Dienstag, 3. September 2013

[Rezension] Die Bestimmung 2: Tödliche Wahrheit


Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: cbt (2012)
Sprache: Deutsch
Preis: 17,99€
Buchreihe: Ja, 2 von 3


Tris und Four haben sich endlich ihre Liebe gestanden. Doch der Aufstand hat begonnen und es herrscht Krieg zwischen den Fraktionen. Als die Unbestimmten angegriffen werden, ist es Tris' Aufgabe, sie zu retten. Ihre Entscheidung bedeutet jedoch, Four zu verlassen und sich mit dem Feind zu verbünden...


Als ich aufwache, liegt mir sein Name auf der Zunge.


Das Buch wollte ich ja schon lesen, seit es letzten Dezember herausgekommen ist, irgendwie war es mir aber immer zu teuer... Jetzt, wo ich meine Reihen vervollständigen will, habe ich es mir aber doch gekauft und ich bin froh darüber. 
Der zweite Teil hat mir zwar nicht ganz so gut gefallen wie der erste, aber das ist wahrscheinlich auch schwer, weil der erste total super war. 
Bei diesem Teil hat die Spannung natürlich nicht gefehlt und ich kann auch gar nicht so genau sagen, was mich gestört hat, aber irgendetwas war es eben. Vielleicht das ewige Hin und Her zwischen Four und Tris? (Und ich finde immer noch, dass der Name Four viel besser zu ihm passt als Tobias) Obwohl es eigentlich fast durchgehend spannend war, hatte es irgendwie trotzdem so seine Längen in der Mitte. Das fand ich ziemlich schade.
Die Wandlung von Tris und Four fand ich aber ziemlich gut und das hat auch noch mal ziemlich viel zur Geschichte beigetragen. Die Geschichte an sich wird auch immer komplexer und nach dem letzten Kapitel kann ich es kaum erwarten, den dritten Teil zu lesen. Auch wenn der auf Englisch erst im Oktober herauskommt :(
Insgesamt finde es jetzt aber auch nicht sooo schlimm noch ein bisschen zu warten, weil ich jetzt auch erstmal wieder genug von der Geschichte habe.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.