Sonntag, 29. Mai 2016

[New in] Mai 2016

Hey ihr Lieben!
Die Neuzugänge für diesen Monat sind diesmal gar nicht wirklich der Rede wert. Ich habe nur zwei Bücher gekauft. Irgendwie hatte ich überhaupt nicht das Bedürfnis danach Bücher zu kaufen und deswegen habe ich es auch nicht getan. Im Gegensatz zu vielen war der Mai für nicht unbedingt der Monat mit den vielen tollen Neuerscheinungen. Ich bin immer noch nicht sicher, ob ich die "ACOTAR"-Reihe von Sarah J. Maas überhaupt fortsetzen will, weil mir der ersten Teil nicht so gut gefallen hat und "The Crown" musste ich auch nicht sofort haben. Stattdessen habe ich den letzten Teil einer Reihe gekauft, die ich gerne beenden wollte und ein eBook, das im Mai Kindledeal war. 


Every Last Breath - Jennifer L. Armentrout
Nachtsonne - Laura Newman

Wie sah euer Monat neuzugangstechnisch so aus? Habt ihr eins der beiden Bücher gelesen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Samstag, 28. Mai 2016

[Rezension] The Well of Ascension

The Well of Ascension | Brandon Sanderson | 763 Seiten | Reihe #2
The impossible has been accomplished. The Lord Ruler – the man who claimed to be god incarnate and brutally ruled the world for a thousand years – has been vanquished. But Kelsier, the hero who masterminded that triumph, is dead too, and now the awesome task of building a new world has been left to his young protégé, Vin, the former street urchin who is now the most powerful Mistborn in the land, and to the idealistic young nobleman she loves.

As Kelsier’s protégé and slayer of the Lord Ruler she is now venerated by a budding new religion, a distinction that makes her intensely uncomfortable. Even more worrying, the mists have begun behaving strangely since the Lord Ruler died, and seem to harbor a strange vaporous entity that haunts her.

Stopping assassins may keep Vin’s Mistborn skills sharp, but it’s the least of her problems. Luthadel, the largest city of the former empire, doesn’t run itself, and Vin and the other members of Kelsier’s crew, who lead the revolution, must learn a whole new set of practical and political skills to help. It certainly won’t get easier with three armies – one of them composed of ferocious giants – now vying to conquer the city, and no sign of the Lord Ruler’s hidden cache of atium, the rarest and most powerful allomantic metal.

As the siege of Luthadel tightens, an ancient legend seems to offer a glimmer of hope. But even if it really exists, no one knows where to find the Well of Ascension or what manner of power it bestows. 

The army crept like a dark stain across the horizon.

Es ist schon wieder eine ganze Weile her seit ich den ersten Teil gelesen habe. Es kommt mir überhaupt nicht so vor, als wäre das im Januar gewesen. Es erklärt allerdings, warum ich am Anfang ein paar Probleme damit hatte, wieder in die Geschichte zu kommen. Es hat so ungefähr 100 Seiten gedauert, bis ich wieder ganz "drin" war, was ich für ein Buch dieser Länge völlig in Ordnung finde. Danach fand ich es wieder wirklich toll. Es hat mir sogar noch ein bisschen besser gefallen als der erste Teil. Es war zwar eine ganz andere Geschichte, aber irgendwie mochte ich die Handlung und die Charaktere hier noch ein bisschen lieber. 
Nach dem Ende bin ich auf jeden Fall auch sehr gespannt auf den nächsten und letzten Teil, obwohl ich auch ein bisschen Angst davor habe. Wenn jemand Elend umbringt, werde ich böse. :D

Mittwoch, 18. Mai 2016

[Rezension] Take me on

Take Me On | McGarry | Reihe #4 | 455 Seiten

Champion kickboxer Haley swore she'd never set foot in the ring again after one tragic night. But then the guy she can't stop thinking about accepts a mixed martial arts fight in her honor. Suddenly, Haley has to train West Young. All attitude, West is everything Haley promised herself she'd stay away from. Yet he won't last five seconds in the ring without her help.
West is keeping a big secret from Haley. About who he really is. But helping him fighting for her is a shot at redemption. Especially since it' s his fault her family is falling apart. He can't change the past, but maybe he can change Haley's future.
Hayley and West have agreed to keep their relationship strictly in the ring. But as an unexpected bond forms between them and attraction mocks their best intentions, they'll face their darkest fears and discover love is worth fighting for.

