Dienstag, 31. Januar 2017

[Leseplanung] Februar 2017

Hey ihr Lieben!
Heute gibt es meine Leseplanung für den Februar. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das meiste davon nicht besonders überraschend kommt. Die Hälfte der Bücher, die ich nächsten Monat lesen will, sind nämlich Fortsetzungen von denen, die ich im Januar gelesen habe. Die haben mir nämlich allesamt richtig gut gefallen und jetzt will ich natürlich wissen, wie es weitergeht. (Ich meine übrigens The Raven King, A Gathering of Shadows und The Score).
Die anderen Bücher gammeln entweder schon viel zu lange auf meinem SuB herum (Salt to the Sea) oder sollen bloß nicht damit anfangen (Illuminae) und ich freue mich einfach sehr darauf, die Geschichten endlich entdecken zu können.
Was möchtet ihr im Februar so lesen?



Salt to the Sea - Ruta Sepetys
A Gathering of Shadows - V. E. Schwab
The Raven King - Nora Sakavic
The Swan & the Jackal - J. A. Redmerski
Illuminae - Amie Kaufman & Jay Kristoff
The Score - Elle Kennedy

Montag, 30. Januar 2017

[Rezension] Rebel Spring

Rebel Spring | Morgan Rhodes | 395 Seiten | Reihe #2

INHALT

The road to power... is paved with blood and magic.

Cleo is now a prisoner in her own palace, forced to be an ambassador for Mytica as the evil King Gaius lies to her people.
Magnus stands to eventually inherit the new kingdom but is still obsessed with his feelings for his adopted sister, Lucia.
Lucia is haunted by the outcome of the breathtaking display of magic that allowed her father to capture the kingdoms.
Jonas watched at the palace gates a troop of rebels behind him, waiting for him to tell them how he plans to overtake King Gaius.

After a bloody siege, Auranos has been defeated, its young queen orphaned and dethroned. The three kingdoms—Auranos, Limeros, and Paelsia—are now unwillingly united as one country called Mytica. But the allure of ancient, dangerous magic beckons still, and with it the chance to rule not just Mytica, but the whole world over...

At the heart of the fray are four brave young people grappling for that magic and the power it promises. For Cleo, the magic would enable her to reclaim her royal seat. In Jonas's hands, it frees his nation, and in Lucia's, it fulfills the ancient prophecy of her destiny. And if the magic were Magnus's, he would finally prove his worth in the eyes of his cruel and scheming father, King Gaius, who rules Mytica with a punishing hand.

When Gaius begins to build a road into the Forbidden Mountains to physically link all of Mytica, he sparks a long-smoking fire in the hearts of the people that will forever change the face of this land. For Gaius's road is paved with blood, and its construction will have cosmic consequences.

Erster Satz

Death cast a long shadow across the barren miles of Paelsia. 

Meine Meinung

Ich weiß nicht genau, was Anfang des Monats über mich gekommen ist, warum ich plötzlich Lust hatte diese Reihe--die ich seit über einem halben Jahr nicht mehr angefasst habe--zu lesen. Damals hatte mir der erste Teil zwar gut gefallen, aber weil viele die Reihe so sehr hypen, war ich ansonsten doch ein bisschen enttäuscht.
Als ich das Buch angefangen habe, hat sich an diesem Bild auch erstmal nichts geändert. Am Anfang war ich leider nicht so begeistert oder gefesselt, wie ich gehofft hatte, aber ab der zweiten Hälfte... holy moly. Jetzt kann ich die Begeisterung definitiv verstehen. Und ich bin auch sehr gespannt auf den nächsten Teil. Der zweite Teil hat mich nämlich definitiv davon überzeugt, die Reihe weiterzuverfolgen.
Mein Problem mit dem ersten Teil war, wie beim ersten auch, dass ich nicht wirklich eine Bindung zu den Charakteren aufbauen konnte. Die meisten waren mir einfach ziemlich egal und auch das hat sich mit diesem Buch endlich geändert.
Jetzt würde ich den nächsten Teil am liebsten sofort in die Hand nehmen, bin aber andererseits auch froh, dass ich noch ein paar Bücher vor mir habe und die Reihe nicht so schnell wieder vorbei ist oder ich noch ewig lange auf den nächsten Teil warten muss.
Ich kann auf jeden Fall für alle, die nach dem ersten Teil noch nicht so begeistert waren, nur raten dranzubleiben. Denn es lohnt sich! 

