Dienstag, 11. Dezember 2012

[Rezension] Timeless



Gebundene Ausgabe: 347 Seiten
Verlag: Heyne (2012)
Sprache: Deutsch
Preis: 14,99€
Buchreihe: Ja, 1 von 3



Es sieht aus wie ein ganz normales altes Tagebuch, das die sechzehnjährige Michele Windsor im Haus ihrer Großeltern findet.

Doch als sie es aufschlägt, öffnet sich für sie der Weg in eine andere Zeit. Und zur Liebe ihres Lebens.


Michele stand allein in der Mitte eines Spiegelsaals.


Ich weiß nicht genau, warum, aber es viel mir irgendwie schwer in dieses Buch reinzukommen. Ich habe ja länger kein so richtiges Jugendbuch mehr gelesen. Also "Der Märchenerzähler" und "Die Bücherdiebin" waren ja irgendwie auch Jugendbücher, haben aber beide so ihre ganz eigene Art. 
Bei diesem Buch ist es irgendwie schwieriger. Also die Sprache und die Geschichte sind überhaupt nicht schwierig, aber so richtig begeistern konnte sie mich auf den ersten 150 Seiten nicht. 
Irgendwie passierte mir zu wenig und der Geschichte fehlte die Tiefe... (Ich brauche gar nicht immer Tiefe, aber hier hätte sie irgendwie gepasst) 
Michele fand ich am Anfang ganz sympathisch, aber begeistern konnte sie mich auch nicht. Aber fast genau auf Seite 150 hat die Geschichte dann eine Wendung genommen, die ich nicht erwartet hatte und dann hat es mir besser gefallen. Es war ziemlich interessant einen Einblick in das New York von 1910, 1925 und 1942 zu bekommen. Aber auch sonst hat mich die Handlung ziemlich begeistern können.
Trotzdem war es so, dass es mich irgendwie gestört hat, dass sich die Personen, die Michele in der Vergangenheit besucht, sich einfach nach dem "Ich bin ein Geist" oder "Ich komme aus der Zukunft" damit abgefunden haben. Sie waren am Anfang kurz skeptisch, aber danach haben sie es einfach so hingenommen und das war irgendwie ziemlich unrealistisch, oder? Meiner Meinung nach hätte man das ruhig noch ein bisschen anders gestalten können...
Wie gesagt, der Schreibstil war auch gut, hat mich zu keiner Zeit gestört. Der Cliffhanger am Ende hat mir auch ziemlich gut gefallen und ich freue mich schon auf den zweiten Teil, der irgendwann im Mai oder so erscheint.
Insgesamt kein Mustread, hat mich aber gut unterhalten. :)





Kommentare:

  1. Das Buch steht momentan auf meiner Wunschliste :)
    Auch wenn den Urteil nicht ganz so positiv ausgefallen ist, möchte ich es immer noch lesen. Schließlich hat das Buch ja trotzdem am Ende 4 Federn bekommen und damit kann es doch gar nicht so schlecht sein. :)
    Eine sehr hilfreiche Rezension!

    Alles Liebe
    Niz :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es können auch nicht alle Bücher fünf Sterne Bücher sein. Und vier Punkte ist ja nicht schlecht. Also ich bin auch echt gespannt auf den nächsten Teil...

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.