Sonntag, 31. Juli 2016

[Rezension] Abendruh

Abendruh | Tess Gerritsen | 412 Seiten | Reihe #10

Sie werden DICH finden …

Sie sind die einzigen Überlebenden schrecklicher Familientragödien. Erst wurden ihre Eltern und dann obendrein ihre Pflegefamilien brutal ermordet. In Abendruh, einem Internat in der Abgeschiedenheit Maines, sollen sie ihre Sicherheit wiedergewinnen und in ein normales Leben zurückfinden. Doch obwohl die Schule hermetisch gesichert ist, kommt es zu höchst beunruhigenden Vorfällen, und drei Jugendliche bangen um ihr Leben. Maura Isles, die eine persönliche Verbindung zu Abendruh hat, ist vor Ort, als die Bedrohung eskaliert…

Wir nannten ihn Ikarus.

Eigentlich wollte ich noch ein bisschen warten, bis ich den letzten (deutschen) Teil dieser Reihe lese. Immerhin erscheint der nächste als Taschenbuch (und ich lese die Bücher nur als Taschenbuch) erst im September und bis dann der darauffolgende erscheint, dauert es bestimmt zwei Jahre.
Trotzdem hatte ich einfach unglaublich Lust auf dieses Buch und da ich ja jetzt auch eine neue Thrillerreihe für mich entdeckt habe, wollte ich dann doch nicht mehr länger warten.
Das Buch hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Es geht um eine wirklich tolle Geschichte mit sehr interessanten Charakteren (auch alt bekannte), die hier auftauchen. Das Setting hat mir sehr gut gefallen, genau wie all die Geheimnisse und Rätsel. Ich mag Jane und Maura mittlerweile auch in den Büchern wirklich gerne und auch, wenn sie sich total von der Serie unterscheiden, gefällt mir beides auf seine Weise gut. 
Das Einzige, was mich ein bisschen gestört hat, war die Auflösung... Ich weiß nicht genau, warum aber irgendwie haben mir ein paar Informationen gefehlt. Ich hätte mir am Ende vielleicht noch ein paar Seiten mehr gewünscht.

[Leseplanung] August 2016

Hey zusammen!
Ich muss ja sagen, dass ich im Moment irgendwie sehr unschlüssig bin, was ich lesen soll. Ich bin dabei viele Reihen zu beenden bzw. habe sie mittlerweile auch fast alle beendet und weiß jetzt nicht so recht, welche Reihen ich anfangen möchte. Ich hoffe mal, dass ich für den August ein paar tolle Bücher und auch Reihen ausgesucht habe. 
Das "Hauptbuch" diesen Monat für alle ist natürlich sowieso Harry Potter and the Cursed Child - da brauchen wir uns ja alle gar nichts vormachen. Meine Vorbestellung lässt leider laut Amazon auch noch mindestens eine Woche auf sich warten und deswegen muss ich die Zeit bis dahin (und danach) irgendwie mit anderen Büchern überbrücken. 
Insgesamt habe ich mir acht Bücher ausgesucht, darunter wie gesagt einige Folgebände, neue Reihen und sogar eine SuB-Leiche. Bei der (My Life Next Door) muss ich mich ein bisschen zwingen, sie endlich zu lesen, aber ich hoffe natürlich trotzdem, dass es mir gefällt. 

 
 

Harry Potter and the Cursed Child - J. K. Rowling
Chasing Impossible - Katie McGarry
My Life Next Door - Huntley Fitzpatrick
The Last Star - Rick Yancey
Reviving Izabel - J. A. Redmerski
The Young Elites - Marie Lu
Der Todeskünstler - Cody McFadyen
Miss Peregrine's Home for Peculiar Children - Ransom Riggs

Samstag, 30. Juli 2016

[New in] Juli 2016

Hallo ihr Lieben!
Heute gibt es meine neuen Bücher im Juli. Es sind mal wieder einige, darunter ein paar Neuerscheinungen, günstige eBooks und was sonst noch so angefallen ist. Gelesen habe ich davon noch nicht viel, aber ich bin schon sehr gespannt auf alle.

 


Chasing Impossible - Katie McGarry
A Court of Mist of Fury - Sarah J. Maas
The Last Star - Rick Yancey
The Wrath & the Dawn - Renée Ahdieh
Kiss the Sky - Krista & Becca Ritchie
By a thread - Jennifer Estep
Shadow and Bone - Leigh Bardugo
RockKiss: Eine Nacht ist nicht genug - Nalini Singh
The Devil in Denim - Melanie Scott

Freitag, 29. Juli 2016

[Rezension] By a thread

By a thread | Jennifer Estep | 356 Seiten | Reihe #6

I never thought I’d need a vacation from being an assassin….

