Donnerstag, 23. Februar 2017

[Rezension] The King's Men

The King's Men | Nora Sakavic | 418 Seiten | Reihe #3

INHALT

Neil Josten is out of time. He knew when he came to PSU he wouldn't survive the year, but with his death right around the corner he's got more reasons than ever to live.

Befriending the Foxes was inadvisable. Kissing one is unthinkable. Neil should know better than to get involved with anyone this close to the end, but Andrew's never been the easiest person to walk away from. If they both say it doesn't mean anything, maybe Neil won't regret losing it, but the one person Neil can't lie to is himself.

He's got promises to keep and a team to get to championships if he can just outrun Riko a little longer, but Riko's not the only monster in Neil's life. The truth might get them all killed—or be Neil's one shot at getting out of this alive.

Erster Satz

Even after a semester at Palmetto State University and a couple weeks praciticing on the largest stadium in the United States, Neil was still struck breathless by the Foxhole Court.

Meine Meinung

Es ist gefühlt noch keine zwei Tage her seit ich völlig begeistert (und schockiert) die Rezension zu „The Raven King“ geschrieben haben. Deswegen habe ich die zum letzten Teil auch mal wieder vor mir hergeschoben. Direkt nach dem Beenden des Buches habe ich schon auf goodreads versucht, meine Gedanken und Gefühle zu diesem Buch irgendwie auszudrücken, aber ich bezweifle, dass mir das gelungen ist. Das zweite, was ich gemacht habe, war übrigens eine Pinnwand auf Pinterest zu erstellen. (Und das haben bisher nur Harry Potter, Teen Wolf und Supernatural geschafft – und ich schätze, das gibt einen ganz guten Eindruck wie hoch oben diese Reihe es auf die Favoritenliste geschafft hat.)

In meiner letzten Rezension habe ich ja darüber berichtet, wie mich die Reihe nicht richtig schlafen gelassen hat, weil ich ständig darüber nachgedacht habe, was wohl als nächstes passiert und das ist nachdem ich sie jetzt beendet habe besser geworden. Aber nicht viel. Ich meine, ich denke zum Glück vor dem Einschlafen nicht mehr so viel darüber nach, aber so über den Tag verteilt irgendwie schon und ich würde die Reihe am liebsten wieder von vorne anfangen, um jedes noch so kleine Detail mitnehmen zu können. Beim ersten Lesen ist es ja doch irgendwie so, dass man nicht unbedingt auf jede Kleinigkeit achtet, weil man einfach so gespannt darauf ist, was als nächstes passiert. Zumindest ist das bei mir so. Das werde ich mir jetzt aber für nach der Abschlussprüfung sozusagen als Belohnung aufheben und dann kann ich die Geschichte auch erstmal ein bisschen sacken lassen.

Zur Handlung an sich möchte ich eigentlich gar nichts sagen. Es ist ja immerhin der letzte Teil und das einzige, was ich sagen kann, ist, dass der dritte Teil alles war, was ich gehofft habe—und sogar noch mehr.

Als letztes möchte ich eigentlich nur noch sagen, dass ich immer noch total hin und weg bin und wen die Beschreibung vom ersten Teil wenigstens ein bisschen anspricht, sollte der Geschichte definitiv eine Chance geben. (Die ganze Reihe kostet als eBooks übrigens auch nur 2,79 €.) 

Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.