Donnerstag, 3. Januar 2013

[Rezension] Ewiglich 02: Die Hoffnung




Gebundene Ausgabe: 378 Seiten
Verlag: Oetinger (2012)
Sprache: Deutsch
Preis: 17,90€
Buchreihe: Ja, 2 von 3



Nichts wünscht sich Nikki sehnlicher, als dass Jack zu ihr zurückkehrt. Jack, der sich für sie geopfert hatte und der für sie den Weg ins Ewigseits angetreten war. Jede Nacht träumt Nikki von ihm, und verzweifelt versucht sie alles, um ihre große Liebe zu retten. Der Einzige, der ihr dabei helfen kann, ist der rätselhafte Cole, doch Nikki weiß nicht, ob sie ihm wirklich trauen kann. Allerdings läuft ihr die Zeit davon, denn Jacks Erinnerungen an sie werden immer schwächer und sie muss fürchten ihn für immer zu verlieren...


Ich sehe Jack jede Nacht.


Ich konnte mir zu Weihnachten noch ein Buch aussuchen und habe zwischen "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" und diesem hier tendiert. Da ich aber von Ewiglich 2 so viele sehr gute Rezensionnen, hauptsächliche bessere als bei Die Bestimmung, habe ich mich dann hierfür entschieden. 
Am Anfang war es aber irgendwie trotzdem so, dass ich eher so dachte: Ja und was soll daran jetzt so toll sein? Dazu muss ich sagen, dass es überhaupt nicht schwer war wieder in die Geschichte hinein zu kommen, aber irgendwie war der Anfang einfach nicht so.
Doch dann irgendwann ab Kapitel vier oder fünf war es plötzlich so BAM :D Nein, wirklich. Ich saß die ganze Zeit da und wollte unbedingt, unbedingt weiterlesen. Es war richtig extrem. Aber andererseits wollte ich es auch nicht so schnell durchlesen, weil ich dann wieder so lange auf den nächsten Teil warten muss... 
Auf jeden Fall hat es mir wirklich unglaublich gut gefallen und alles, was im ersten Teil schon toll war, ist hier nur noch besser. Und vor allem das Ende hat mich so überrascht und geschockt zugleich, dass ich es schon wieder kaum erwarten kann, bis der zweite Teil herauskommt, was aber ja wahrscheinlich noch ein Jahr dauern wird :/ Ich könnte heulen :D 
Der Schreibstil war wieder sehr schön und flüssig. Er gefällt mir wirklich sehr gut. (War ja auch schon beim ersten Teil so.) Die Gestaltung ist auch einfach toll, genauso wie das Cover. Es gab auch sonst außer den Anfang keine Passage, die sich irgendwie gezogen hat. Es hatte einfach die perfekte Länge und es gab nichts, was man hätte weglassen können. Es ist von der Atmosphäre her ganz anders als der erste Teil, was der Geschichte aber auch ziemlich gut tut. 
Ich kann es euch also wirklich nur empfehlen und bereue es keine Sekunde, dass ich mir dafür entschieden habe. (Obwohl ich natürlich nicht weiß, ob mir die Bestimmung besser gefallen hätte ;))



Kommentare:

  1. Also diese Trilogie muss ich wirklich DRINGEND anfange zu lesen, soviele wie Ewiglich schon gelesen haben, und ich noch nicht o.O ^^

    Liebste Grüße,
    LEY

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich kann es dir wirklich sehr empfehlen :)

      Löschen
  2. Da freu ich mich total den zweiten Band endlich in den Händen zu halten =)

    "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" habe ich auch noch nicht gelesen, die Kritiken dazu sind anscheinend wirklich nicht all zu gut. Hoffentlich kann mich das Buch dann vom Gegenteil überzeugen, denn ich finde den ersten Teil wirklich, wirklich super ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er ist wirklich sehr toll!

      Ja, ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll, aber ich werde ihn auf jeden Fall lesen :)

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.