Mittwoch, 27. Juli 2016

[Rezension] The Hero of Ages

The Hero of Ages | Brandon Sanderson | 724 Seiten | Reihe #3
Tricked into releasing the evil spirit Ruin while attempting to close the Well of Ascension, new emperor Elend Venture and his wife, the assassin Vin, are now hard-pressed to save the world.This adventure brings the Mistborn epic fantasy trilogy to a dramatic and surprising climax as Sanderson's saga offers complex characters and a compelling plot, asking hard questions about loyalty, faith and responsibility.

Marsh struggled to kill himself.

Seit einem halben Jahr begleitet mich die Trilogie von Brandon Sanderson inzwischen. Der Hype (und ein günstiges Angebot) war der Hauptgrund, warum ich schließlich mit der Reihe begonnen habe. Mittlerweile kann ich diesen Hype ziemlich gut verstehen - auch, wenn es für mich durchweg eine Reihe mit 4,5 Federn war.
Das lag daran, dass der allerallerletzte Funke irgendwie bis zum Ende doch nicht ganz überspringen wollte, aber ansonsten bin auch ich sehr begeistert. Das Ende war wirklich... wow. Ich kann es gar nicht in Worte fassen. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich nur die Hälfte davon richtig greifen konnte (vielleicht konnte es mich deswegen hundertprozentig begeistern). Ich denke, man kann die Reihe noch fünf Mal lesen und entdeckt jedes Mal wieder etwas Neues.
Jetzt bin ich jedenfalls gespannt, auf das Spin-off aber auch auf andere Bücher des Autors. Ich weiß noch nicht genau, was ich als nächstes lesen möchte, aber ich freue mich so oder so schon sehr darauf. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.