My name is Gin Blanco, and I’m the assassin the Spider. All the Ashland’s lowlifes are gunning for me and trying to make a name for themselves by taking out the Spider. So I think it’s a good idea to get out of Ashland for a while until things cool down.

So I’m headed south to a swanky beach town, along with my baby sister, Bria, for a weekend of fun in the sun. But when an old friend of Bria’s is threatened by a powerful vampire with deadly elemental magic, it looks like I’ll have to dig my silverstone knives out of my suitcase after all. But this time, not even my own Ice and Stone power may be enough to save me from coming home in a pine box…

»You need a vacation.«

Mit dem sechsten Teil habe ich mir nach seinem Vorgänger ein bisschen mehr Zeit gelassen. Ich mag die Reihe immer noch sehr, aber ich habe das Gefühl, dass ich sie auch schnell "über" haben könnte, wenn ich die Bücher direkt hintereinander lese.
Dieser Teil hat mir wieder gut gefallen, aber (wie ich eigentlich nicht anders erwartet habe) nicht so gut wie der vorige.
Die Thematik und den Szenenwechsel fand ich aber sehr gut. Es hat auch einfach für die Charaktere sehr gut gepasst. Was mir aber besonders gut gefallen hat, war, dass man einen alten Charakter wieder getroffen hat und die Entwicklung zwischen ihm und Gin mochte ich total. Es hat auch gezeigt, wie die Protagonistin seit den ersten Bänden gewachsen ist.
Allerdings gibt es einen relativ großen Kritikpunkt... ich hatte schon bei der Mythos Academy einige Probleme mit den Wiederholungen der Geschichte und auch einiger Wörter und das ist mir hier leider auch wieder aufgefallen. Es gibt einzelne Passagen, die irgendwie immer wiederholt werden bei Beschreibungen (zum Beispiel, wo Gin ihre Messer versteckt hat) und mittlerweile geht mir das ein bisschen auf die Nerven. Genauso wie sich die Fälle irgendwie immer wiederholen. Es läuft immer nach dem gleichen Schema ab und es passiert nur noch selten, dass ich überrascht werde.
Ich hoffe, dass das in den nächsten Teilen wieder besser wird.  

Mittwoch, 27. Juli 2016

[Rezension] The Hero of Ages

The Hero of Ages | Brandon Sanderson | 724 Seiten | Reihe #3
Tricked into releasing the evil spirit Ruin while attempting to close the Well of Ascension, new emperor Elend Venture and his wife, the assassin Vin, are now hard-pressed to save the world.This adventure brings the Mistborn epic fantasy trilogy to a dramatic and surprising climax as Sanderson's saga offers complex characters and a compelling plot, asking hard questions about loyalty, faith and responsibility.

Marsh struggled to kill himself.

Seit einem halben Jahr begleitet mich die Trilogie von Brandon Sanderson inzwischen. Der Hype (und ein günstiges Angebot) war der Hauptgrund, warum ich schließlich mit der Reihe begonnen habe. Mittlerweile kann ich diesen Hype ziemlich gut verstehen - auch, wenn es für mich durchweg eine Reihe mit 4,5 Federn war.
Das lag daran, dass der allerallerletzte Funke irgendwie bis zum Ende doch nicht ganz überspringen wollte, aber ansonsten bin auch ich sehr begeistert. Das Ende war wirklich... wow. Ich kann es gar nicht in Worte fassen. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich nur die Hälfte davon richtig greifen konnte (vielleicht konnte es mich deswegen hundertprozentig begeistern). Ich denke, man kann die Reihe noch fünf Mal lesen und entdeckt jedes Mal wieder etwas Neues.
Jetzt bin ich jedenfalls gespannt, auf das Spin-off aber auch auf andere Bücher des Autors. Ich weiß noch nicht genau, was ich als nächstes lesen möchte, aber ich freue mich so oder so schon sehr darauf. 

Dienstag, 26. Juli 2016

[Rezension] Killing Sarai

Killing Sarai | J. A. Redmerski | 310 Seiten | Reihe #1

Sarai was only fourteen when her mother uprooted her to live in Mexico with a notorious drug lord. Over time she forgot what it was like to live a normal life, but she never let go of her hope to escape the compound where she has been held for the past nine years.

Victor is a cold-blooded assassin who, like Sarai, has known only death and violence since he was a young boy. When Victor arrives at the compound to collect details and payment for a hit, Sarai sees him as her only opportunity for escape. But things don’t go as planned and instead of finding transport back to Tucson, she finds herself free from one dangerous man and caught in the clutches of another.

