Dienstag, 9. September 2014

[Rezension] Night School: Legacy


Titel: Night School 2: Legacy
Originaltitel: —
Autor: C. j. Daugherty
Sprache: Englisch
Seitenzahl: 385
Erscheinung: Januar 2013
Taschenbuch: 7,70€ (Atom)
Themen: Internat, Verrat, Spannung, Liebe
Buchreihe: ja, 2 von 5
Bewertung: 5 von 5

In the last year, Allie has survived three arrests, two breakups and one family meltdown. The only bright point has been her new life at Cimmeria Academy. It's the one place Allie feels she belongs. And the fact that it's brought the dreamy Carter West into her life hasn't hurt.
But far from being a safe haven, the cloistered walls of Cimmeria are proving more dangerous than Allie could've imagined. The students are under threat and Allie's family - from her mysterious grandma to her runaway brother - are at the centre of the storm.
Allie is going to have to choose between protecting her family and trusting her friends. But secrets have a way of ripping even the strongest relationships apart...

»Isabelle, I need help!«

Wow, wow, wow.
Es gibt ja wirklich nicht viele Bücher, nach denen ich so redebedarf habe, dass ich die Rezi sofort nach dem Beenden schreiben muss. Aber dieses hier ist eines davon. Ich habe gerade die letzten 250 oder 260 Seiten in einem durchgelesen und bin total geflasht. Zuerst, irgendwo auf Seite 150 hat es mir zwar nicht ganz so gut gefallen, aber danach war es so BÄM und dann war es auf einmal spannend und aufregend und überraschend und ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Es sind so viele Dinge passiert und ich musste einfach immer wissen, wie es weitergeht. Ich bin total froh, dass ich das Buch diesen Monat gelesen habe und würde mir jetzt am liebsten sofort den dritten Teil kaufen, aber andererseits möchte ich die Reihe auch nicht so schnell beenden und deswegen wird es ja wahrscheinlich noch eine Weile (so 1-2 Monate) dauern. 
Allerdings wollte ich noch einmal eine Sache anmerken. Und zwar, wie sehr mir bei dieser Reihe auffällt, dass sie einfach anders ist, als die meisten Jugendbuchreihen. Es ist vielleicht nicht unbedingt soo mega einzigartig, aber irgendwie schon. Ich habe das Gefühl, dass das daran liegt, dass es einfach keine amerikanische, sondern ein britische Autorin ist. Irgendwie kommt es mir einfach so vor, als wäre es nicht der ewig gleiche Einheitsbrei (nicht, dass ich den so furchtbar finden würde) und das ist einfach zur Abwechslung mal ganz cool. Es erinnert mich auch irgendwie von der Art her ein bisschen an Vampire Academy.

Ja, wie schon gesagt, ich möchte mich noch ein bisschen über das Buch auslassen und in meiner Rezi kann ich ja schlecht über den Inhalt sprechen, weil es der zweite Teil ist und weil ich eigentlich nie über den Inhalt spreche. Hier muss ich aber einfach ein paar Dinge ansprechen. Erstens, dieser Streit mit Carter, nachdem er Allie und Sylvain beim Training beobachtet hat, und zuerst war ich einfach total sauer auf ihn und konnte seine Reaktion so gar nicht nachvollziehen, aber danach als Allie irgendwann mit Rachel darüber redet, kann ich es irgendwie doch. Und danach passieren so viele Dinge, die alle dazu geführt haben, dass sie irgendwie auseinander gegangen sind und das fand ich furchtbar, weil ich Carter doch echt gerne mag. Danach mochte ich aber auch irgendwie den Teil, in dem Allie alleine war, weil sie einfach ziemlich... realistisch reagiert hat und nicht so nervig herumgeheult hat, wie die meisten Mädchen nach einer Trennung in Büchern. Und dann... drittens... der Ball, das Ende und Jo und argh. Irgendwie hatte ich schon so eine kleine Vorahnung, dass das passieren würde und deswegen konnte ich irgendwie damit umgehen. Es gibt nur einen ganz kleinen Absatz, indem sie Jos Beerdigung beschreibt und das fand ich wiederum auch wirklich realistisch, weil man, wenn man trauert, so etwas einfach nicht so genau beschreiben kann, weil man es gar nicht so wirklich mitbekommt. Aber trotzdem war da die ganze Zeit, diese eine Sache, die mir überhaupt nicht gefallen hat, wegen der ich aber nichts an der Bewertung ändern kann, weil ich es schon irgendwie nachvollziehen kann, aber nicht will. Mit "dieser Sache" meine ich Allie und Sylvain. Das passt mir irgendwie überhaupt nicht. Ich hoffe echt, dass sich das noch ändert. Määäh, jetzt hätte ich doch wirklich gerne den dritten Teil.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.