Freitag, 29. Januar 2016

[Rezension] Fall from India Place

Fall from India Place | Samantha Young | 283 Seiten | Reihe #4
When Hannah Nichols last saw Marco D’Alessandro, five long years ago, he broke her heart. The bad boy with a hidden sweet side was the only guy Hannah ever loved—and the only man she’s ever been with. After one intense night of giving into temptation, Marco took off, leaving Scotland and Hannah behind. Shattered by the consequences of their night together, Hannah has never truly moved on.

Leaving Hannah was the biggest mistake of Marco’s life, something he has deeply regretted for years. So when fate reunites them, he refuses to let her go without a fight. Determined to make her his, Marco pursues Hannah, reminding her of all the reasons they’re meant to be together.

But just when Marco thinks they’re committed to a future together, Hannah makes a discovery that unearths the secret pain she’s been hiding from him, a secret that could tear them apart before they have a real chance to start over again...

I'd made a promise to myself when I stepped onto the cobbled streets of Edinburgh on the way to my first teaching job that I'd be the kind of teacher who would do whatever it took to reach my students.

Diese Reihe ist mir mittlerweile total ans Herz gewachsen. Ich bin auch ein bisschen traurig, dass es nur noch zwei Teile gibt und dann ist sie zu Ende. Es ist einfach total super, wie alle Geschichten ineinander verwoben sind und alle alten Charaktere immer wieder auftauchen.
Ich war wirklich gespannt auf Hannahs Geschichte, weil man als Leser ja auch vorher schon ein bisschen darüber erfahren hat. Ich mochte den Anfang total gerne und den Teil, dass sie Lehrerin ist und wie sie ihre Klassen und den Unterricht beschrieben hat. Ich wünschte es würden mehr Lehrer so denken und handeln.
Blöderweise war mir Marco nicht so richtig sympathisch. Also an sich war er schon ein cooler Charakter, aber ich persönlich konnte nicht viel mit ihm anfangen. Dafür fand ich Cole aber total super. Ich glaube, er ist in diesem Buch zu einem meiner Lieblingscharaktere geworden (weswegen ich auch gleich den nächsten Teil mit seiner Geschichte bestellen musste). Es war auf jeden Fall ziemlich cool, dass die beiden hier beste Freunde sind.
Es war also auf jeden Fall eine tolle Geschichte, nur nicht unbedingt meine liebste der Reihe. Das ist immer noch London Road.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.