Freitag, 13. Juni 2014

[Rezension] it.Girl 7: Infamous


Taschenbuch: 243 Seiten
Verlag: Poppy (November 2008)
Sprache: Englisch
Preis: 7,40€
Buchreihe: Ja,7 von 10

It's Thanksgiving break at exclusive Waverly Academy, and everybody's feeling thankful... for the long weekend. New friends Jenny Humphrey and Tinsley Carmichael are determined to snap Callie Vernon out of her funk-it's been weeks since her boyfriend Easy Walshwas kicked out of school, and they're sick of her moping. The plan: head to NYC for some R and R!
But the girls quickly discover that a quiet holiday is not in store for them. A cozy Thanksgiving dinner turns into a three-day party with a few of their classmates-and some irressistible guests. Jenny meets Mr. Right, but is determined to not fall in love for the fourth time this fall. Tinsley has her own holiday mission: to win back adorable freshman Julian McCafferty. And Callie is holding out for Easy... which is hard to do with a cute college boy following her around. Brett Messerschmidt is missing in action-forced to spend Thanksgiving in her family's tacky Jersey McMansion. But with a surprise guest at the dinner table, drama's on the menu. And maybe love too.

It was unnaturally quiet in the main reading room in Sawyer Library on the Wednesday afternoon before Thanksgiving.

Eigentlich mag ich diese Reihe wirklich gerne und ich freue mich immer darauf, einen neuen Band davon zu lesen, leider hat mir dieser hier nicht ganz so gut gefallen. Die ersten hundert Seiten (was bei einem Buch mit nur knapp 250 Seiten echt viel ist) waren irgendwie ziemlich langweilig. Es hat sich zwar trotzdem schnell lesen lassen, aber na ja, ich war auch ein bisschen enttäuscht. Es gab zum Beispiel einen Handlungsstrang, der bei den anderen Teilen (soweit ich mich erinnern kann) nicht so ausgeprägt war, den ich echt nicht besonders gut leiden kann. Es geht auf jeden Fall um den einzigen männlichen Charakter, aus dessen Sicht erzählt wird (zumindest seit Easy weg ist) und den kann ich überhaupt nicht leiden, weil er mich irgendwie echt nervt. Das Problem ist allerdings, dass er nicht mehr der einzige Charakter ist, den ich nicht so gerne mag, was ja auch nicht so optimal ist. Ich finde die Reihe aber immer noch klasse und sie gefällt mir immer noch besser als Gossip Girl. Ich denke auch, dass ich sie auf jeden Fall beenden werde, werde aber erst einmal eine kleine Pause machen bevor ich den nächsten Teil kaufe (und etwas später lese :D).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.