Montag, 17. März 2014

[Rezension] Gefährliche Vergangenheit


Broschiert: 413 Seiten
Verlag: Lyx (Januar 2012)
Sprache: Deutsch
Preis: 9,99€
Reihe: Ja, 3 von 5

Nach einem schweren Schicksalsschlag versucht Leigh Hunter, noch einmal neu anzufangen. Ganz langsam baut sie eine zarte Verbindung zu ihrem Nachbarn Logan Barker auf. Doch dann erinnern sie anonyme Drohungen und ein heimtückischer Anschlag daran, dass man seiner Vergangenheit nicht so einfach entkommen kann. Und auffällig oft ist Barker in der Nähe, wenn etwas Derartiges geschieht...

Das Auto schlingerte, bevor es quer über die Fahrbahn direkt auf die Böschung zuschoss.


Es ist jetzt schon eine Weile her seit ich das Buch gelesen habe, aber ich habe es einfach nicht vorher geschafft, eine Rezension zu schreiben.
Mmm, da es schon so lange her ist, weiß ich nicht so genau, wo ich anfangen soll. Vorneweg kann ich vielleicht sagen, dass mir dieser Teil bis jetzt am wenigsten von den drei gefallen hat. Es war immer noch nicht schlecht, aber irgendwie mochte ich die Charaktere hier nicht ganz so gerne.
Leigh war zwar wirklich interessant, aber ich bin mit ihr nicht so richtig warm geworden. Genauso wie ich Barker nicht ganz so gern mochte.
Die Geschichte allerdings hat mir wirklich gut gefallen und auch wie es am Ende aufgelöst wurde, obwohl es auf gewisse Weise vorhersehbar war. 
Der Schreibstil hat mir wieder gut gefallen und auch, dass man erfährt wie es mit den anderen Charakteren weitergeht.
Die Reihe gefällt mir immer noch wirklich gut und ich freue mich schon auf die letzten zwei Teile.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.