Donnerstag, 7. März 2013

[Rezension] Saeculum



Taschenbuch: 493 Seiten
Verlag: Loewe
Sprache: Deutsch
Preis: 9,99
Buchreihe: Nein


Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter - ohne Strom, ohne Handy -, normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er dennoch mitmacht bei diesem Live-Rollenspiel, liegt einzig und allein an Sandra.
Als kurz vor der Abfahrt das Geheimnis um den Spielort gelüftet wird, fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein. Was zunächst niemand ernst nimmt, scheint sich jedoch zu bewahrheiten, denn aus der harmlosen Reise in die Vergangenheit wird plötzlich ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit. Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Wald?


Bastian hörte das Klirren von Schwertern schon von Weitem.


Das Buch steht schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf meiner Wunschliste und ich bin so froh, dass ich es endlich gelesen habe. Ich hatte ja vorher ungefähr schon tausend positive Rezensionen gesehen und gelesen. Als ich es dann in der Bibliothek gesehen habe, musste ich es einfach mitnehmen.
Am Anfang war es ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber ich habe mich (ausnahmsweise) nicht lange mit dem Anfang aufgehalten und konnte gleich in die Geschichte eintauchen. Und bei dem Buch kann man wirklich in die Geschichte eintauchen sagen, weil man sich echt darin verlieren kann. Das fand ich wirklich toll. Man hat sich sofort in die Charaktere hineinversetzen können. Und am Anfang wollte ich auch nach draußen und das alles miterleben, was ich ja relativ schnell gelegt hat, als dann die ersten merkwürdigen bzw. gruseligen Dinge passiert sind. 
Wie schon in Erebos hat Ursula Poznanski es hier wieder geschafft eine komplett neue Welt zu erschaffen. Oder auch eine neue in einer alten Welt zu erschaffen. Das Buch war absolut super und so unglaublich spannend, dass ich es nicht mehr beiseite legen konnte. Das Buch ist ja relativ dick und ich hab es trotzdem in drei oder vier Tagen durchgelesen, was für mich ziemlich gut ist. Am Anfang konnte ich mir unter der Geschichte nicht so viel vorstellen, aber das hat sich relativ schnell erledigt. 
Die beiden Protagonistin Iris und Bastian waren mir sehr sympathisch. Vor allem Bastian, weil er in vielen Situationen so gehandelt hat, wie ich es auch getan hätte, obwohl ich mir bei gewissen Situationen auch nicht sicher bin, weil sie einfach zu ungewöhnlich sind als das man sich in sie hineinversetzen könnte. Und bei anderen Situationen habe ich keine Ahnung, was ich gemacht hätte. 
Der Schreibstil war hier, genauso wie bei Erebos, sehr flüssig und das hat den Lesefluss natürlich gefördert. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ich es in der Zeit geschafft hätte. Aber das heißt ja schon, dass es wirklich spannend ist. Ich wollte immer unbedingt wissen, wie es weiter geht und deshalb habe ich einfach in jeder freien Minute gelesen. 
Für alle, die es noch nicht gelesen haben, und das sind ja wahrscheinlich nicht wirklich viele: Ich kann es euch nur empfehlen!
Und es ist auch nicht zu gruselig oder blutig oder so, falls ihr das denkt. Es ist eher so psycho... Ja, ich weiß auch nicht, wie ich das erklären soll, aber man bekommt halt einfach selbst Angst und wird so'n bisschen paranoid, aber das bin ich sowieso schon also...
Das Einzige, was mir nicht so gut gefallen hat, war das Ende. Es war sowieso schwierig das Ende irgendwie halbwegs logisch und zusammenhängend zu erklären und wie es gelöst wurde, war ganz gut, aber na ja... Ich wüsste nicht, wie ich es gemacht hätte, aber bestimmt nicht so. 



Kommentare:

  1. Saeculum war für mich eins meiner absoluten Highlights aus dem letzten Jahr! Wahnsinns Buch, das mich überhaupt nicht losgelassen hat. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das wird es bei mir wohl auch. Mich auch nicht!

      Löschen
  2. Ich habe bis jetzt nur "Die Verratenen" gelesen und das Buch war echt gut! Jetzt habe ich Erebos auf dem SuB und freue mich es zu lesen.
    Doch Saeculum MUSS jetzt bald folgen!

    LG, Gina ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das dachte ich mir auch immer und ich kann es echt nur empfehlen :)

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.