Samstag, 28. Februar 2015

[Rezension] Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe


Titel: Aristotle and Dante Discover the Secrets of the Universe
Originaltitel:
Autor: Benjamin Alire Sáenz
Sprache: Englisch
Seitenzahl: 359
Erscheinung: Februar 2012
Taschenbuch: 17,06€
Themen: Leben, Familie
Buchreihe: Nein
Bewertung: 4,5 von 5

                     Inhalt                     

Aristotle is an angry teen with a brother in prison. Dante is a know-it-all who has an unusual way of looking at the world. When the two meet at the swimming pool, they seem to have nothing in common. But as the loners start spending time together, they discover that they share a special friendship—the kind that changes lives and lasts a lifetime. And it is through this friendship that Ari and Dante will learn the most important truths about themselves and the kind of people they want to be.

                 Erster Satz                 

One summer night I fell asleep, hoping the world would be different when I woke.

                Meine Meinung                

Das hier ist auch eins der Bücher, das ich seit ewigen Zeiten lesen wollte und es jetzt endlich getan habe (davon wird es in Zukunft auch noch eine Menge geben). Ich hatte mal wieder keine Ahnung, worum es hier geht und das mag ich ja eigentlich am allerliebsten, wenn ich ein neues Buch anfange. Der Titel verrät natürlich schon ein bisschen was, aber andererseits könnte es auch in alle möglichen Richtungen gehen. Was es irgendwie auch tut. Die Geschichte, der Schreibstil und die beiden Hauptcharaktere haben mir jedenfalls unglaublich gut gefallen. Es war ein total schönes, ehrliches Buch, was mich auf jeden Fall nachdenklich gemacht hat. Es hat einen irgendwie dazu angeregt, über Dinge nachzudenken, über die man sonst vielleicht nicht so nachdenken würde. Ich würde das Buch vielleicht in Richtung "Perks of Being a Wallflower" oder "Love Letters to the Dead" schieben, aber eigentlich kann man sie natürlich nicht vergleichen. Es war auch sehr poetisch, was mir gut gefallen hat. Manchmal mag ich das gar nicht, aber hier hat es wirklich gut gepasst. Ich mochte es auch sehr, dass das Buch über einen etwas längeren Zeitraum spielt (über ca. ein Jahr) und man miterlebt, wie die Charaktere erwachsener werden und sich eben mit den "Problemen" des Lebens auseinanderzusetzen versuchen. Ich mochte es auch, dass die Eltern der beiden eine relativ große Rolle gespielt haben, weil das in Jugendbüchern größtenteils nie der Fall ist. 
Das Einzige, was mich ein bisschen gestört hat, was ich aber auch nicht so richtig erklären kann. Das ist einfach so eine persönliche Ansicht schätze ich, war, dass, obwohl ich die Charaktere wirklich mochte, ich an manchen Stellen trotzdem keinen richtigen Zugang zu ihnen gefunden habe. Es ist mir nie wirklich nah gegangen, obwohl die Geschichte an sich schon stellen hatte, wo das der Fall hätte sein können. Mir kam es so vor, als würde man immer ein bisschen auf Distanz gehalten werden (obwohl das natürlich auch zum Protagonisten passen würde). 

                  Bewertung                 

[Neuerscheinungen] März 2015

Guten Morgen ihr Lieben!
Hier sind auch schon wieder die Neuzugänge für den nächsten Monat. Diesmal ist tatsächlich eins dabei, das ich mich auf jeden Fall kaufen werde und das ist "Stay with me" von J. Lynn. Darauf freue ich mich schon eeewig. Natürlich gibt es auch noch mindestens sechs andere Bücher, die mich total ansprechen. "Finding it" werde ich wahrscheinlich erst nächsten Monat lesen, "Hero", "Confess", "Vanishing Girls", "Mit Rosen bedacht" und "Under a Painted Sky" klingen aber auch echt gut.
Was ist eure liebste Neuerscheinung im März?

