Sonntag, 25. Oktober 2015

[Rezension] Ein Bild von dir


Ein Bild von dir | Jojo Moyes | 539 Seiten | 14,99€
Zwei Paare – getrennt durch ein Jahrhundert, verbunden durch ein Gemälde.
Während um sie herum der Erste Weltkrieg tobt, versucht Sophie stark zu sein – für ihre Familie, für ihren Mann Édouard, der auf Seiten Frankreichs kämpft. Nur ein Gemälde ist ihr geblieben, das sie an ihr gemeinsames Glück erinnert. Ein Porträt, das Édouard einst von ihr malte. Und das ihn jetzt retten soll …
Hundert Jahre später. Liv trauert um ihren Mann David. Vor vier Jahren ist er gestorben, viel zu früh. Livs kostbarster Besitz: ein Gemälde, das er ihr einst schenkte. Der Maler: Édouard. Das Modell: Sophie. Als ihr dieses Gemälde genommen werden soll, ist sie bereit, alles zu opfern. Auch das eigene Glück …

Ich träumte von Essen.

Ich habe ja bereits gesagt, dass das Buch schon seit gefühlt einem halben Jahr lesen wollte und jetzt froh bin, dass ich es endlich getan habe. Das Thema hat mich ja von Anfang an angesprochen, aber ich habe trotzdem auf den richtigen "Moment" gewartet, um es zu lesen, weil ich dachte, dass es ein bisschen ernster ist und auch mehr auf den Ersten Weltkrieg eingegangen wird. Das hätte man vielleicht verhindern können, wenn man den Klappentext gelesen hätte - was ich ja aber grundsätzlich nie tue. Die Geschichte an sich hat mir auch wirklich gut gefallen, aber ich mochte den  den Anfang oder auch den ersten der zwei Teile viel lieber mochte als den zweiten. Dieser Teil spielt nämlich komplett während des Krieges. Der zweite Teil spielt 2006 und hat mir leider nicht so gut gefallen. Ich mochte die Charaktere nicht so gerne, beziehungsweise sind sie mir auch nach all den Seiten noch fern geblieben. Leider war das sowohl bei Paul als auch bei Olivia so.
Der Schreibstil hat mir aber wieder einmal sehr gut gefallen und ich mag Jojo Moyes Bücher auch wirklich, wirklich gerne, aber dieses hier gehört leider nicht zu meinen absoluten Lieblingen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.