Samstag, 29. Oktober 2016

[Rezension] Tagebuch der Apokalypse 2

Tagebuch der Apokalypse 2 | J. L. Bourne | 447 Seiten | Reihe #2
INHALT

Die Welt ist verwüstet, die Toten haben die Herrschaft über den Globus übernommen. Dies ist das Tagebuch eines jungen Soldaten, der sich mit einer kleinen Gruppe Überlebender in der texanischen Wüste der neuen Geißel der Menschheit stellt. Doch wie lange können sie durchhalten, wenn die Apokalypse Tag für Tag aufs Neue über sie hereinbricht?

Erster Satz

Am 21. fühlte ich mich langsam besser.

Meine Meinung

Es ist eine Weile her seit ich den ersten Teil gelesen habe. Anfang des Jahres um genau zu sein. Mit dem zweiten wollte ich dann ein bisschen warten und na ja, Oktober und die Zeit um Halloween passt definitiv gut zu Zombies und einer Apokalypse.
Ich muss zugeben, dass ich am Anfang ein wenig gebraucht habe, um wieder in die Geschichte zu finden, weil dieser Teil wirklich genau da angesetzt hat, wo der letzte aufhörte. Aber es hat nicht lange gedauert bis ich wieder voll drin war und dann wurde es auch relativ schnell richtig spannend. Am Anfang ist etwas passiert, dass mit dem Militär zu tun hatte und auch, wenn ich denke, dass diese Entwicklung dabei geholfen hat mehr von der Gesamtsituation versteht, aber ich hatte ein bisschen Angst, dass es ein bisschen zu sehr in diese Richtung geht. Ging es aber zum Glück nicht.
Es ging sogar eher zurück zum Anfang. Es ging jedenfalls wieder mehr in Richtung Überlebenskampf und das war echt spannend. Ich hatte zwischendurch sogar das Bedürfnis zu überprüfen, dass im Haus keine Zombies sind. Das klingt ein bisschen verrückt, aber es bedeutet, dass das Buch definitiv seine Wirkung erreicht hat.
Ich bin echt gespannt auf den letzten Teil (oder zumindest den letzten deutschen Teil, es gibt im englischen glaube ich vier, aber der letzte wurde bisher nicht übersetzt. Vielleicht ist das andere auch ein Spin-off, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass es der letzte ist und dass ich mit dem Ende leben kann) und werde ihn auch definitiv diesen Winter noch lesen.

Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.