While on the run, Victor strays from his primal nature as he succumbs to his conscience and resolves to help Sarai. As they grow closer, he finds himself willing to risk everything to keep her alive; even his relationship with his devoted brother and liaison, Niklas, who now like everyone else wants Sarai dead.

As Victor and Sarai slowly build a trust, the differences between them seem to lessen, and an unlikely attraction intensifies. But Victor’s brutal skills and experience may not be enough in the end to save her, as the power she unknowingly holds over him may ultimately be what gets her killed.

It's been nine years since I saw the last American here.

Ich weiß gar nicht so genau, wo ich bei dieser Reihe anfangen soll. Ich glaube, sie ist allgemein relativ unbekannt. Ich habe sie durch YouTube entdeckt und mir vor kurzem den ersten Teil günstig als eBook heruntergeladen. Ich wusste mal wieder nicht so genau, worum es geht, aber ich finde, das Cover geht schon in eine passende Richtung und es ist schon klar, dass man keinen lustigen Liebesroman erwarten kann.
Ich glaube direkt aus diesem Genre (obwohl ich es gar nicht so sehr in ein bestimmtes Genre einordnen kann), irgendeine Mischung aus Krimi, Thriller und vielleicht ein bisschen Romantic Suspense, habe ich noch nichts gelesen.
Es hat mir aber wirklich sehr gut gefallen. Alleine im ersten Teil ist schon unglaublich viel passiert und ich bin seeehr gespannt auf den Rest der Bücher. Die Reihe hat auch einfach unglaublich viel Potential.
Die beiden Hauptcharaktere mochte ich auch sehr. Ich konnte zwar Sarais Handlungen nicht immer nachvollziehen, aber es war auf jeden Fall sehr glaubwürdig nach allem, was sie durchgemacht hat. Eigentlich bei beiden.
Ich bin sehr froh, dass ich die Reihe endlich begonnen habe und mich jetzt noch so viele Bücher daraus erwarten.

Samstag, 23. Juli 2016

Bücher für den Sommer

Hey ihr Lieben!
Vor über zwei Jahren (oh, Gott, die Zeit vergeht so schnell) habe ich schon mal einen Post (hier) mit Bücherempfehlungen für den Sommer gemacht.  Damals habe ich sowohl Bücher, die ich bereits gelesen habe als auch Bücher, die ich noch nicht gelesen habe, mit einbezogen. Diesmal werden es nur gelesene Bücher. Innerhalb von zwei Jahren hat sich ja auch einiges getan. 
Eigentlich bin ich nicht wirklich jemand, der im Sommer nur Contemporary oder Ähnliches liest. Ich versuche, meine Lesemonate eigentlich immer abwechslungsreich zu gestalten. Ich lese sehr selten viele Bücher aus einem Genre hintereinander. 
Bei meinem Sommer TBR habe ich eine Kategorie gemacht, die „leicht, schnell, spannend“ heißt und ich finde, das trifft meinen Lesegeschmack im Sommer eigentlich ziemlich gut. Ich lese gerne Liebesgeschichten und Contemporary, aber auch Thriller und das ein oder andere Fantasybuch. Wenn es denn passt. 
Das Wetter spielt meistens gar nicht mal eine so große Rolle. Besonders im Moment, wo es auch im Sommer ständig graue, regnerische Tage gibt. Es muss eher zu dem Zeitpunkt passen, indem ich es lese. Ich kann auch Bücher lesen, die im Winter spielen, wenn mir danach ist. 

Na ja, wie auch immer. Hier ist jetzt auf jeden Fall meine Bücherliste, die ich für euch ausgesucht habe: 



Amy and Roger’s Epic Detour & Second Chance Summer - Morgan Matson
Beide Bücher von Morgan Matson habe ich nicht im Sommer gelesen, aber sie haben auch im Winter das totale Sommerfeeling vermittelt. „Second Chance Summer“ ist vielleicht ein bisschen trauriger, aber die Atmosphäre ist trotzdem toll.


Grover Beach Team - Anna Katmore
Die Bücher (oder zumindest der erste Teil) waren eine Zeit lang mal relativ gehypt in der YouTube und Bloggerwelt, wurden dann aber irgendwie vergessen. Mir haben auch die nachfolgenden Teile sehr gut gefallen und da gerade erst ein Spin off erschienen ist und ich mal davon ausgehe, dass die Reihe jetzt beendet ist, möchte ich sie einfach noch einmal empfehlen.



