Freitag, 18. Oktober 2013

[Rezension] Rush of Love 01: Verführt


Taschenbuch: 235 Seiten
Verlag: Piper (Juni 2013)
Sprache: Deutsch
Preis: 8,99€
Buchreihe: Ja, 1 von 3


Nach dem Tod ihrer Mutter verlässt Blaire ihr Zuhause, um bei ihrem Vater und dessen neuer Familie in einem luxuriösen Strandhaus zu leben. Vor allem ihr attraktiver Stiefbruder Rush lässt sie jedoch immer wieder spüren, dass sie nicht willkommen ist. Er ist so abweisend wie anziehend, so verletzend wie faszinierend, er ist verwirrend und unwiderstehlich - und er kennt ein Geheimnis, das Blaires Herz mit einem Schlag für immer brechen konnte.


Wo ich herkam, standen alte Trucks mit großen erdverkrusteten Rädern vor den Häusern, in denen eine Party stieg.


Ich habe das Buch irgendwie nur so zur "Not" mitgenommen, falls ich die anderen Bücher durchlesen sollte. Ich habe wirklich nicht damit gerechnet, es aber doch irgendwie geschafft. Das Buch habe ich heute auf der Rückfahrt gelesen und es hat mich vielleicht 2 oder 2 1/2 Stunden gekostet. Es hat sich wirklich sehr gut lesen lassen und die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Es ist eigentlich eher so ein typisches Strandbuch, weil es auch im Sommer spielt. Es ist natürlich auch irgendwie eher etwas für zwischendurch, aber dafür hat es mir wirklich gut gefallen.
Blaire war mir von Anfang an sympathisch und obwohl ich mit Rush nicht so richtig warm werden konnte, konnte ich verstehen, warum sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Vielleicht verstehe ich ihn im nächsten Teil, wo auch aus seiner Sicht geschrieben wird, etwas besser.
Das Ende fand ich dann wiederum etwas... lahm. Wahrscheinlich lag es daran, dass ich mir eigentlich sonst was gedacht hatte und es dann im Gegensatz dazu doch relativ harmlos war.
Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt darauf und kann es kaum erwarten, den nächsten Teil demnächst zu lesen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.