Samstag, 31. Oktober 2015

[New in] Oktober 2015

Huhu ihr Lieben!
In diesem Monat sind meine Neuerscheinungen eigentlich wieder recht gering ausgefallen. Ich habe die Bücher gekauft, die ich lesen wollte und habe das auch bei allen schon getan. 
Den Post gibt es natürlich trotzdem.



Silber: Das dritte Buch der Träume - Kerstin Gier
Kerstin Gier ist eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen und Silber eine meiner liebsten Reihen von ihr. Daher musste das Buch natürlich gleich am Erscheinungstag bei mir einziehen.

The Shadows - J. R. Ward
Mein erstes Buch aus der Black Dagger- Reihe auf Englisch. Ich wollte einfach nicht mehr länger warten und hatte dieses ewige In-zwei-Teile-geteile auch ein bisschen satt. Hier hatte ich jetzt die ganze Geschichte in einem Buch und war auch sehr zufrieden damit.

Before Jamaica Lane - Samantha Young
Samantha Young hat sich in diesem Jahr auch definitiv zu einer meiner Lieblingsautorinnen entwickelt. Letztes Jahr hatte ich ja schon die Into the Deep- Reihe für mich entdeckt und dieses Jahr sind es ihre Dublin Street- Bücher.

Web of Lies - Jennifer Estep
Ich bin so froh, dass ich die Elemental Assassin's Reihe von Jennifer Estep angefangen habe. Das Thema Assassinen hat es mir in der letzten Zeit auch irgendwie angetan. Außerdem ist Gin ein klasse Charakter!


[Rezension] Web of Lies

Web of Lies | Jennifer Estep | 400 Seiten |  Reihe #2
Curiosity is definitely going to get me dead one of these days. Probably real soon.

I'm Gin Blanco.

You might know me as the Spider, the most feared assassin in the South. I’m retired now, but trouble still has a way of finding me. Like the other day when two punks tried to rob my popular barbecue joint, the Pork Pit. Then there was the barrage of gunfire on the restaurant. Only, for once, those kill shots weren’t aimed at me. They were meant for Violet Fox. Ever since I agreed to help Violet and her grandfather protect their property from an evil coalmining tycoon, I’m beginning to wonder if I’m really retired. So is Detective Donovan Caine. The only honest cop in Ashland is having a real hard time reconciling his attraction to me with his Boy Scout mentality. And I can barely keep my hands off his sexy body. What can I say? I’m a Stone elemental with a little Ice magic thrown in, but my heart isn’t made of solid rock. Luckily, Gin Blanco always gets her man . . . dead or alive.

»Freeze! Nobody move! This is a robbery!«

Diese Reihe könnte mir wirklich ans Herz wachsen. Der erste Teil hat mir ja schon wirklich gut gefallen, aber diesen hier mochte ich noch lieber.
Gin ist einfach ein toller Charakter und ich liebe ihren Humor. Es gab ein paar Stellen, wo ich wirklich laut lachen musste. Die anderen Protagonisten sind mir aber auch sehr sympathisch. Alle. Auch, wenn hier etwas mit einem der Charaktere passiert, was mir nicht so ganz passt - ich aber durchaus nachvollziehen kann. Dafür bin ich jetzt gespannt, wie sich die Figur Owen Grayson in den nächsten Büchern entwickelt. Außerdem hat man zum ersten Mal Mab Monroe persönlich kennengelernt, obwohl es nur eine - oder vielleicht eineinhalb - Szene gab.
Dieses Buch hat mich auch mehr gepackt als der erste Teil. Die letzten zweihundert Seiten habe ich in einem Rutsch gelesen, weil ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. Ich freue mich jetzt schon sehr auf den nächsten Teil und hoffe, dass ich es bald schaffe, ihn zu lesen.

Freitag, 30. Oktober 2015

[Neuerscheinungen] November 2015

Hey ihr Lieben!
Können wir bitte nicht darüber sprechen, dass November ist? Danke.
Nächsten Monat spricht mich nur ein Buch wirklich an. Das hätte ich dann aber am liebsten auch sofort. Ich spreche natürlich von Winter. Die Reihe habe ich ja dieses Jahr für mich entdeckt und bin fast traurig sie schon wieder beenden zu "müssen". Trotzdem kann ich das Buch kaum erwarten und bin so gespannt wie alles ausgeht. Das einzige andere Buch, das ich gerne lesen würde, ist November 9, aber da ich die Bücher von Colleen Hoover (abgesehen von der Hopeless- Reihe) in der richtigen Reihenfolge lesen will, wird das noch ein bisschen warten müssen.