Bewertung

Sonntag, 29. Januar 2017

[New in] Januar 2017

Hallo zusammen! 
Der erste Monat im neuen Jahr ist fast vorbei und deswegen gibt es heute meine Neuzugänge für diesen Monat. Im Januar habe ich mir mal wieder ein paar gebrauchte Bücher gekauft, weswegen es auch mehr geworden sind, als ich zuerst erwartet habe. Es fällt mir doch recht schwer, Nein zu Büchern zu sagen, die schon ewig auf meiner Wunschliste stehen und plötzlich nur noch 3-4 € kosten.



1. Tagebuch der Apokalypse 3 - J. L. Bourne
2. Hero - Samantha Young
3. Trust Again - Mona Kasten
4. Rebel of the Sands - Alwyn Hamilton
5. Rebel Spring - Morgan Rhodes
6. A Cold Burn of Magic - Jennifer Estep
7. Widow's Web - Jennifer Estep
8. Fire in you - Jennifer L. Armentrout
9. Tears of Tess - Pepper Winters

Freitag, 20. Januar 2017

[Rezension] Trust Again

Trust Again | Mona Kasten | 460 Seiten | Reihe #2

INHALT

Happy End? Das gibt es doch nur im Film! Da ist sich Dawn Edwards ganz sicher. Seit sie ihren Exfreund in flagranti mit einer anderen erwischt hat, hat sie Männern abgeschworen und sich stattdessen ganz aufs College und das Verwirklichen ihrer Träume konzentriert. Vor allem für einen Weiberhelden wie Spencer Cosgrove ist in ihrem Leben kein Platz. Da können seine Annäherungsversuche noch so kreativ sein. Doch eines Tages entdeckt Dawn durch Zufall eine völlig neue Seite an Spencer und stellt fest, dass hinter seiner humorvollen Fassade ein dunkles Geheimnis steckt und er viel mehr als der Aufreißer ist, der er vorgibt zu sein...

Erster Satz

Es war eine Schnapsidee gewesen, im Coffeeshop schreiben zu wollen.

meine meinung

Ich hatte nicht vor „Trust Again“ innerhalb von vier oder fünf Stunden zu lesen. Immerhin habe ich seit „Begin Again“ (was zugegebenermaßen noch gar nicht so lange her ist) darauf gewartet. Ich war total gespannt auf Spencer und Dawns Geschichte. Einerseits, weil ich auch einen kleinen Crush auf Dylan O’Brien habe, andererseits aber auch, weil ich mich mit Dawn und ihren Schreibproblemen teilweise auch sehr gut identifizieren konnte. 
Ich habe keine Ahnung, was die Bücher an sich haben, dass ich sie so schnell lese, aber sie machen irgendwie süchtig. (Da ging es meiner Mutter und meiner besten Freundin übrigens auch nicht anders.)
Mir hat auch dieses Buch wieder richtig gut gefallen und ich könnte mich fast darüber ärgern, dass ich es so schnell gelesen habe und jetzt wieder auf den nächsten Teil warten muss. 
Zur Geschichte und zur Handlung will ich eigentlich gar nicht so viel sagen, weil ich finde, dass man sich einfach in das Buch hineinfallen lassen sollte. Es hat mir mindestens genauso gut gefallen wie der erste Teil und bin deswegen auch echt froh, dass es meine Erwartungen vollständig erfüllen konnte. Es war wieder echt cool und lustig und hat mir einfach gute Laune beschert. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass ich das Buch irgendwann noch einmal lese, weil die Geschichte mir einfach so viel Spaß gemacht hat. Aber als nächstes bin ich erstmal gespannt auf Sawyer und Isaac. 

Bewertung

Mittwoch, 18. Januar 2017

[Rezension] The Mistake

The Mistake | Elle Kennedy | 284 Seiten | Reihe #2

INHALT

He’s a player in more ways than one…

College junior John Logan can get any girl he wants. For this hockey star, life is a parade of parties and hook-ups, but behind his killer grins and easygoing charm, he hides growing despair about the dead-end road he’ll be forced to walk after graduation. A sexy encounter with freshman Grace Ivers is just the distraction he needs, but when a thoughtless mistake pushes her away, Logan plans to spend his final year proving to her that he’s worth a second chance.

