Dienstag, 26. Januar 2016

[Rezension] The Final Empire

The Final Empire | Brandon Sanderson | 643 Seiten | Reihe #1

In a world where ash falls from the sky, and mist dominates the night, an evil cloaks the land and stifles all life. The future of the empire rests on the shoulders of a troublemaker and his young apprentice. Together, can they fill the world with colour once more?
In Brandon Sanderson's intriguing tale of love, loss, despair and hope, a new kind of magic enters the stage - Allomancy, a magic of the metals.

Ash fell from the sky.

Alle schwärmen davon und ich habe noch nicht eine schlechte Meinung zu dem Autor gehört. Was teilweise der Grund dafür ist, dass ich mir die ganze Trilogie (was ich eigentlich nie mache) letztes Jahr gekauft habe. Das und der supergünstige Preis von ~20 € für alle drei Bücher zusammen. Trotzdem hat es eine Weile gedauert, bis ich die Bücher dann tatsächlich in die Hand genommen habe. Irgendwie sind sie nämlich schon ein bisschen… einschüchternd. Auch, wenn der erste Teil gar nicht so viele Seiten hat. 
Es hat bei mir ungefähr hundert Seiten gedauert, bis ich in der Geschichte drin war (was ich aber für die Welt und die magischen Fähigkeiten, die erklärt werden müssen total legitim finde). Danach hat es mir, je weiter die Geschichte voranschritt, nur noch besser gefallen… und die letzten 200 Seiten – wow! Da konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. 
Die Charaktere waren auch total super. Sie hatten alle ihre Fehler und das sind meistens auch etwas „größere“, die auch für die Handlung eine wichtige Rolle gespielt haben. Gleichzeitig waren sie deswegen total interessant und einfach anders als die meisten Charaktere über die man so liest. Nicht, dass die anderen schlecht wären, aber es war irgendwie einfach… erfrischend. 
Nach dem Ende bin ich auf jeden Fall sehr neugierig, was mich jetzt in den nächsten zwei Teilen noch erwartet, weil die Geschichte theoretisch jetzt in sich abgeschlossen ist. (Bin aber definitiv sehr froh, dass es noch weiter geht.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.