Freitag, 15. Januar 2016

[Rezension] Tangled Threads

Tangled Threads | Jennifer Estep | 357 Seiten | Reihe #4

I’d rather face a dozen lethal assassins any night than deal with something as tricky, convoluted, and fragile as my feelings.

But here I am. Gin Blanco, the semi-retired assassin known as the Spider. Hovering outside sexy businessman Owen Grayson’s front door like a nervous teenage girl. One thing I like about Owen: he doesn’t shy away from my past—or my present. And right now I have a bull’s-eye on my forehead. 

Cold-blooded Fire elemental Mab Monroe has hired one of the smartest assassins in the business to trap me. Elektra LaFleur is skilled and efficient, with deadly electrical elemental magic as potent as my own Ice and Stone powers. Which means there’s a fifty-fifty chance one of us won’t survive this battle. I intend to kill LaFleur—or die trying—because Mab wants the assassin to take out my baby sister, Detective Bria Coolidge, too. 

The only problem is, Bria has no idea I’m her long-lost sibling . . . or that I’m the murderer she’s been chasing through Ashland for weeks. And what Bria doesn’t know just might get us both dead. . .

"Are you going to kill this guy? Or are we just going to sit here all night?"

Je weiter die Reihe voranschreitet, desto weniger weiß ich, was ich in den Rezensionen schreiben soll. Da es so viele Teile gibt und sich die einzelnen Bücher immer nur über einen recht kurzen Zeitraum von 3-5 Tagen erstrecken, kann ich auch nicht viel dazu sagen, ob die Charaktere sich großartig weiterentwickelt haben oder nicht. 
Bis jetzt sind sie alle genauso cool, genauso lustig, genauso bad-ass. Gin natürlich ganz besonders. Sie ist mir immer noch sehr, sehr sympathisch und die Richtung, in die die Geschichte sich entwickelt, gefällt mir wirklich gut. Ich mag es sehr gerne, dass nie etwas unnötig in die Länge gezogen wird, weil man das ja denken könnte, wenn es so viele Teile gibt. Die einzelnen Bücher sind eher so aufgelegt, wie eine Folge einer Krimiserie im Fernsehen, wenn ihr versteht, was ich meine. Es ist theoretisch, ganz grob gesehen immer irgendwie das Gleiche, nur die Gegebenheiten und Hintergründe sind anders. 
Ich mag es auch, wie sich die Liebesgeschichte (wenn man es denn überhaupt so nennen kann) entwickelt. Sie steht bei weitem nicht im Mittelpunkt, aber es ist auf jeden Fall sehr interessant und unterhaltsam mit anzusehen und ich bin gespannt, wie es weitergeht. 
Beim nächsten Teil bin ich gespannt, ob schon das passiert, worauf man irgendwie seit dem Anfang wartet, obwohl ich auch kein Problem damit hätte, wenn es noch einen Teil gibt, der darauf vorbereitet. Ich freue mich definitiv schon sehr auf den großen Showdown, wann auch immer er stattfindet.

Kommentare:

  1. Ich möchte diese Reihe so gerne lesen, weil ich die Mythos Academy schon so gerne mochte und das hier bisschen erwachsener klingt. Aber es gibt ja auch so viele Teile und ich bin mir nicht sicher, ob die Geschichten sich dann auch wiederholen würden wie in der anderen Reihe. Also dass es zwar schon etwas anderes ist, aber die ganze Storyline nicht wirklich voranschreiten würde. Verstehst du was ich meine? ^-^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey du :)
      Ja, auf jeden Fall. Also ich kann nur für die ersten vier Teile sprechen und da ist das definitiv nicht der Fall. Das hat mich bei der Mythos Academy auch ziemlich gestört.
      Vielleicht besorgst du dir einfach mal den ersten Teil und entscheidest dann, ob du die Reihe auch wirklich lesen willst. Ich kann sie dir definitiv nur empfehlen :)

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.