Season three

Dazu sage ich besser mal gar nichts, weil es schon die dritte Staffel ist.

Samstag, 21. Juni 2014

[Rezension] Perfect Chemistry


Taschenbuch: 357 Seiten
Verlag: Walker Books (Januar 2009)
Sprache: Englisch
Preis: 7,30€
Buchreihe: Ja,1 von 3

At Fairfield High School, on the outskirts of Chicago, everyone knows that south siders and north siders aren't exactly compatible elements. So when head cheerleader Brittany Ellis and gang member Alex Fuentes are forced to be lab partners in chemistry class, the results are bound to be explosive. But neither teen is prepared for the most surprising chemical reaction of all - love. Can they break through the stereotypes and misconceptions that threaten to keep them apart?

Everyone knows I'm perfect.

Ich wollte dieses Buch schon ernsthaft seit zwei Jahren lesen (damals noch auf Deutsch) und ich bin verdammt froh, dass ich es endlich geschafft habe. Ich wusste ja eigentlich von Anfang an, dass es mir gefallen würde und trotzdem hat es eine Weile gedauert, bis ich es endlich gelesen habe. Ich habe in letzter Zeit, wo ich fast nur noch Folgebände von Reihen lese, irgendwie eine kleine Hemmschwelle entwickelt, wenn es darum geht neue anzufangen. Ich war aber eigentlich von Anfang an total in der Geschichte drin und habe es auch wirklich schnell durchgelesen. Die Charaktere haben mir beide gut gefallen, obwohl ich Alex ein bisschen lieber mochte als Brittany. Es war wirklich eine tolle Geschichte und ich musste wirklich oft lachen. Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen und ich bin echt froh, dass ich es auf Englisch gelesen habe, weil der Mix aus Englisch und Spanisch und der Akzent sonst wahrscheinlich nicht so gut rüber gekommen wäre. Das Ende hat mir auch echt gut gefallen. Vor allem, weil es eine Weile gedauert hat, bis die Charaktere wieder zusammengefunden haben und es war auch das erste Buch, wo es mich nicht gestört hat, dass sie am Ende heiraten wollen. Aber ernsthaft: Wieso müssen sie immer heiraten? Der Epilog hat mir jedoch überhaupt nicht gefallen (und ich werde ihn einfach ignorieren), genauso wie es auf den letzten achtzig Seiten ein paar Längen gab, weswegen das Buch nicht ganz fünf Punkte bekommen hat. Es ist aber trotzdem wirklich toll und ich bin schon gespannt auf die nächsten beiden Teile aus der Reihe.




Donnerstag, 19. Juni 2014

Off to London | Leseplanung Update | New in Juni

Hey ihr Lieben!
Wenn ihr das hier lest, bin ich schon seit ungefähr vierundzwanzig Stunden in London. Ich fliege morgen früh (18.06. 7:00 Uhr) mit einer Freundin nach London. Eine Stadt, die ich liebe, in der ich aber noch nie war und ich bin schon wirklich gespannt darauf, was uns erwarte. Es ist der erste Urlaub, wo wir so richtig auf uns alleine gestellt sind. Kein Schulausflug, kein Zeltlager oder sonst irgendetwas - und dann auch noch ein fremdes Land. Ich bin mir jetzt schon ziemlich sicher, dass es bestimmt ein paar chaotische, lustige Momente gibt, aber das gehört wohl dazu. Es gibt neben dem Shoppen so circa 1284576 Dinge, die wir gerne unternehmen würden und ich hoffe, dass wir ganz viel davon schaffen werden. Wir sind insgesamt eine Woche dort, obwohl man den ersten und den letzten Tag wohl nicht so richtig mitzählen kann. 

**

Aktuell habe ich fünf von den zehn Büchern aus meiner Leseplanung gelesen, was teilweise daran liegt, dass ich noch City of Heavenly Fire aus dem letzten Monat beendet habe. Ich bin mir jetzt schon ziemlich sicher, dass ich nicht alle der anderen fünf Bücher schaffe, aber das werden wir ja noch sehen. Nach London nehme ich nur A Clash of Kings von George R. R. Martin mit, weil es so unglaublich dick ist, dass ich mindestens so lange dafür brauchen werde. Ich hoffe, dass ich es schaffe, aber wenn nicht ist es auch nicht schlimm. Danach werde ich nur noch den ersten und zweiten Teil von Silber lesen und damit hat es sich wohl vermutlich für diesen Monat erledigt. 



1. Der Bilderwächter - Monika Feth
2. Infamous - Cecily von Ziegesar
3. Legend #2: Schwelender Sturm - Marie Lu
4. Game of Thrones #2: A Clash Of Kings
5. Perfect Chemistry - Simone Elkeles
6. The Great Gatsby - F. Scott Fitzgerald
7. Midnight Breed #1: Geliebte der Nacht - Lara Adrian
8. Black Dagger 18: Nachtseele - J. R. Ward
9. Silber: Das erste Buch der Träume - Kerstin Gier
10. Silber: Das zweite Buch der Träume - Kerstin Gier

**

Dann sind diesen Monat auch ein paar neue Bücher eingetroffen.Glücklicherweise aber "nur" vier, was meinem SuB nicht allzu wehtut. Wirklich gekauft habe ich davon sogar nur zwei, die anderen beiden gehören meiner Mutter und ich habe sie ihr mehr oder weniger geklaut.



Also, Das Mädchen, das den Himmel berührte und My Life Next Door sind von Medimops und ich konnte einfach nicht anders als sie zu bestellen. Das erste Buch von Luca Di Fulvio habe ich ja letzten Sommer gelesen und es hat mir so unglaublich gut gefallen, dass ich mich jetzt sehr darauf freue, auch das zweite zu lesen. Es ist aber mega dick und hat noch mehr Seiten als das erste Buch, nämlich 972. My Life Next Door steht auch schon ewig auf meiner Wunschliste und da es die gebundene Ausgabe für weniger als die Hälfte gab, musste ich es auch mitbestellen. Die anderen beiden YA bzw. Erotikdingsbücher sind von meiner Mutter und sie standen zwar nicht direkt auf meiner Wunschliste, aber ich bin trotzdem gespannt darauf und es wird wahrscheinlich ziemlich schnell gehen, sie zu lesen.
 
Design by Mira Dilemma.