 _________________________________________________________________________________________


Nacht ohne Namen – Jenny-Mai Nuyen | 16,95€ | Einzelband | 01. März 
Heldentage – Sabine Raml | 14,99€ | Einzelband | 02. März
Finding it: Alles ist leichter mit dir – Cora Carmack | 9,99€ | Reihe #3 | 05. März
Waterfire Saga - Das erste Lied der Meere – Jennifer Donnelly | 14,99€ | Reihe #1 | 5. März 2015



Hero – Samantha Young | 10,68€ | Einzelband | 05. März
Stay with me – J. Lynn | 9,99€ | Reihe #4 | 09. März
Mit uns der Wind – Bettina Belitz | 17,95€ | Einzelband | 09. März 
Egal wohin – Franziska Moll | 12,95€ | Einzelband | 09. März 



Confess – Colleen Hoover | 12,10€ | Einzelband | 10. März
The Orphan Queen – Jodi Meadows | 13,25€ | Reihe #1 | 10. März 
Vanishing Girls – Lauren Oliver | 13,80€ | Einzelband | 10. März 
Mit Rosen bedacht – Jennifer Benkau | 14,99€ | Einzelband | 12. März 



Under a Painted Sky – Stacey Lee | 13,09€ | Einzelband | 17. März 
We all looked up – Tommy Wallach | 13,10€ | Einzelband | 24. März 
Liars, Inc. – Paula Stokes | 13,09€ | Einzelband | 24. März 

Dienstag, 24. Februar 2015

[Rezension] On Dublin Street


Titel: On Dublin Street
Originaltitel:
Autor: Samantha Young
Sprache: Englisch
Seitenzahl: 322
Erscheinung: Dezember 2012
Taschenbuch: 11,02€
Themen: Liebe,
Buchreihe: Ja, 1 von 6
Bewertung: 4 von 5

                     Inhalt                     

He's about to lay all her secrets bare...

Braden Carmichael is used to getting what he wants, and he's determined to get Jocelyn into his bed. He knows she has a past, one that has made her skittish about getting into a relationship, so he proposes an arrangement that will satisfy their intense attraction without any strings attached.

But after an intrigued Jocelyn accepts, Braden decides he won't be satisfied with just mind-blowing passion. The stubborn Scotsman is intent on truly knowing her...down to the very soul.


                 Erster Satz                 

I was bored.

                Meine Meinung                

Ich muss leider sagen, dass ich am Anfang wirklich Probleme mit diesem Buch hatte. Ich habe mich so darauf gefreut, weil ich "Into the Deep" und "Out of the Shallows" von ihr absolut liebe. Genauso wie den Schreibstil, den Humor und ihre Charaktere. Blöderweise war ich total hin und her gerissen bei diesem Buch. Siebzig Prozent der Zeit war ich mir sicher, dass das Buch nicht mehr als 3,5 Punkte kriegen würde (was für ein Samantha Young- Buch für meine Verhältnisse echt nicht besonders gut ist), aber das Ende hat es noch mal rausgehauen. Es hat mich fast zum Weinen gebracht... 
ABER mein größtes Problem war, dass ich Braden die meiste Zeit überhupt nicht ausstehen konnte und Joss' Probleme haben mich irgendwie genervt. Das tut mir einerseits total leid, weil sie das ja eigentlich nicht sollten und weil man so was ernst nehmen sollte, aber ich habe das Gefühl ich habe das schon 100 Mal gelesen und es hat mich einfach... ein bisschen aufgeregt. Ich denke mal, dass es mir besser gefallen hätte, wenn ich es früher gelesen hätte. 
Ich denke aber trotzdem, dass ich die Reihe weiterlesen werde, weil ich wirklich denke, dass es hauptsächlich an den Charakteren aus diesem Buch lag, dass es mir nicht so gut gefallen hat.