A door squeaks open at the far end of the barren hallway and the clicking of high heels echoes off the row of metal post-office boxes.

Als ich dieses Buch angefangen habe, dachte ich, dass es das letzte aus der Pushing the Limits- Reihe ist und war echt traurig. (Jetzt weiß ich, dass es das nicht ist und freue mich sehr!) West, der in diesem Buch eine der Hauptrollen spielt, hat man schon im letzten Teil der Reihe kennengelernt und nach den bisherigen Geschehnissen war ich sehr gespannt darauf, über seine Geschichte zu lesen. Haley, die zweite Hauptperson, mochte ich aber auch gerne. Genauso wie die Thematik: Kickboxen. Keine Ahnung, warum, aber ich mag es total über solche Themen zu lesen. 
Allerdings muss ich sagen, dass mir die Geschichte nicht ganz so gut gefallen hat wie die vorigen Teile. Ich kann auch hier nicht genau sagen, woran es lag, aber es ist so. Ansonsten war die Geschichte aber wieder super und ich warte immer noch darauf, dass ich mal eins dieser Bücher lese ohne zu weinen. 

Sonntag, 15. Mai 2016

[Rezension] Covet

Covet | J. R. Ward | Reihe #1 | 472 Seiten

Seven deadly sins. Seven souls to save. This is the first battle between a savior who doesn't believe and a demon with nothing to lose!

Redemption isn't a word Jim Heron knows much about—his specialty is revenge, and to him, sin is all relative. But everything changes when he becomes a fallen angel and is charged with saving the souls of seven people from the seven deadly sins. And failure is not an option. 

Vin DiPietro long ago sold his soul to his business, and he's good with that-until fate intervenes in the form of a tough-talking, Harley-riding, self-professed savior. And then he meets a woman who will make him question his destiny, his sanity, and his heart—and he has to work with a fallen angel to win her over and redeem his own soul.

Demon was such a nasty word.

Ich bin ein riesiger Fan der Black Dagger- Reihe und deswegen natürlich auch von der Autorin, J. R. Ward. Da ich aber noch ein halbes Jahr warten muss, bis das nächste Buch aus diesem Universum von ihr erscheint, habe ich beschlossen, ihre andere Urban Fantasy- Reihe anzufangen. Ich hatte gar keine Ahnung, worum es dabei geht, habe aber relativ schnell festgestellt, dass auch einige Personen aus der Black Dagger- Reihe vorkommen -- was ich natürlich total super fand!
Ansonsten war ich eine ganz lange Zeit gar nicht sicher, worum es überhaupt geht oder in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt. Was aber gar nichts Schlechtes war. An sich mochte ich die Geschichte und die Charaktere nämlich sehr gerne. 
Am Ende bin ich mir auch ziemlich sicher, dass ich weiß, was passieren wird. Allerdings weiß ich noch nicht, ob ich das so toll finde. Momentan glaube ich nämlich, dass es in jeder Geschichte sozusagen ein neues Set an Charakteren gibt. Damit meine ich nicht alle, aber wer das Buch gelesen hat, weiß bestimmt, was ich meine. 
Die Bewertung ist nicht ganz so gut, aber das lag glaube ich hauptsächlich daran, dass mir der Mittelteil nicht ganz so gut gefallen hatte. Die Grundidee mochte ich aber wirklich gerne und deswegen bin ich momentan relativ sicher, dass ich die Reihe weiterverfolgen werde.