The Revolution of Ivy – Amy Engel (#2) 03. November 
The Lies About Trouth – Courtney C. Stevens (-) 03. November
Bloodlines: Der rubinrote Zirkel – Richelle Mead (#6) 05. November
Black Dagger: Gefangenes Herz – J. R. Ward (#25) 09. November

 

Straße der Schatten – Jennifer Donnelly (-) 09. November
November 9 – Colleen Hoover (-) 10. November
Winter – Marissa Meyer (#4) 10. November
Soundless – Richelle Mead (-) 10. November


Der Glasmurmelsammler – Cecelia Ahern (-) 18. November
The Diviners: Die dunklen Schatten der Träume – Libba Bray (#2)  20. November
Love and Confess – Colleen Hoover (-) 20. November

Donnerstag, 29. Oktober 2015

[Rezension] Before Jamaica Lane

Before Jamaica Lane | Samantha Young | 310 Seiten | 13,56€ | Reihe #3
Despite her outgoing demeanor, Olivia is painfully insecure around the opposite sex—usually, she can’t get up the nerve to approach guys she’s interested in. But moving to Edinburgh has given her a new start, and, after she develops a crush on a sexy postgrad, she decides it’s time to push past her fears and go after what she wants.

Nate Sawyer is a gorgeous player who never commits, but to his close friends, he’s as loyal as they come. So when Olivia turns to him with her relationship woes, he offers to instruct her in the art of flirting and to help her become more sexually confident.

The friendly education in seduction soon grows into an intense and hot romance. But then Nate’s past and commitment issues rear their ugly heads, and Olivia is left broken-hearted. When Nate realizes he’s made the biggest mistake of his life, he will have to work harder than he ever has before to entice his best friend into falling back in love with him—or he may lose her forever…

Every time we turned a corner the icy cold wind hammered into us, almost spitefully, like it was mad when a building buffered us.

Eigentlich wollte ich das Buch schon lesen seit ich den zweiten Teil der Reihe im August gelesen habe und irgendwie sage ich das in letzter Zeit viel zu oft.
Die Reihe und ihre Charaktere sind mir inzwischen richtig an Herz gewachsen und es hat sich auch nach zwei Büchern schon ein bisschen angefühlt wie nach Hause zu kommen. Ich war richtig gespannt auf die Geschichte von Nate und Olivia. Die beiden mochte ich im zweiten Teil schon wirklich gerne.
Olivia ist ein richtig toller Charakter gewesen. Ich konnte ihre Gedanken einfach richtig gut nachvollziehen und obwohl sie gleichzeitig in manchen Situation unsicher und befangen war, hat sie doch immer ihre Meinung vertreten und genau das gesagt, was sie dachte. Nate mochte ich aber genauso gerne. Ich mag es bei Samantha Young einfach unglaublich gerne, dass ihre Charaktere so realistisch sind und alle ihre Macken haben. Und man ihre Entscheidungen - zumindest meistens - auch immer gut nachvollziehen kann. Das ist ja nun wirklich nicht bei allen so.
Ich bin jetzt jedenfalls sehr gespannt auf den nächsten Teil und hoffe, dass ich bald dazu komme ihn zu lesen.

Mittwoch, 28. Oktober 2015

[Kurzrezension] Until Fountain Bridge

Until Fountain Bridge | Samantha Young | 98 Seiten | Kindle 3,49€
Ellie Carmichael has been in love with Adam Sutherland for as long as she can remember. What started as a childhood crush on the protective and best friend of her older brother bloomed into full-blown infatuation over the years. Unfortunately, it also meant full-blown heartache, as Adam refused to fall for his mate's little sister.

But it takes a crisis for Adam to realize he's wasted too much time denying his feelings for her. Unwilling to waste a second more, he decided to make Ellie his, no matter what the consequences. Now happily settled with the woman he's pined after for years, he's about to find out what their ten year courtship was like for her, through the journals she kept during their ups and many downs. And though Adam may have Ellie now, he has no idea how close he came to losing her . . .

It was always the same when you were looking for something amongst a big pile of some things--the something you were after was at the bottom of that big pile of some things.