Now he’s going to need to up his game…

After a less than stellar freshman year, Grace is back at Briar University, older, wiser, and so over the arrogant hockey player she nearly handed her V-card to. She’s not a charity case, and she’s not the quiet butterfly she was when they first hooked up. If Logan expects her to roll over and beg like all his other puck bunnies, he can think again. He wants her back? He’ll have to work for it. This time around, she’ll be the one in the driver’s seat…and she plans on driving him wild.

Erster Satz

Lusting over your best friend's girlfriend sucks.

Meine Meinung

Ich weiß nicht genau, was die Bücher von Elle Kennedy an sich haben—die Themen sind definitiv nicht neu und es gibt mittlerweile wohl 1.000 Bücher aus diesem Genre—aber es macht mir unglaublich viel Spaß sie zu lesen. Ich konnte mich sowohl in „The Deal“ als auch in „The Mistake“ mit einem, meistens aber sogar mit beiden, der Charaktere identifizieren. Ich liebe den Humor von Elle Kennedy und die Szenen, die sie kreiert, in denen die Protagonisten immer wieder aufeinander treffen.
Ich mochte auch, dass das Buch sozusagen in zwei Teile aufgeteilt wurde. In das Vorher und Nachher sozusagen. Nach der Inhaltsbeschreibung hatte ich eigentlich eher damit gerechnet, dass die Geschichte beim Nachher ansetzt, aber eigentlich war ich am Ende doch froh, dass das nicht der Fall war und man die Gefühle und Handlungen der beiden so noch besser nachvollziehen konnte.
Was mir ansonsten noch gut gefällt, ist, dass Freundschaft so eine große Rolle spielt. Garrett, Logan, Dean und Tucker zusammen sind super, aber auch die Geschichte von Grace und ihrer besten Freundin fand ich sehr wichtig. Ich kann leider nicht behaupten, dass mir einige ihrer Probleme nicht unbekannt sind.
Genau das Gleiche kann ich zu den Familienbeziehungen sagen. Auch hier fühle ich mich manchmal mehr angesprochen als ich es gerne hätte. Was an sich aber natürlich ein Pluspunkt für das Buch ist.  Im Allgemeinen mag ich die chaotischen, nicht perfekten Familien der Charaktere, weil das nun mal im wahren Leben so ist.
Ich freue mich jetzt auf Teil 3 und den werde ich wahrscheinlich auch relativ zeitnah lesen, denn ich bin nach diesem Buch echt gespannt auf Deans Geschichte.

Bewertung

Freitag, 13. Januar 2017

[Rezension] A Darker Shade of Magic

A Darker Shade of Magic | V. E. Schwab | 398 Seiten | Reihe #1

INHALT

Kell is one of the last travelers--magicians with a rare, coveted ability to travel between parallel universes connected by one magical city. 

There's Grey London, dirty and boring, without any magic, and with one mad King--George III. Red London, where life and magic are revered--and where Kell was raised alongside Rhy Maresh, the roguish heir to a flourishing empire. White London--a place where people fight to control magic and the magic fights back, draining the city to its very bones. And once upon a time, there was Black London. But no one speaks of that now.

Officially, Kell is the Red traveler, ambassador of the Maresh empire, carrying the monthly correspondences between the royals of each London. Unofficially, Kell is a smuggler, servicing people willing to pay for even the smallest glimpses of a world they'll never see. It's a defiant hobby with dangerous consequences, which Kell is now seeing firsthand.

Fleeing into Grey London, Kell runs into Delilah Bard, a cut-purse with lofty aspirations. She robs him, saves him from a deadly enemy, and finally forces Kell to spirit her to another world for a proper adventure. 

Now perilous magic is afoot, and treachery lurks at every turn. To save all of the worlds, they'll first need to stay alive.

ERster Satz

Kell wore a very peculiar coat.