Mittwoch, 11. Mai 2016

[Rezension] Amulet 1: Stonekeeper


Amulet 01: Stonekeeper | Kazu Kibushi | 192 Seiten | Reihe #1

Graphic novel star Kazu Kibuishi creates a world of terrible, man-eating demons, a mechanical rabbit, a giant robot---and two ordinary children on a life-or-death mission.

After the tragic death of their father, Emily and Navin move with their mother to the home of her deceased great-grandfather, but the strange house proves to be dangerous. Before long, a sinister creature lures the kids' mom through a door in the basement. Em and Navin, desperate not to lose her, follow her into an underground world inhabited by demons, robots, and talking animals.

Eventually, they enlist the help of a small mechanical rabbit named Miskit. Together with Miskit, they face the most terrifying monster of all, and Em finally has the chance to save someone she loves.

Nachdem ich Ende letzten Jahres mit Saga angefangen und alle erschienen Bände innerhalb kürzester Zeit gelesen habe, brauchte ich eine neue Graphic Novel- Reihe. "Amulet" ist definitiv eine der anderen Reihen, die so sehr gehypt wird. Ich habe mich richtig gefreut, als ich es günstig gebraucht gefunden habe. Das war eine gute Möglichkeit, um einmal auszutesten, ob es mir überhaupt gefällt. 
Und das hat es tatsächlich. Nicht so gut wie Saga, aber dennoch so gut, dass ich gerne weiterlesen möchte. Der erste Teil war hauptsächlich um die Charaktere vorzustellen und alles drum herum aufzubauen und in den nächsten Teilen geht es dann erst so richtig los. Die Grundstory gefällt mir bisher aber auch wirklich gut und ich bin wirklich gespannt, wie es weitergeht.

Sonntag, 8. Mai 2016

[Rezension] Every Last Breath


Every Last Breath | Jennifer L. Armentrout | 378 Seiten | Reihe #3
Some loves will last ’til your dying breath

Every choice has consequences—but seventeen-year-old Layla faces tougher choices than most. Light or darkness. Wickedly sexy demon prince Roth, or Zayne, the gorgeous, protective Warden she never thought could be hers. Hardest of all, Layla has to decide which side of herself to trust.

Layla has a new problem, too. A Lilin—the deadliest of demons—has been unleashed, wreaking havoc on those around her…including her best friend. To keep Sam from a fate much, much worse than death, Layla must strike a deal with the enemy while saving her city—and her race—from destruction.

Torn between two worlds and two different boys, Layla has no certainties, least of all survival, especially when an old bargain comes back to haunt them all. But sometimes, when secrets are everywhere and the truth seems unknowable, you have to listen to your heart, pick a side—and then fight like hell…

I stood in Stacey's living room as my entire world crashed arund me once more.

Ich habe mich sehr auf dieses Finale gefreut, denn die vorigen Teile haben mir wirklich gut gefallen. Nach dem Ende des zweiten Teils war ich natürlich auch unglaublich gespannt darauf. Leider muss ich sagen, dass ich ein ganz kleines bisschen enttäuscht davon war. 
Das Buch war natürlich mal wieder richtig toll geschrieben und es war lustig und spannend, aber es war mir irgendwie ein bisschen zu viel von der Liebesgeschichte und dem ganzen Hin und Her zwischen den Charakteren (obwohl das eigentlich schon in den ersten 100 Seiten geklärt wurde). Es war sogar wie einer der Charaktere gesagt hat irgenwie so, dass die Charaktere relativ wenig getan haben, um die große "Gefahr" zu beseitigen.
Ansonsten hat mir die Auflösung aber sehr gut gefallen, genauso wie die Entwicklung der Charaktere, und ich bin ein bisschen traurig, dass die Reihe jetzt zu Ende ist. 

Donnerstag, 5. Mai 2016

[Rezension] Falling Kingdoms

Falling Kingdoms | Morgan Rhodes | 412 Seiten | Reihe #1
In the three kingdoms of Mytica, magic has long been forgotten. And while hard-won peace has reigned for centuries, a deadly unrest now simmers below the surface.

