Mittwoch, 30. Juli 2014

[Rezension] A Storm of Swords 1: Steel and Snow


Taschenbuch: 569 Seiten
Verlag: Harper Voyager (Oktober 2000)
Sprache: Englisch
Preis: 7,40€
Buchreihe: Ja, 3.1 von 5

Winter approaches Westeros like an angry beast.

The Seven Kingdoms are divided by revolt and blood feud. In the northern wastes, a horde of hungry, savage people steeped in the dark magic of the wilderness is poised to invade the Kingdom of the North where Robb Stark wears his new-forged crown. And Robb's defences are ranged against the South, the land of the cunning and cruel Lannisters, who have his young sisters in their power.
Throughout Westeros, the war for the Iron Throne rages more fiercely than ever, but if the Wall is breached, no king will live to claim it.

The day was grey and bitter cold, and the dogs would not take the scent.

Bei diesem Teil der Reihe, der ja in zwei aufgeteilt wurde, habe ich beschlossen, dass ich nicht das ganze Buch in einem durchlesen wollte. Es macht bei diesen Büchern irgendwie mehr Spaß, sie nach und nach zu lesen, weil es auf einmal einfach SO viele Informationen sind. Dieser Teil hat mir wieder besser gefallen als der zweite (obwohl er ja noch gar nicht ganz zu Ende ist). Besonders mochte ich, dass es jetzt auch Kapitel aus Jaimes Sicht gibt. Ich muss nämlich zugeben, dass ich ihn ziemlich gerne mag (obwohl er natürlich eigentlich böse ist und er hat eine Beziehung mit seiner Schwester?!). Und die Charaktere, die ich nicht so gerne mochte, sind auch glücklicherweise nicht so oft vorgekommen. Ich habe auch irgendwie das Gefühl (obwohl ich mir das natürlich auch einbilden kann), dass ich mit dem Schreibstil und so weiter langsam besser klar komme als am Anfang. Das Lesen dauert natürlich immer noch länger, weil die Schrift einfach so klein ist, als bei anderen Bücher, aber es gibt eigentlich kaum Wörter, die ich nachgucken muss. Ich würde es, die Reihe auf Englisch zu lesen, aber immer noch eher denjenigen empfehlen, die relativ gut Englisch können. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.