Donnerstag, 5. Mai 2016

[Rezension] Falling Kingdoms

Falling Kingdoms | Morgan Rhodes | 412 Seiten | Reihe #1
In the three kingdoms of Mytica, magic has long been forgotten. And while hard-won peace has reigned for centuries, a deadly unrest now simmers below the surface.

As the rulers of each kingdom grapple for power, the lives of their subjects are brutally transformed... and four key players, royals and rebels alike, find their fates forever intertwined. Cleo, Jonas, Lucia, and Magnus are caught in a dizzying world of treacherous betrayals, shocking murders, secret alliances, and even unforeseen love.

The only outcome that's certain is that kingdoms will fall. Who will emerge triumphant when all they know has collapsed?

It's the eve of war.... Choose your side.

Princess: Raised in pampered luxury, Cleo must now embark on a rough and treacherous journey into enemy territory in search of magic long thought extinct.

Rebel: Jonas, enraged at injustice, lashes out against the forces of oppression that have kept his country cruelly impoverished. To his shock, he finds himself the leader of a people's revolution centuries in the making.

Sorceress: Lucia, adopted at birth into the royal family, discovers the truth about her past—and the supernatural legacy she is destined to wield.

Heir: Bred for aggression and trained to conquer, firstborn son Magnus begins to realize that the heart can be more lethal than the sword...

She'd never killed before tonight.

Ich war so gespannt auf dieses Buch, weil ich bisher so viele tolle Dinge davon gehört habe. Besonders auf BookTube sind die, die es gelesen haben, sehr begeistert. Vielleicht hatte ich deswegen (mal wieder) etwas zu hohe Erwartungen. Ich meine, es war nicht schlecht. Überhaupt nicht. Aber ich war trotzdem ein bisschen enttäuscht. Besonders, weil es am Anfang soo vielversprechend war. Nach den ersten hundert Seiten war ich total begeistert und davon überzeugt, dass ich das Buch lieben werde.
Blöderweise hat mir der zweite Teil dann aber nicht mehr ganz so gut gefallen. Cleo, die mir am Anfang noch echt sympathisch war, ging mir irgendwann echt auf die Nerven. Bei Lucia weiß ich noch nicht so recht, was ich mit ihr anfangen soll. Bei Jonas genauso. Ich kann verstehen, dass alle Magnus am liebsten mögen, aber total begeistert bin ich von ihm leider auch nicht.
Ansonsten ist es aber wirklich ein guter Auftaktband. Ich hoffe, dass mich die nächsten Teile dann noch mehr begeistern können. Die Welt ist auf jeden Fall richtig toll und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.