Sonntag, 3. Mai 2015

[Rezension] Crown of Midnight


Titel: Crown of Midnight
Originaltitel:
Autor: Sarah J. Maas
Sprache: Englisch
Seitenzahl: 418
Erscheinung: August 2013
Taschenbuch: 18,54€
Themen: Assassinen, Magie, Verrat
Buchreihe: Ja, 2 von 6
Bewertung: 5 von 5

                     Inhalt                     

She is the greatest assassin her world has ever known.
But where will her conscience, and her heart, lead her?

After a year of hard labor in the Salt Mines of Endovier, eighteen-year-old assassin Celaena Sardothien has won the king's contest to become the new royal assassin. Yet Celaena is far from loyal to the crown – a secret she hides from even her most intimate confidantes.Keeping up the deadly charade—while pretending to do the king's bidding—will test her in frightening new ways, especially when she's given a task that could jeopardize everything she's come to care for. And there are far more dangerous forces gathering on the horizon -- forces that threaten to destroy her entire world, and will surely force Celaena to make a choice. Where do the assassin’s loyalties lie, and who is she willing to fight for?

                 Erster Satz                 

The shutters swinging in the storm winds were the only sign of her entry.

                Meine Meinung                

Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie toll dieses Buch war. Ich hatte ja schon eine riesige Vorfreude darauf, nachdem ich gerade The Assassin's Blade gelesen hatte. Aber es war einfach noch viel besser, als ich erwartet habe. Viel, viel, viel besser. Ich dachte schon nach den ersten hundert Seiten nur: wow. Dann nach zweihundert: oh mein Gott. Es gab genau in denr Mitte einen ziemlich Wendepunkt, der mich einerseits so unfassbar schockiert hat... aber andererseits konnte ich nicht anders, als einfach nur dazusitzen und zu grinsen. Ich liebe Celeana. Ich liebe Chaol. Ich liebe Dorian. 
Es war schon so unglaublich perfekt und so voller Twists und Turns mit denen ich nicht gerechnet habe. Ich war schon völlig fertig, aber dann... DANN KAM DAS LETZTE KAPITEL UND ES WAR SO: HAHA, YOU KNOW NOTHING. Und ich saß wirklich eine verdammt lange Zeit da und dachte mir so: Nein. 
Nein. Das ist gerade nicht passiert. 
 Ich kann mich echt nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so begeistert von einer Reihe war und alle Charaktere so unglaublich gerne mochte. Dieses Buch ist definitiv das Jahreshighlight bis jetzt. Es hat mich echt umgehauen. Das haben in letzter Zeit nicht viele Bücher geschafft. 
Ich finde ich es gerade ziemlich uncool, dass ich diesen Monat keine Bücher mehr kaufen kann, weil sonst würde ich Heir of Fire sofort bestellen. Jetzt muss ich leider bis nächsten Monat warten...

                  Bewertung                 

Kommentare:

  1. Oh ich bin grad mittendrin und reg mich einfach nur auf :D ich bin aber jetzt schon total gespannt auf's Ende!

    Liebe Grüße
    Meike <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha ha ha, ja das ging mir auch so! Ich wünsche dir noch viel Spaß :)

      Löschen
    2. Ich habe mich auf der letzten Seite wie der King gefühlt :D Ich wusste es! Von Anfang an :D
      Das Problem: Jetzt will ich umbedingt weiter lesen, aber nein, der dtv braucht noch bis Oktober :/

      Wie sind die Bücher denn im Original? Leicht zu lesen? :)

      Nochmals liebe Grüße und eine schöne Woche!
      Meike ♥

      Löschen
    3. Eeecht? Ich hatte ja absolut keine Ahnung!
      Oh, Gott, so lange? D: Das ist ja schrecklich :D

      Also, ich finde es nicht allzu schwer, aber es ist vielleicht auch nicht der einfachste Schreibstil ever. Es sind schon ein paar Wörter dabei, die eben ein bisschen schwierig sind bzw eben Wörter, die man im Alltag nicht so oft benutzt, weil es ja schon so fantasymäßig ist.

      Das wünsche ich dir auch! ♥

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.