Es ist schon eine Weile her seit ich Dublin Street gelesen habe, aber weil ich Ellie und Adam als Charaktere so gerne mochte, habe ich mich richtig gefreut, als ich ihre Kurzgeschichte als Bonuscontent in Before Jamaica Lane gefunden habe.
Die Art wie die Geschichte aufgemacht wurde, hat mir auch wirklich gut gefallen. Denn sie ist um Tagebucheinträge von Ellie aufgebaut. Es sind also wirklich neue Informationen zu den beiden Charakteren, was ich ja bei solchen "Neuerzählungen" von Geschichten, die man eigentlich schon kennt, immer sehr wichtig finde. Und irgendwie hat es mich einfach sehr glücklich gemacht, noch mal auf einige der Ereignisse aus einer anderen Sicht zurückzublicken. Mittlerweile ist mir diese Reihe einfach total ans Herz gewachsen und alle Zweifel, die ich am Anfang hatte, sind weg. Allerdings würde ich nicht sagen, dass man es unbedingt lesen muss, aber wenn man Ellie und Adam in den anderen Büchern mag, kann ich es auf jeden Fall empfehlen.

Sonntag, 25. Oktober 2015

[Rezension] Ein Bild von dir


Ein Bild von dir | Jojo Moyes | 539 Seiten | 14,99€
Zwei Paare – getrennt durch ein Jahrhundert, verbunden durch ein Gemälde.
Während um sie herum der Erste Weltkrieg tobt, versucht Sophie stark zu sein – für ihre Familie, für ihren Mann Édouard, der auf Seiten Frankreichs kämpft. Nur ein Gemälde ist ihr geblieben, das sie an ihr gemeinsames Glück erinnert. Ein Porträt, das Édouard einst von ihr malte. Und das ihn jetzt retten soll …
Hundert Jahre später. Liv trauert um ihren Mann David. Vor vier Jahren ist er gestorben, viel zu früh. Livs kostbarster Besitz: ein Gemälde, das er ihr einst schenkte. Der Maler: Édouard. Das Modell: Sophie. Als ihr dieses Gemälde genommen werden soll, ist sie bereit, alles zu opfern. Auch das eigene Glück …

Ich träumte von Essen.

Ich habe ja bereits gesagt, dass das Buch schon seit gefühlt einem halben Jahr lesen wollte und jetzt froh bin, dass ich es endlich getan habe. Das Thema hat mich ja von Anfang an angesprochen, aber ich habe trotzdem auf den richtigen "Moment" gewartet, um es zu lesen, weil ich dachte, dass es ein bisschen ernster ist und auch mehr auf den Ersten Weltkrieg eingegangen wird. Das hätte man vielleicht verhindern können, wenn man den Klappentext gelesen hätte - was ich ja aber grundsätzlich nie tue. Die Geschichte an sich hat mir auch wirklich gut gefallen, aber ich mochte den  den Anfang oder auch den ersten der zwei Teile viel lieber mochte als den zweiten. Dieser Teil spielt nämlich komplett während des Krieges. Der zweite Teil spielt 2006 und hat mir leider nicht so gut gefallen. Ich mochte die Charaktere nicht so gerne, beziehungsweise sind sie mir auch nach all den Seiten noch fern geblieben. Leider war das sowohl bei Paul als auch bei Olivia so.
Der Schreibstil hat mir aber wieder einmal sehr gut gefallen und ich mag Jojo Moyes Bücher auch wirklich, wirklich gerne, aber dieses hier gehört leider nicht zu meinen absoluten Lieblingen.

Samstag, 24. Oktober 2015

[Rezension] The Shadows

The Shadows | J. R. Ward | 606 Seiten | 7,60€ | Reihe #13
Trez “Latimer” doesn’t really exist. And not just because the identity was created so that a Shadow could function in the underbelly of the human world. Sold by his parents to the Queen of the S’Hsibe as a child, Trez escaped the Territory and has been a pimp and an enforcer in Caldwell, NY for years- all the while on the run from a destiny of sexual servitude. He’s never had anyone he could totally rely on... except for his brother, iAm.

iAm’s sole goal has always been to keep his brother from self-destructing- and he knows he’s failed. It’s not until the Chosen Serena enters Trez’s life that the male begins to turn things around... but by then it’s too late. The pledge to mate the Queen’s daughter comes due and there is nowhere to run, nowhere to hide, and no negotiating.

Trapped between his heart and a fate he never volunteered for, Trez must decide whether to endanger himself and others- or forever leave behind the female he’s in love with. But then an unimaginable tragedy strikes and changes everything. Staring out over an emotional abyss, Trez must find a reason to go on or risk losing himself and his soul forever. And iAm, in the name of brotherly love, is faced with making the ultimate sacrifice...

The footprints he left on the white marble were red.

