Donnerstag, 29. August 2013

[Rezension] Black Dagger 12: Vampirträume


Taschenbuch: 344 Seiten
Verlag: Heyne
Sprache: Deutsch
Preis: 7,99€
Buchreihe: Ja, 12 von 20


Während der Vampirkrieger Phury noch zögert, seine neue Rolle als Primal zu erfüllen, lebt sich die Auserwählte Cormia im Anwesen der Bruderschaft immer besser ein. Doch die Beziehung zwischen Phury und Cormia ist von Zweifeln und Missverständnissen geprägt, und Phury glaubt immer weniger daran, seiner Aufgabe gewachsen zu sein. Seine innere Zerrissenheit lässt ihn schließlich einen furchtbaren Fehler begehen. Unterdessen steigt der ehemalige Vampir Lash zum neuen Anführer der Gesellschaft der Lesser auf. Mit ungeheurer Brutalität geht er gegen die Vampiraristokratie vor, und Wrath und die Bruderschaft der Black Dagger haben schon bald alle Hände voll damit zu tun, ihre Leute zu beschützen. Und dann taucht auch noch der gefallene Engel Lassiter auf, der behauptet, der Bruderschaft einen äußerst kostbaren Verlust ersetzen zu können...


In ihrem Schlafzimmer im Obergeschoss des Hauses der Bruderschaft setzte sich Cormia auf den Boden vor ein Architekturmodell, das sie am Abend zuvor begonnen hatte, eine Schachtel Zahnstocher in der Hand, eine Schüssel Erbsen neben sich.


Beim letzten Teil habe ich mich ja "beschwert", dass die Bücher langsam ziemlich eintönig werden. Ich denke jetzt, dass es einfach an dem elften Buch lag. Das zwölfte hat mir nämlich wieder richtig, richtig gut gefallen. Es war echt spannend und es gab eine ziemliche interessante Wendung mit der ich überhaupt nicht gerechnet habe. Im Prinzip sieht man ja schon alles kommen und das war ja das, was mich am letzten Buch gestört hat. Hier war es aber gar nicht so. Das Buch hat mir wieder richtig Lust auf die Reihe gemacht und deshalb habe ich mir auch gleich den nächsten Teil ausgeliehen. 
Es ging ja hier um Phury und Cormia, die mir zwar beide nicht sooo sympathisch sind, aber die Geschichte und vor allem das drum herum hat mir trotzdem wirklich gut gefallen.
Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Teil.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.