Freitag, 8. November 2013

[Rezension] Türkisgrüner Winter


Taschenbuch: 463
Verlag: rororo(Januar 2013)
Sprache: Deutsch
Preis: 9,99€
Buchreihe: Ja, 2 von 2


Gutaussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv: Elyas, der Mann mit den türkisgrünen Augen. Besonders zu Halloween spukt er in ihrem Kopf herum. Doch was bezweckt er eigentlich mit seinen Avancen? Und wieso verhält er sich nach dem ersten langen Kuss mit einem Mal so abweisend? Nur gut, dass Emelys anonymer E-Mail-Freund Luca zu ihr hält. Das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl. Dann verstummt auch er. Hat Emely alles falsch gemacht?


Seit einer Woche nichts.


Oh mann.
Das Buch war genauso toll wie der Vorgänger. Es war wieder genauso fesselnd und schnell zu lesen. Die Charaktere waren immer noch total super, aber es war auch nicht total gleich.
Dieser Teil war irgendwie ein bisschen "düsterer". Die Stimmung war irgendwie gedrückter und auch ziemlich traurig. Es hat eine Weile gedauert bis ich mich daran gewöhnt habe, aber dann hat es mir wieder genauso gut gefallen wie der erste Teil.
Und: Ja, ich musste weinen. Und ja ich weine in letzter Zeit irgendwie öfter bei Büchern. Und ja, ich habe auch noch von niemandem gehört, der bei den Büchern geweint hat. 
Aber das hat ja auch nur wieder gezeigt, wie mir die Charaktere ans Herz gewachsen sind.
Das Ende fand ich auch gut und nachdem ich die Bücher jetzt gelesen habe, bin ich voll und ganz zufrieden damit :D
Ich fand es auch gut, dass Elyas am Ende noch ein bisschen von seiner Sichtweise erzählt hat.
Der Schreibstil war wieder total toll. (Das Buch habe ich übrigens auch in zwei Tagen gelesen. Am Samstag noch 100 Seiten (zusätzlich zu den 330 vom ersten Teil) und den Rest am Sonntag.)
Es war alles wieder absolut super. Lest es, lest es, lest es! :D



1 Kommentar:

  1. Ich kann dir absolut zustimmen <3 Die beiden Bücher sind einfach nur umwerfend *_*

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.