Ich habe schon seit Ende März auf dieses Buch hingefiebert. Da ist es nämlich als gebundene Ausgabe zuerst herausgekommen und ich habe mich aus irgendeinem Grund dafür entschieden, dass ich warten möchte, bis es als Taschenbuch veröffentlicht wird. Das war dann auch gerade erst vor zwei Wochen und danach habe ich es gleich verschlungen.
Es ist das erste Mal, dass ich diese Reihe auf Englisch gelesen habe. Alle anderen 23 (?) Teile habe ich auf Deutsch gelesen und deswegen hat es eine Weile gedauert, bis ich mich an manche Begriffe gewöhnen hatte, bin aber danach doch ziemlich gut damit klar gekommen. Für mich ist es ja immer wie nach Hause kommen, wenn ich ein neues Buch dieser Reihe lese. Sie begleitet mich zwar verhältnismäßig wohl noch nicht so lange wie manch anderen, aber es sind inzwischen doch schon bestimmt drei Jahre. Die Charaktere sind mir so ans Herz gewachsen wie kaum andere und ich bin deswegen auch sehr gespannt und freue mich total auf das neue Buch, das im Dezember erscheinen und mehr um die "Grundcharaktere" gehen soll.
Zu diesem Teil im Speziellen kann ich eigentlich nur sagen, dass mir die Geschichte an sich wieder wirklich gut gefallen hat, ich aber sowohl die männlichen als auch die weiblichen Charaktere, um die es konzentriert geht, nicht übermäßig sympathisch fand. Ich mag sie zwar, aber sie werden wohl nie meine absoluten Lieblinge werden. Ansonsten fand ich auch noch, dass iAms Teil ein bisschen zu kurz gekommen beziehungsweise irgendwie etwas überhetzt oder unvollständig erschien. Allerdings bin ich sehr gespannt auf ein paar andere Charaktere, die hier neu eingeführt worden und bei denen ich schon sehr gespannt bin, ihre Geschichten zu lesen.

Freitag, 23. Oktober 2015

7 Tage lesen | Süßes oder Saures - Tag 1 - 5

Hallo zusammen!
Hier ist mein erstes Update, beziehungsweise die Zusammenfassung, für die ersten fünf Tage des 7-Tage-lesens. Ich bin wirklich zufrieden mit dem, was ich geschafft habe. Vier Bücher in vier Tagen (obwohl es eigentlich zwei Bücher und zwei Kurzgeschichten sind) sind natürlich super! Jetzt hänge ich mit meiner Lesechallenge nicht mehr so sehr hinterher :D. Heute, am fünften Tag, habe ich keine einzige Seite gelesen und werde es auch nicht mehr tun. Deswegen werde ich den Tag einfach hier mit reinnehmen und am Sonntag dann über den Rest berichten.
Insgesamt haben mir die Bücher alle wirklich gut gefallen. "Ein Bild von dir" wollte ich ja schon seit gefühlt einem halben Jahr lesen und bin jetzt sehr froh, dass ich es endlich geschafft habe. Die Geschichte an sich hat mir auch wirklich gut gefallen, obwohl ich den Anfang oder auch den ersten der zwei Teile in diesem Buch viel lieber mochte als den zweiten.
Den letzten Teil von Harry Potter habe ich nach einem Monat endlich beendet. Ich habe auch nur so lange gebraucht, weil ich nicht wollte, dass ich die Reihe ein weiteres Mal beende... Ansonsten habe ich noch die eine Kurzgeschichte von Samantha Young gelesen, die ich auch wirklich süß finde. Jetzt freue ich mich besonders darauf, Before Jamaica Lane von ihr zu lesen, weil ich das eigentlich schon seit zwei Monaten tun will!

Tag 1: (228)

187 Seiten
Ein Bild von dir

41 Seiten
Harry Potter and the Deathly Hallows

Tag 2: (245)

70 Seiten
Harry Potter and the Deathly Hallows

175 Seiten
Ein Bild von dir

Tag 3: (327)

177 Seiten (beendet)
Ein Bild von dir

43 Seiten
Harry Potter and the Deathly Hallows

107 Seiten (beendet)
Die Tage in Paris

Tag 4: (154)

56 Seiten (beendet)
Harry Potter and the Deathly Hallows


98 Seiten (beendet)
Before Jamaica Lane

Tag 5: (0)

---

Gelesene Seiten: 954
Gelesene Bücher: 4
Beendete Bücher: 4

 
Design by Mira Dilemma.