As the rulers of each kingdom grapple for power, the lives of their subjects are brutally transformed... and four key players, royals and rebels alike, find their fates forever intertwined. Cleo, Jonas, Lucia, and Magnus are caught in a dizzying world of treacherous betrayals, shocking murders, secret alliances, and even unforeseen love.

The only outcome that's certain is that kingdoms will fall. Who will emerge triumphant when all they know has collapsed?

It's the eve of war.... Choose your side.

Princess: Raised in pampered luxury, Cleo must now embark on a rough and treacherous journey into enemy territory in search of magic long thought extinct.

Rebel: Jonas, enraged at injustice, lashes out against the forces of oppression that have kept his country cruelly impoverished. To his shock, he finds himself the leader of a people's revolution centuries in the making.

Sorceress: Lucia, adopted at birth into the royal family, discovers the truth about her past—and the supernatural legacy she is destined to wield.

Heir: Bred for aggression and trained to conquer, firstborn son Magnus begins to realize that the heart can be more lethal than the sword...

She'd never killed before tonight.

Ich war so gespannt auf dieses Buch, weil ich bisher so viele tolle Dinge davon gehört habe. Besonders auf BookTube sind die, die es gelesen haben, sehr begeistert. Vielleicht hatte ich deswegen (mal wieder) etwas zu hohe Erwartungen. Ich meine, es war nicht schlecht. Überhaupt nicht. Aber ich war trotzdem ein bisschen enttäuscht. Besonders, weil es am Anfang soo vielversprechend war. Nach den ersten hundert Seiten war ich total begeistert und davon überzeugt, dass ich das Buch lieben werde.
Blöderweise hat mir der zweite Teil dann aber nicht mehr ganz so gut gefallen. Cleo, die mir am Anfang noch echt sympathisch war, ging mir irgendwann echt auf die Nerven. Bei Lucia weiß ich noch nicht so recht, was ich mit ihr anfangen soll. Bei Jonas genauso. Ich kann verstehen, dass alle Magnus am liebsten mögen, aber total begeistert bin ich von ihm leider auch nicht.
Ansonsten ist es aber wirklich ein guter Auftaktband. Ich hoffe, dass mich die nächsten Teile dann noch mehr begeistern können. Die Welt ist auf jeden Fall richtig toll und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Dienstag, 3. Mai 2016

[Lesestatistik] April 2016

Hey ihr Lieben!
Heute gibt es meine Lesestatistik für den April. Ich habe insgesamt acht Bücher gelesen (also genauso viele wie letzten Monat), aber leider konnten mich einige davon nicht wirklich begeistern. Ich hoffe, das wird im nächsten Monat besser. 



1. Never, never Part 3 - Colleen Hoover, Tarryn Fisher (3 von 5 Federn) [Rezension]
2. Maybe Someday - Colleen Hoover (4 von 5 Federn) [Rezension]
3. Stone Cold Touch - Jennifer L. Armentrout (4,5 von 5 Federn) [Rezension]
4. The Beast - J. R. Ward (5 von 5 Federn) [Rezension]
5. Die Zahlen der Toten - Linda Castillo (4 von 5 Federn) [Rezension]
6. The Infinite Sea - Rick Yancey (3 von 5 Federn) [Rezension]
7. Eternal Riders: Ares - Larissa Ione (3,5 von 5 Federn) [Rezension]
8. The Battle of the Labyrinth - Rick Riordan (3,5 von 5 Federn) [Rezension]

Angefangen:


Falling Kingdoms - Morgan Rhodes (121/412 Seiten)

Statistik

gelesene Bücher: 8
gekaufte Bücher: 14
SuB: 30 (+6)
eBook-SuB: 8 (-1)
angefangene Reihen: 22 (-1)
gelesene Seiten insgesamt: 3079
gelesene Seiten pro Tag: 102,6
durchschnittliche Bewertung: 3,81

Highlight


Lowlight

 
Design by Mira Dilemma.