Freitag, 29. Juli 2016

[Rezension] By a thread

By a thread | Jennifer Estep | 356 Seiten | Reihe #6

I never thought I’d need a vacation from being an assassin….

My name is Gin Blanco, and I’m the assassin the Spider. All the Ashland’s lowlifes are gunning for me and trying to make a name for themselves by taking out the Spider. So I think it’s a good idea to get out of Ashland for a while until things cool down.

So I’m headed south to a swanky beach town, along with my baby sister, Bria, for a weekend of fun in the sun. But when an old friend of Bria’s is threatened by a powerful vampire with deadly elemental magic, it looks like I’ll have to dig my silverstone knives out of my suitcase after all. But this time, not even my own Ice and Stone power may be enough to save me from coming home in a pine box…

»You need a vacation.«

Mit dem sechsten Teil habe ich mir nach seinem Vorgänger ein bisschen mehr Zeit gelassen. Ich mag die Reihe immer noch sehr, aber ich habe das Gefühl, dass ich sie auch schnell "über" haben könnte, wenn ich die Bücher direkt hintereinander lese.
Dieser Teil hat mir wieder gut gefallen, aber (wie ich eigentlich nicht anders erwartet habe) nicht so gut wie der vorige.
Die Thematik und den Szenenwechsel fand ich aber sehr gut. Es hat auch einfach für die Charaktere sehr gut gepasst. Was mir aber besonders gut gefallen hat, war, dass man einen alten Charakter wieder getroffen hat und die Entwicklung zwischen ihm und Gin mochte ich total. Es hat auch gezeigt, wie die Protagonistin seit den ersten Bänden gewachsen ist.
Allerdings gibt es einen relativ großen Kritikpunkt... ich hatte schon bei der Mythos Academy einige Probleme mit den Wiederholungen der Geschichte und auch einiger Wörter und das ist mir hier leider auch wieder aufgefallen. Es gibt einzelne Passagen, die irgendwie immer wiederholt werden bei Beschreibungen (zum Beispiel, wo Gin ihre Messer versteckt hat) und mittlerweile geht mir das ein bisschen auf die Nerven. Genauso wie sich die Fälle irgendwie immer wiederholen. Es läuft immer nach dem gleichen Schema ab und es passiert nur noch selten, dass ich überrascht werde.
Ich hoffe, dass das in den nächsten Teilen wieder besser wird.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.