Meine Meinung

Und hier kommt auch schon die nächste Rezension zu einem Victoria Schwab-Buch. Ich bin echt stolz auf mich, dass ich nach TSS gleich ADSoM in die Hand genommen habe. Wenn ich einen Autor oder eine Autorin neu für mich entdecke, lese ich entweder alle Bücher von ihnen innerhalb von ein paar Monaten oder ich lese für das nächste Jahr kein Buch mehr von ihnen. Leider ist immer häufiger das letzte der Fall. Ich habe keine Ahnung, woran das liegt, aber ich bin froh, dass ich bei Victoria Schwab den Bann sozusagen durchbrochen habe. 
Mit diesem Buch war es übrigens genauso wie mit TSS davor: am Anfang habe ich eine Zeit gebraucht, um in die Geschichte zu finden, aber am Ende war ich so gefesselt, dass ich gerne noch viel mehr Seiten gehabt hätte. Ich bin echt froh, dass es noch zwei Teile gibt und ich also noch ein bisschen mehr Zeit mit den Charakteren und der Welt habe. 
Mit den Charakteren war es auch ganz ähnlich wie mit dem Buch an sich.  Ich habe ein eine Weile gebraucht, um mich mit ihnen anzufreunden—außer Rhy, den mochte ich von Anfang an—aber spätestens nachdem sie aufeinandergetroffen sind, hatte sich das dann auch erledigt. Lila und Kell zusammen fand ich super. Andererseits fand ich es aber auch super, dass keine Liebesgeschichte im Vordergrund stand. Eigentlich ist die kaum vorhanden und das ist für mich definitiv ein positiver Punkt.
Nach dem Ende des ersten Buches frage ich mich aber, was in den nächsten beiden Teilen passieren wird, denn an sich ist die Geschichte in sich abgeschlossen. Ich meine, ich bin froh, dass sie noch nicht vorbei ist, aber ich frage mich einfach, in welche Richtung sich der nächste Teil entwickelt.

Bewertung

Mittwoch, 11. Januar 2017

[Rezension] The Foxhole Court

The Foxhole Court | Nora Sakavic | 251 Seiten | Rehe #1

INHALT

Neil Josten is the newest addition to the Palmetto State University Exy team. He's short, he's fast, he's got a ton of potential—and he's the runaway son of the murderous crime lord known as The Butcher.

Signing a contract with the PSU Foxes is the last thing a guy like Neil should do. The team is high profile and he doesn't need sports crews broadcasting pictures of his face around the nation. His lies will hold up only so long under this kind of scrutiny and the truth will get him killed.

But Neil's not the only one with secrets on the team. One of Neil's new teammates is a friend from his old life, and Neil can't walk away from him a second time. Neil has survived the last eight years by running. Maybe he's finally found someone and something worth fighting for.

Erster Satz

Neil Josten let his cigarette burn to the filter without taking a drag.

Meine Meinung

Als ich das erste Mal von diesem Buch gehört habe, war ich fasziniert von der Beschreibung—und davon, dass ich noch nie ein Buch in diese Richtung gelesen habe.
Ich mochte Neil von Anfang an sehr gerne, womit ich zugegebenermaßen nicht gerechnet habe. Er ist nicht gerade ein einfacher Charakter und ich bin mir ziemlich sicher, dass das auch hätte nach hinten losgehen können. Ist es glücklicherweise aber nicht. Nach dem ersten Kapitel hatte ich genug Wissen über ihn, das ich bereit war mit ihm alles Weitere zu erkunden.
Da gibt es nämlich eine Menge. Nicht nur Geheimnisse und die Vergangenheit, sondern auch allgemein, was zur Hölle eigentlich los ist. Ich mochte, dass ich einen Großteil der Zeit genauso verwirrt war und niemandem vertraut haben wie Neil. Deswegen konnte ich auch einfach sehr gut mit ihm mitfühlen.
Nach allem, was in diesem Teil passiert ist—was eigentlich gar nicht so viel war, sich aber so angefühlt hat—bin ich gespannt auf die nächsten beiden Bücher. Und ich habe auch ein bisschen Angst, weil ich das Gefühl habe, dass jetzt bald alles den Bach runtergeht und Menschen sterben werden und ja. Ich bin nicht bereit dafür mich schon wieder von irgendeinem der Charaktere zu verabschieden.
Auf das Buch bin ich übrigens gestoßen, als ich nach „diversed books“ gesucht habe, denn es sollte eigentlich eine M/M Beziehung geben. Das war hier nicht wirklich der Fall, aber ich bin ziemlich sicher, dass das auch nicht mehr lange auf sich warten lässt und ich bin so was von bereit dafür.
Ich bin sehr froh, dass ich das Buch einfach spontan bestellt habe, denn das tue ich nicht oft, wenn ich nicht viel davon gehört habe und es hat mich wieder daran erinnert, dass ich das viel öfter tun sollte.

