Mittwoch, 21. Dezember 2016

[Rezension] Blood Vow

Blood Vow | J. R. Ward | Spin-off #2 | 459 Seiten
INHALT

The Black Dagger Brotherhood continues to train the best of the best to join them in the deadly battle against the Lessening Society. Among the new recruits, Axe proves to be a cunning and vicious fighter—and also a loner isolated because of personal tragedy. When an aristocratic female needs a bodyguard, Axe takes the job, though he’s unprepared for the animal attraction that flares between him and the one he is sworn to protect.

For Elise, who lost her first cousin to a grisly murder, Axe’s dangerous appeal is enticing—and possibly a distraction from her grief. But as they delve deeper into her cousin’s death, and their physical connection grows into so much more, Axe fears that the secrets he keeps and his tortured conscience will tear them apart. 

Rhage, the Brother with the biggest heart, knows all about self-punishing, and he wants to help Axe reach his full potential. But when an unexpected arrival threatens Rhage and Mary’s new family, he finds himself back in the trenches again, fighting against a destiny that will destroy all he holds most dear.

As Axe’s past becomes known, and fate seems to be turning against Rhage, both males must reach deep—and pray that love, rather than anger, will be their lantern in the darkness.

Erster Satz

There was a place in Axe's life for masks. 

Meine Meinung

Jedes Mal, wenn ich ein neues Buch aus dieser Reihe (Spin-off oder nicht) lese, fühlt es sich an wie nach Hause kommen. Ich glaube ich habe es bei meiner letzten Rezension schon gesagt, aber diese Reihe begleitet mich jetzt schon recht lange (4 Jahre oder so) und je länger ich sie lese, desto lieber mag ich sie. Die Charaktere fühlen sich mittlerweile wirklich wie ein Familie an und ich finde es so toll, dass J. R. Ward sich entschieden hat diese Spin-off-Reihe zu schreiben. Ihre Begründung war dazu übrigens auch, dass sie ihre „alten“ Charaktere vermisst.
Der erste Teil des Spin-offs hat mir letztes Jahr schon unglaublich gut gefallen und bei diesem hier war ich am Anfang ein bisschen skeptisch, weil ich die beiden Hauptcharaktere nicht so gut einschätzen konnte, aber ich brauchte nur die ersten zwei Seiten zu lesen und ich war sofort in der Geschichte drin. Ich war zu Hause.
Das Buch erzählt auch noch Rhage und Marys Geschichte aus „The Beast“, das im April dieses Jahr erschienen ist, weiter. Auch ihren Teil habe ich unglaublich gerne gelesen und fand es toll, dass wir noch mehr über Bittys Hintergrund erfahren haben.
Mir fällt es mal wieder unendlich schwer in dieser Rezi zu beschreiben, wie sehr mich dieses Buch begeistert hat, aber ich hätte am liebsten schon jetzt den nächsten Teil (und hoffe übrigens sehr, dass er von Peyton und Novo handelt) und kann es noch nicht so richtig glauben, dass ich tatsächlich wieder ein Jahr warten muss, bis es weitergeht.
Die Rezi ist eigentlich viel zu kurz dafür, dass ich so viel sagen will, aber ich kann es nicht so richtig beschreiben – besonders nicht ohne zu spoilern. Aber ich liebe diese Reihe. Ich werde sie immer lieben und ich schätze, dass man manche Buchreihen und Charaktere auch einfach nur so sehr lieben kann, weil man sie in mittlerweile 14 oder 15 Büchern begleitet. Ich hoffe einfach, dass ihr versteht, was ich meine, wenn ich sage, dass man ein Buch aufschlägt und breit lächelt, weil man einfach glücklich ist in die Welt zurückzukehren. Vielleicht aus Harry Potter. Nicht, dass man die Reihen vergleichen kann, aber dieses Gefühl ist doch sehr ähnlich.

Bewertung

Kommentare:

  1. Ich will das Buch auch endlich lesen!!
    Aber in England konnte ich das Buch in keiner Buchhandlung finden und hier ist es mir einfach zu teuer. Ich zahl für die TB Ausgabe sicher nicht fast 30€ und auf Amazon will ich es mir auch ungerne kaufen.
    Wahrscheinlich muss ich noch warten, bis es in England als TB herauskommt.
    Aber in deiner Rezension schreibst du wirklich richtig, dass sich die Charaktere schon wie eine Familie anfühlen!

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, nein :( dann hoffe ich, dass du es bald findest!
      Ich war ja auch ein bisschen überrascht, als ich das Hardcover in der Hand hatte, obwohl ich nur 6€ bezahlt habe - nicht, dass ich mich beschwere.

      Ha, eine Gleichgesinnte :D :)

      Liebe Grüße
      Aileen

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.