Sonntag, 20. Januar 2013

[Rezension] Für immer vielleicht



Gebundene Ausgabe: 443 Seiten
Verlag: Krüger
Sprache: Deutsch
Preis: 8,99€
Buchreihe: Nein



Alex und Rosie kennen sich, seit sie fünf Jahre alt sind. Alex muss kurz vor dem Abi mit seinen Eltern von Irland nach Amerika ziehen. Rosie will nachkommen und Hotelmanagement studieren, doch dann wird sie schwanger. Und das nicht von Alex. Sie zieht ihre Tochter allein groß, Alex heiratet eine Amerikanerin. Erst nach Jahren ist er wieder solo - doch inzwischen ist auch Rosie verheiratet...


An Alex
Ich lade dich am Dienstag, den 8. April zu meiner Geburtstagsfeier ein.


Als ich das Buch gekauft habe, wusste ich ehrlich gesagt gar nicht genau, worum es geht. Das mache ich bei den Büchern aus diesem Genre eigentlich immer, weil ich finde, dass in der Beschreibung meistens zu viel verraten wird und das hasse ich total. (Deshalb versuche ich in den Rezensionen auch immer so wenig, wie möglich zu verraten.)
Auf jeden Fall muss ich erstmal sagen, dass ich es total toll finde, dass das Buch in Briefform geschrieben ist. Also es besteht nur aus Briefen, E-Mails und Chats. Die Idee finde ich schon mal mega gut. Und die Geschichte ist an sich auch total toll. Die Charaktere sind super ausgearbeitet und beschrieben. Es ist (mal wieder) so ein Buch, das total realistisch ist. Es ist so lebendig und ich würde zu keinem Zeitpunkt daran zweifeln, dass diese Geschichte nicht irgendwann wirklich passiert ist. Ich habe mich ja schon relativ lange davor gedrückt es zu lesen, bereue es jetzt aber wirklich kein bisschen. Es erinnert mich auch leicht an ein Buch, das ich vor zwei Jahren (oder so) gelesen habe. Zwei an einem Tag kennen bestimmt einige von euch. Ich finde es auch toll, dass das Buch in einem Zeitraum von über vierzig Jahren spielt, denn dadurch wachsen einem die Charaktere noch mehr ans Herz.
Es ist auch total flüssig und frisch geschrieben. Es hat wirklich Spaß gemacht, weil es auch noch so viele kleine Einzelheiten gab, die es so besonders machen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.