Bewertung

Samstag, 7. Januar 2017

[Rezension] This Savage Song

This Savage Song | Victoria Schwab | 464 Seiten | Reihe #1

INHALT

There’s no such thing as safe in a city at war, a city overrun with monsters. In this dark urban fantasy from author Victoria Schwab, a young woman and a young man must choose whether to become heroes or villains—and friends or enemies—with the future of their home at stake. The first of two books.

Kate Harker and August Flynn are the heirs to a divided city—a city where the violence has begun to breed actual monsters. All Kate wants is to be as ruthless as her father, who lets the monsters roam free and makes the humans pay for his protection. All August wants is to be human, as good-hearted as his own father, to play a bigger role in protecting the innocent—but he’s one of the monsters. One who can steal a soul with a simple strain of music. When the chance arises to keep an eye on Kate, who’s just been kicked out of her sixth boarding school and returned home, August jumps at it. But Kate discovers August’s secret, and after a failed assassination attempt the pair must flee for their lives.

Erster Satz

The night Kate Harker decided to bun down the school chapel, she wasn't angry or drunk.

Meine Meinung

Ich hatte mal wieder nicht wirklich Ahnung, worum es ging, als ich dieses Buch angefangen habe, aber ihr wisst ja mittlerweile, dass ich das gerne so händle. Ich wusste nur, dass es um ein Monster, dass menschlich sein will und einen Menschen, der ein Monster sein will, geht und dass es keine Liebesgeschichte geben soll.
Ich habe bereits ein Buch von V. E. Schwab gelesen, aber noch keins ihrer Jugendbücher als Victoria Schwab, doch nach allem, was ich bisher gehört habe und nachdem mir Vicious so gut gefallen hat, waren meine Erwartungen doch ziemlich hoch.
Es hat ein Weilchen gedauert bis ich in die Geschichte hinein gefunden habe, aber nachdem ein bestimmter Punkt erreicht war, konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Als die Spannung dann einmal eingesetzt hatte, hat sie gar nicht mehr aufgehört und zum gleichen Zeitpunkt habe ich auch richtig zu den Charakteren gefunden (ich mochte sie am Anfang schon, aber im Laufe der Zeit hat sich das noch einmal um einiges verstärkt) und es sind so viele Dinge passiert und nachdem Ende habe ich so viele Fragen. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Ich bin jetzt sehr gespannt auf den zweiten (und auch schon letzten) Teil und bin auf jeden Fall froh, dass ich diese Reihe von Victoria Schwab endlich angefangen habe und werde jetzt definitiv noch mehr Bücher von ihr lesen. 

Bewertung

Dienstag, 3. Januar 2017

Leseziele 2017

Hey ihr Lieben!
Heute gibt es meine Leseziele für dieses Jahr. Ich habe bei einigen gesehen, dass sie in diesem Post auch ihre Ziele vom letzten Jahr abgeglichen haben und deswegen mache ich das jetzt auch. 

Meine Ziele für 2016 waren: 

90 Bücher lesen ✓
Mein Ziel letztes Jahr war es, 90 Bücher zu lesen und das habe ich ganz knapp geschafft. Ich habe das letzte Buch am 31.12. beendet. 

Mit Büchern um die Welt 
"Mit Büchern um die Welt" war eine Challenge bei der es für jeden Monat eine Aufgabe gab, für die man sich ein Buch ausgesucht sollte hat. (Falls ich noch einmal jemand die Aufgaben angucken möchte, kann er gerne hier klicken.) Die ersten Monate hat das auch noch ganz gut geklappt, aber danach habe ich irgendwie die Motivation für diese Challenge verloren. 

Ziele für 2017:

Für 2017 habe ich mir mehrere Ziele vorgenommen. Abgesehen von der goodreads-Challenge kann man aber keins davon so richtig kontrollieren. Es geht eher darum, worauf ich mich beim Lesen konzentrieren möchte. Eine gewisse Zahl für jedes "Thema" möchte ich mir allerdings auch nicht setzen. 

90 Bücher lesen
2016 habe ich wie schon gesagt die 90 Bücher gerade so geschafft. 2016 war ein stressiges Jahr und ich glaube nicht, dass 2017 besser wird (wahrscheinlich sogar noch schlimmer). Ich weiß, dass sich dieses Jahr viele eine niedrigere Zahl von Büchern setzen, um entspannter lesen zu können, aber das habe ich mit meiner Challenge im letzten Jahr auch schon geschafft. Ich habe es geschafft sehr viel entspannter zu lesen als die Jahre davor. Ich habe mich mehr auf dickere Bücher konzentrieren können und mir die meiste Zeit eigentlich gar keine Gedanken darüber gemacht, wie viele Bücher ich gelesen habe. Deswegen setzte ich mir die Zahl dieses Jahr wieder genauso hoch. 

