Mittwoch, 18. Juli 2012

[Rezension] Ewiglich 01: Die Sehnsucht




Gebundene Ausgabe: 380 Seiten
Verlag: Oetinger Verlag
Sprache: Deutsch
Preis: 17,95€
Buchreihe: Ja, 1 von 3



  
Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr … Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie … 



Ich stellte mir gerade sein Gesicht vor - ein Junge mit weich fallendem Haar und braunen Augen-, als die Nährung endete.



Ich bin auf dieses Buch das erste Mal durch eine Leseprobe aufmerksam geworden. Sie hatte sie aus irgendeiner Zeitschrift, konnte damit nichts anfangen und hat deshalb mir gegeben. Nachdem ich sie mir dann durchgelesen hatte, dachte ich zuerst: Naja, ist ganz ok, aber nichts besonderes. 
Doch dann bin ich einfach nicht mehr davon losgekommen. Ich musste immer wieder daran denken und deshalb habe ich mir das Buch dann doch gekauft. Und ich bin wirklich glücklich darüber!
Ich bin immer noch total hin und weg. Nachdem ich die ersten 100 Seiten in einem Rutsch gelesen hatte, habe ich auch den Rest des Tages noch weiter darüber nachgedacht und das passiert mir eigentlich nicht so oft. 
Bei dem Buch stimmt einfach alles ♥ Das Buch ist innerhalb der Kapitel noch in Gegenwart und Vergangenheit geteilt, sodass sich im Laufe der Zeit alles wie ein Puzzle zusammensetzt und man die Handlungen von Nikki zum Beispiel, die ich am Anfang gar nicht verstehen konnte, dann doch noch irgendwie nachvollzeihen kann. 
Nikki war mir nicht wirklich von Anfang an sympathisch. In den ersten Kapiteln kam sie mir irgendwie so... durchsichtig (?) vor. Aber das sollte wahrscheinlich so sein. Deshalb fand ich das auch nicht weiter schlimm. Aber ab einer bestimmten Stelle - und ich weiß nicht genau, wo die ist - tut sie mir sehr leid. Und ab dann  konnte ich auch alles besser nachvollziehen. Sie tat mir eine lange Zeit wirklich leid.  
Jack hingegen fand ich von Anfang an total super <3. Ich glaube, er ist sozusagen mein Lieblingscharakter in diesem Buch. 
Und Cole. Ja, Cole ist einfach Cole. Keine Ahnung, wie ich das beschreiben soll. Ich kann ihn zwar eigentlich nicht wirklich leiden. Ist ja auch logisch, so wie er drauf ist, aber nachvollziehen kann ich seine Handlungen schon. Es macht einfach Sinn und an seiner Stelle würde ich wahrscheinlich nicht anders handeln. 
Den Schreibstil des Buchs finde ich einfach perfekt. Genau dieses Art von Schreibstil liebe ich einfach. Es ist zwar immer noch Jugendbuchschreibstil, aber nicht dieser Versuch krampfhaft Jugendsprache mit einfließen zu lassen, wenn ihr versteht, was ich meine. ;)




Kommentare:

  1. Mal wieder eine super Rezi! :D
    Ich will das Buch auch noch lesen *-*
    Und Glückwunsch zu 12 Lesern!

    AntwortenLöschen
  2. Hey, bin grad zufällig auf deinen Blog gestoßen und hab mich mal umgesehen:D
    "Ewiglich" liegt auch noch neben meinem Bett auf dem Nachttisch, aber irgendwie komm ich nicht dazu, es zu lesen... Naja, deine Rezension hat sich ermutigt, danke dafür:D
    liebe Grüße^^

    http://redrosesforthedevil.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja ich kann es dir nur empfehlen!

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.