Mittwoch, 22. Mai 2013

Die Sache mit den Buchreihen

Hey, ihr Lieben!
Ich bin heute irgendwie in Plauderlaune und habe ziemlich viel Zeit bzw. es ist ja langes Wochenende und ich bin irgendwie ziemlich kaputt. Ich bin froh, dass ich jetzt ein paar Tage habe, um mich zu erholen. Ist es nicht irgendwie komisch, dass es nicht besser wird, obwohl ich keine Klausuren mehr schreibe? Ich habe vorhin Numbers ausgelesen und danach habe ich mir Gedanken darüber gemacht, dass ich damit schon wieder ein Buchreihe angefangen habe. Und ich habe gefühlte hundert angefangen Buchreihen. Ich habe ja auch eine Übersicht (klick). Im Moment sind es (glaube ich) 21. Bei der Übersicht sind noch nicht mal alle dabei. Ist das nicht krass? Davon sind 10 wirkliche Reihen und die anderen sind alle Trilogien. Ich mag ja Trilogien, aber mittlerweile hat es irgendwie überhand genommen, oder? Bei meinem Buchkaufrausch letzten Monat habe ich ja schon ziemlich viele Bücher gekauft und da waren auch viele erste Teile von Reihen bei. Wenn ich Bücher kaufe, gebe ich immer alle Bücher aus meiner Wunschliste bei eBay ein und nehme dann die, die ich am günstigsten bekommen. Bei den Büchern, die ich gekauft habe, waren dann wieder neun erste Bände von Reihen dabei und davon habe ich jetzt zwar schon vier gelesen, aber das macht es auch nicht wirklich besser, weil es ja dadurch nur mehr wird. 
Und nachdem mir das aufgefallen ist, habe ich mal meine Wunschliste durchgeguckt und die ist echt ziemlich lang. Doch es sind nur circa 10-15 Einzelbände dabei. Da war ich echt geschockt. Also es kommen ja schon Unmengen an neuen Büchern raus, aber, dass es echt so viele Reihen oder Trilogien sind, hätte ich nicht gedacht. 
Zumindest habe ich mir jetzt vorgenommen, dass ich erst mal eine gewissen Zahl an Reihen abschließen muss, bevor ich neue anfange. Irgendwann verliere ich nämlich den Überblick und das will ich nicht, weil die Bücher dafür zu gut sind. Ich werde jetzt wohl gezielter einkaufen und nur noch Folgebände kaufen oder Einzelbände. Hoffentlich. Doch ich denke eigentlich schon, dass das funktioniert. Ich schätze, sonst verliert man irgendwann den Überblick bzw. eine Reihe aus den Augen, was wirklich traurig wäre. 



Habt ihr euch darüber auch schon mal Gedanken gemacht? Wie viele Buchreihen habt ihr angefangen und wie geht ihr damit um? :)

Kommentare:

  1. Ja das mit den Reihen stimmt wirklich es sind so tolle Bücher auf dem Markt und es kommen fast täglich neue Bücher....und was erschreckend ist, ist die Tatsache das es kaum Einzelbänder mehr gibt, meistens sind es ja Trilogien
    Ich gebe mir auch mühe eine Reihe zu beenden und eine jeue zu beginnen nur leider ist das fast unmöglich. ...
    Ich verstehe dich, mur geht es genau so

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir hält sich das noch in Grenzen, da ich sowieso nicht so viele Bücher habe, weil ich ja noch zur Schule gehe ;) Aber bald fange ich das Arbeiten an und dann hab ich Angst um mein Geld! :D Das mit den Unmengen an Buchreihen (Dilogien, Trilogien, ...) war mir schon bewusst, damit lässt sich einfach mehr Geld machen ._. aber manchmal artet es schon aus, wenn ich dann sehe, dass es jetzt schon 10 House of Night Bücher PLUS Zusatzbücher gibt und es noch mehr werden (11. ist in Planung ..) Am besten ist es wirklich, wenn man beim Buchkauf genau drauf achtet, ob es ein Einzelband ist oder eine Trilogie (falls nicht hinterher erst entschieden wird, dass es doch noch eine Reihe wird ..) Ich hab gerade mal gezählt, ich hab genau 3 komplette Reihen :D und angefangen hab ich 27! Wenn ich nicht sogar noch was vergessen hab :D

    Liebe Grüße
    Claudia ♥

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.