Mehr Rereads
Ich habe mir schon im letzten Jahr eine Liste mit Rereads gemacht und an den Büchern hat sich nichts geändert. Ich möchte ich immer noch In Wahrheit wird viel mehr gelogen und die Infernal Devices Reihe noch einmal lesen. Allerdings kommt noch eine Reihe dazu, die ich gerne noch einmal von vorne lesen möchte und das ist die Black Dagger Reihe. 

Mehr eBooks
Ich lese nicht oft eBooks und ich habe auch nicht wirklich vor das zu ändern, aber ich habe im letzten Jahr einige eBooks gekauft und die möchte ich gerne lesen. 

Mehr Diversität (diversed books)
Das letzte Vorhaben, das ich nächstes Jahr habe, ist mehr "diverse" Bücher zu lesen (ja, ich weiß immer noch keine Übersetzung dafür). Ich habe einige auf der Wunschliste und auch jedes Jahr einige gelesen, aber ich habe nie bewusst darauf geachtet. Das möchte ich dieses Jahr ändern und ich glaube nicht, dass mir das schwer fallen wird, weil dieses Jahr so viele tolle "diverse" Bücher erscheinen. 

Sonntag, 1. Januar 2017

Jahresrückblick und -statistik 2016

Huhu ihr Lieben!
Als erstes wünsche ich euch natürlich ein frohes Neues Jahr! Ich hoffe, ihr habt gut reingefeiert und seid genauso gespannt auf das nächste Jahr wie ich. 
Heute soll es auf jeden Fall den zweiten Teil meines Jahresrückblicks und die Statistik dazu geben. Ich bin sehr zufrieden mit der Anzahl der Bücher und den Büchern an sich, die ich gelesen habe. Dieses/Letztes Jahr (ich meine 2016) war eins meiner größten Ziele mir wieder mehr Zeit mit dem Lesen zu lassen und sich nicht so gezwungen zu fühlen jeden Tag zu lesen, obwohl man eigentlich lieber etwas anderes machen würde und das hat echt gut funktioniert. Ich habe mein Ziel, 90 Bücher zu lesen, erreicht und habe mich mit diesem Ziel nicht einmal gestresst gefühlt. Wahrscheinlich werde ich es deswegen 2017 so ähnlich handhaben. 
Aber wie auch immer, hier gibt es jetzt meine Statistik:
Statistik

gelesene Bücher: 90
gekaufte Bücher: 95
SuB Anfang des Jahres: 21
SuB Ende des Jahres: 29
eBook-SuB Anfang des Jahres: 9
eBook-Sub Ende des Jahres: 15
angefangene Reihen: 17
gelesene Seiten insgesamt: 34.533
gelesene Seiten pro Tag: 94,4

weibliche Autoren: 73
männliche Autoren: 21
englische Bücher: 71
deutsche Bücher: 19
diversed books: 17
(falls jemand eine gute Übersetzung dafür kennt, gerne her damit)

Genres
Fantasy: 42
Sci-Fi: 9
Contemporary: 3
New Adult: 18
Historisch: 4
Thriller: 7
Chick Lit: 5
RS/Crime: 3

längstes Buch: Die Winterrose
kürzestes Buch: Zenith
Gelesene Bücher:
(Alle 5 Sterne-Bücher sind fett markiert)

1. Saga Vol. 3 - Brian K. Vaughan und Fiona Staples
2. The 5th Wave - Rick Yancey
3. Dare you to - Katie McGarry
4. Tangled Threads - Jennifer Estep
5. Tagebuch der Apokalypse - J. L. Bourne
6. The Final Empire - Brandon Sanderson
7. Castle Hill - Samantha Young
8. Fall from India Place - Samantha Young
9. Rockstars bleiben nicht für immer - Kylie Scott

