Donnerstag, 18. August 2016

[Rezension] The Last Star


The Last Star | Rick Yancey | 338 Seiten | Reihe #3
INHALT

The enemy is Other. The enemy is us.

They’re down here, they’re up there, they’re nowhere. They want the Earth, they want us to have it. They came to wipe us out, they came to save us.

But beneath these riddles lies one truth: Cassie has been betrayed. So has Ringer. Zombie. Nugget. And all 7.5 billion people who used to live on our planet. Betrayed first by the Others, and now by ourselves.

In these last days, Earth’s remaining survivors will need to decide what’s more important: saving themselves…or saving what makes us human.

Erster satz

Many years ago, when he was ten, her father had ridden a big yellow bus to the planetarium.

Meine Meinung

Warum drücke ich mich eigentlich nur vor Rezensionen, wenn mir das Buch entweder richtig gut gefallen oder mich wirklich enttäuscht hat?
Na ja, dieses Buch gehört leider in die zweite Kategorie. Leider hatte ich schon etwas in diese Richtung befürchtet, weil mir der zweite Teil bereits nicht mehr so gut gefallen hatte und die Geschichte hier praktisch genau daran angeknüpft hat. Ich will auf keinen Fall sagen, dass das Buch schlecht ist, aber ich konnte mit der Auflösung und der Begründung für alles, was im ersten Teil passiert ist, einfach nichts anfangen. Für mich hat es als Erklärung nicht gereicht und ach... ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. (Vielleicht ist es ähnlich wie im zweiten Teil und ich habe einfach etwas verpasst bzw. nicht verstanden.) Ich habe einfach das Gefühl, dass es bei mir nicht so angekommen ist, wie es beim Leser ankommen sollte.
Aber dadurch, dass ich mit der Auflösung nicht so viel anfangen konnte, sind mir die Charaktere auch immer mehr entglitten und am Ende haben sie mich eigentlich kaum noch interessiert. Es war mir sogar fast egal, was mit ihnen passiert und das fand ich sehr schade, weil ich besonders im ersten Teil noch so mitgefiebert habe.
Die Bewertung kommt also für mich eher daher, dass mich die Auflösung enttäuscht hat und nicht wirklich damit, dass ich das Buch schlecht fand.

Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.