Montag, 15. April 2013

[Rezension] Buch der Schatten III: Bluthexe


Taschenbuch: 255 Seiten
Verlag: cbt (Februar 2012)
Sprache: Deutsch
Preis: 7,99€
Buchreihe: Ja, 3 von 7


Morgan hat das Buch der Schatten ihrer leiblichen Mutter gefunden und erfährt endlich mehr über ihre Herkunft. Doch sie ist geschockt, als sie herausfindet, dass sie von den Woodbanes abstammt, dem dunklen Wiccaclan. Zudem scheint ihre ehemals beste Freundin Bree einen Racheplan zu schmieden. Morgan macht sich auf alles gefasst, doch nicht nur von Bree geht Gefahr aus ...


Unter der Schreibtischlampe schlug ich das Buch behutsam auf der Titelseite auf.


Der dritte Teil der Reihe hat mich irgendwie total überrascht. Es ist jetzt nicht so, dass ich die anderen Teile langweilig waren oder so, aber am Ende dieses Teils ist etwas passiert, dass mich so überrascht hat, dass ich es jetzt irgendwie kaum erwarten kann weiterzulesen. Im Buch hat sich schon die ganze Zeit etwas Interessantes aufgebaut und meiner Meinung nach war das wirklich, wirklich super. Es ist nicht so, dass man sagen kann "Endlich passiert mal etwas", aber irgendwie ist es schon so. In den anderen Büchern ist ja etwas passiert, aber ich konnte irgendwie den ganzen Hype nicht wirklich verstehen. Ich will natürlich auch nicht zu viel verraten, aber es ist echt etwas komplett Anderes als in der Zeit bevor. Vorher war es einfach nur so, dass die Geschichte mehr oder weniger vor sich hin geplätschert ist und man nicht wirklich wusste, worauf die Erzählung hinausläuft. (Das ist ja auch an sich schon gar nicht so leicht um zusetzten, finde ich. Es muss nämlich alles stimmig sein, bevor man sagen kann, dass man eine Geschichte einfach schnell lesen kann) Also ja, irgendwie fällt mir nichts ein, das ich schreiben kann, außer noch weiter über das Ende zu reden. Also es ist irgendwie schon ein bisschen traurig, dass mir wirklich nichts Anderes einfällt. Ich habe ja schon erwähnt, dass ich wirklich überhaupt nicht mit dem Ende gerechnet habe. Plötzlich war das Buch so düster und hat irgendwie ganz andere Züge angenommen. 
Die Charaktere haben sich auch in diesem Buch nicht wirklich verändert. Irgendwie gab es nicht besonders viele Szenen, die viel über die Charaktere ausgesagt haben. Bree finde ich immer noch interessant, aber sie kam direkt nur ein oder zwei Mal vor. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.