10. City of Glass - Cassandra Clare
11. Saga Vol. 4 - Brian K. Vaughan und Fiona Staples
12. Stars Above - Marissa Meyer
13. Practice Makes Perfect - Julie James
14. Die Winterrose - Jennifer Donnelly
15. White Hot Kiss - Jennifer L. Armentrout
16. The Kiss of Deception - Mary E. Pearson
17. Kindred Spirits - Rainbow Rowell

18. Echoes of Scotland Street - Samantha Young
19. Saga Vol. 5 - Brian K. Vaughan and Fiona Staples
20. Spider's Revenge - Jennifer Estep
21. Lady Midnight - Cassandra Clare
22. Crash into you - Katie McGarry
23. Never, never - Colleen Hoover and Tarryn Fisher
24. Never, never part 2 - Colleen Hoover and Tarryn Fisher
25. Night Circus - Erin Morgenstern
26. Gone Girl - Gillian Flynn

27. Never, never Part 3 - Colleen Hoover, Tarryn Fisher
28. Maybe Someday - Colleen Hoover
29. Stone Cold Touch - Jennifer L. Armentrout
30. The Beast - J. R. Ward
31. Die Zahlen der Toten - Linda Castillo
32. The Infinite Sea - Rick Yancey
33. Eternal Riders: Ares - Larissa Ione
34. The Battle of the Labyrinth - Rick Riordan

35. Falling Kingdoms - Morgan Rhodes
36. Every Last Breath - Jennifer L. Armentrout
37. Amulet 1: The Stonekeeper - Kazu Kibushi
38. Covet - J. R. Ward
39. Take me on - Katie McGarry
40. The Well of Ascension - Brandon Sanderson
41. Moonlight on Nightingale Way - Samantha Young

42. Vicious - V. E. Schwab
43. Rockstars küsst man nicht – Kylie Scott
44. Six of Crows – Leigh Bardugo
45. The Crown – Kiera Cass
46. Zenith – Sasha Alsberg und Lindsay Cummings
47. The Last Olympian – Rick Riordan

48. Die Wildrose - Jennifer Donnelly
49. Taming Chloe Summers - Anna Katmore
50. Die Blutlinie - Cody McFadyen
51. The Problem with Forever - Jennifer L. Armentrout
52. Saga Vol. 6 - Brian K. Vaughan und Fiona Staples
53. Killing Sarai - J.A. Redmerski
54. The Hero of Ages - Brandon Sanderson
55. By a thread - Jennifer Estep
56. Abendruh - Tess Gerritsen
57. The Wrath & the Dawn - Renée Ahdieh

58. Chasing Impossible - Katie McGarry
59. Harry Potter and the Cursed Child - J. K. Rowling, Jack Thorne und John Tiffany
60. Der Todeskünstler - Cody McFadyen
61. The Last Star - Rick Yancey 
62. Miss Peregrine's Home for Peculiar Children - Ransom Riggs
63. Reviving Izabel - J. A. Redmerski
64. My Life Next Door - Huntley Fitzpatrick

65. The Young Elites - Marie Lu
66. Die Mütter-Mafia - Kerstin Gier
67. Short Stories from Hogwarts of Heroism, Hardship and Dangerous Hobbies - J. K. Rowling
68. Short Stories from Hogwarts of Power, Politics and Pesky Poltergeists - J. K. Rowling
69. Hogwarts: An Incomplete and Unreliable Guide - J. K. Rowling
70. Die Patin - Kerstin Gier
71. Furthermore - Tahereh Mafi
72. TURT/LE 5: Letzte Rettung - Michelle Raven
73. Passagier 23 - Sebastian Fitzek
74. Catching Jordan - Miranda Kenneally
75. Gegensätze ziehen sich aus - Kerstin Gier

76. Empire of Storms - Sarah J. Maas
77. Das Böse in uns - Cody McFadyen
78. The Complete Maus - Art Spiegelman
79. Crooked Kingdom - Leigh Bardugo
80. Tagebuch der Apokalypse 2 - J. L. Bourne
81. Harry Potter and the Philosopher's Stone - Joanne K. Rowling
82. The Deal - Elle Kennedy

83. Begin Again - Mona Kasten
84. Sie dürfen den Nachbarn jetzt küssen - Julie James
85. Heartless - Marissa Meyer

86. The Miniaturist - Jessie Burton
87. Blood Vow - J. R. Ward
88. A Court of Mist and Fury - Sarah J. Maas
89. Carry On - Rainbow Rowell
90. This Savage Song - Victoria Schwab
 
Design by Mira Dilemma.