Lux - Jennifer L. Armentrout
Mal ein anderes Genre, aber die Bücher lassen sich so schnell lesen, dass sie meiner Meinung nach auch gut in den Sommer passen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, sie am Strand sitzend oder draußen im Garten zu lesen.


Kirschroter Sommer & Türkisgrüner Winter - Carina Bartsch
Es ist schon wieder viel zu lange her, dass ich diese Reihe gelesen habe (fast drei Jahre). Ich hätte niemals gedacht, dass das so lange her ist. Eigentlich könnte ich sie echt mal wieder lesen.



Losing it - Cora Carmack
Es gibt mittlerweile unzählige NA-Reihen (auch übersetzt), aber das hier war eine, die ich noch relativ früh angefangen habe und weil mich der zweite Teil total begeistert hat, ist sie jetzt in diesem Ranking. Ich glaube nicht, dass es da allen so ging, aber ich liiiebe Faking it.


Die Beschenkte - Kristin Cashore
Auch schon echt lange her seit ich diese Reihe gelesen habe, aber sie ist einfach toll (könnte ich eigentlich auch nochmal lesen). Und die Reihe ist auch stellvertretend für alle anderen Fantasybücher. Passen meiner Meinung auch einfach super in den Sommer. 



The Selection - Kiera Cass
Ich mochte die Selection-Reihe sehr und wie ich auch schon mehrmals betont habe (glaube ich zumindest) fand ich America auch gar nicht so nervig wie die meisten. Die Orignaltrilogie hat mir aber noch um einiges besser gefallen als das Spin-off und deswegen habe ich mich nur für die ersten drei Teile entschieden 


Die Landkarte der Liebe - Lucy Clarke
Das Buch ist nicht so bekannt, aber alleine das Cover macht doch schon unglaubliche Lust auf Urlaub und Sommer, oder? Ich habe es auf Empfehlung einer YouTuberin gekauft und vor drei Jahren im Sommer im Italienurlaub gelesen und auch, wenn das Buch nicht dort spielt, hätte es nicht besser passen können. 


Silber – Kerstin Gier
Ich liebe Kerstin Gier und besonders ihren Humor. Bei lustigen Büchern muss ich immer an den Sommer denken, obwohl man sie im Winter wahrscheinlich besser vertragen könnte. Die ersten beiden Teile waren super und der letzte auch noch okay. Am Ende hat mich das gar nicht so sehr interessiert, weil ich die Charaktere einfach so lieb gewonnen habe. 

Hex Hall – Rachel Hawkins
Es ist schon ewig her, seit ich diese Reihe gelesen habe, aber als ich diese Liste erstellt habe, ist sie mir irgendwie wieder eingefallen. Ich mochte diese Trilogie auch sehr. Der Humor ist hier auch etwas, das mir besonders im Gedächtnis geblieben ist. 


FBI/US Attorney - Julie James
Noch eine Reihe bei der es echt lange her ist, dass ich sie gelesen habe. Hier würde ich auch die ganze Reihe empfehlen, aber die ersten drei Bücher haben mir hier wieder mal am besten gefallen. Eigentlich könnte ich die Bücher auch mal rereaden.


Wait for you & Be with me – J Lynn
Ich habe die ersten beiden Teile dieser Reihe abgöttisch geliebt! Die anderen waren auch gut, sind für mich aber nie an diese hier herangekommen.

Flat Out Love - Jessica Park 
Dieses Buch habe ich tatsächlich mal zur Sommerzeit gelesen und kann das auch nur jedem empfehlen. Mir hat die Geschichte einfach richtig gut gefallen. 


Fangirl - Rainbow Rowell
Hier genauso. Ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll. Wahrscheinlich hat Fangirl sowieso schon jeder gelesen.  


Aristotle & Dante Discover the Secrets of the Universe - Benjamin Alire Sáenz
Das Buch ist in Deutschland gar nicht so bekannt, in Amerika dafür aber umso gehypter. Mir hat es aber auch wirklich gut gefallen und die Geschichte spielt auch im Sommer. 


The Help - Kathryn Stockett
Eigentlich geht es hier um ein ernstes Thema und ich weiß nicht, warum ich es für den Sommer empfehlen würde, aber es ist einfach so. Für mich passt das einfach. 

Easy - Tammara Webber
Mal wieder New Adult... aber das Buch ist irgendwie anders. Ich würde es nicht als so typisch NA bezeichnen. Aber, wer das Buch gelesen hat, weiß was ich meine. 


Der Joker – Markus Zusak
Bei diesem Buch muss ich irgendwie an Abenteuer denken und Abenteuer passen für mich genauso gut in den Sommer wie die Themen der anderen Büchern. 
 
Design by Mira Dilemma.