                  Bewertung                 

Montag, 23. Februar 2015

Cover Monday #7



Guten Abend ihr Lieben!
Hoppla... da hätte ich den Cover Monday- Post doch fast vergessen. Ich hatte am Wochenende ziemlich viel zu tun und bin irgendwie nicht richtig dazu gekommen. 
Heute gibt es "zur Feier des Tages", weil ja der dritte Teil von Selection gerade auf Deutsch erschienen ist, den vierten Teil der Reihe. The Heir von Kiera Cass erscheint am 05. Mai und ich bin schon richtig gespannt darauf. Mir hat die Reihe ja insgesamt echt gut gefallen und ich fand America gar nicht so nervig wie alle anderen. Hier geht es ja dann um die Tochter von Maxon und ihr und ich finde es auf jeden Fall interessant, das ganze Mal von der anderen Seite zu sehen. 


Twenty years ago, America Singer entered the Selection and won Prince Maxon’s heart. Now the time has come for Princess Eadlyn to hold a Selection of her own. Eadlyn doesn’t expect her Selection to be anything like her parents’ fairy-tale love story. But as the competition begins, she may discover that finding her own happily ever after isn’t as impossible as she always thought.

Sonntag, 22. Februar 2015

[New in] Februar 2015

Schönen Sonntag ihr Lieben!
Meiner war leider nicht ganz so schön (zumindest der Morgen nicht), weil ich ziemlich früh aufstehen musste, um zum Vorstellungsgottesdienst meines Cousins zu gehen. Dafür ist mein New in- Post für diesen Monat allerdings superpünktlich! Dieser hier ist wieder etwas "beherrschter" als der Januar, was aber nicht daran liegt, dass ich nicht gerne noch mehr Bücher gekauft hätte - hätte ich nämlich unglaublich gerne - sondern daran, dass ich einfach kein Geld mehr hatte. (Dafür aber eine ganz, ganz tolle eigene Küche!)
s


Throne of Glass - Sarah J. Maas
Aristotle & Dante Discover the Secrets of the Universe - Benjamin Alire Sáenz
Diese Bücher (eigentlich alle in diesem Post) stehen schon so, so lange auf meiner Wunschliste und diesen Monat habe ich sie endlich gekauft. Ihr glaubt gar nicht, wie viel Spaß es macht, endlich die Bücher von der Wunschliste kaufen zu können, die schon seit Jahren darauf stehen. 


Hopeless - Colleen Hoover
On Dublin Street - Samantha Young
Bei diesen Büchern ist es nicht anders. Hopeless (genauso wie Slammed) wollte ich schon ewig lesen und bin so froh, dass ich es jetzt endlich geschafft habe. 


Sweep Volume 4: Seeker, Origins, Eclipse - Cate Tiernan
Dieses Buch (oder eher gesagt, diese drei Bücher) wird wohl nicht so bekannt sein. Auf Deutsch kennen vielleicht ein paar von euch die Buch der Schatten- Reihe von Cate Tiernan, die es leider ab dem siebten Teil nur noch als eBook gibt. Die Reihe hat allerdings leider 15 Teile und deswegen lese ich auf Englisch weiter. 
s

Samstag, 21. Februar 2015

50 Shades of... Abuse?

Hallo ihr Lieben!
Heute kommt mal ein etwas anderer Post. Eigentlich bin ich damit schon fast eine Woche zu spät, aber na ja, ich möchte mal eine etwas andere Sichtweise (die natürlich auch nicht neu ist) auf die ganze Sache zeigen.

e

Gerade, während ich diesen Post schreibe, weiß ich nicht, ob ich ihn jemals veröffentlichen werde. (Was ich noch nie zuvor getan habe – normalerweise veröffentliche ich einfach alles, ohne groß darüber nachzudenken.) Aber normalerweise schreibe ich auch nicht über heikle Themen.

Einerseits denke ich mir, dass es nicht noch so einen Post braucht, weil jeder, der sich mit dem Thema beschäftigt, das alles sowieso schon weiß und jeder, der es nicht tut, nur genervt davon sein wird. Andererseits bin ich aber auch überzeugt, dass NIE GENUG über dieses Thema gesprochen werden kann. (Und damit meine ich nicht Shades of Grey, sondern Feminismus und Missbrauch)

Vorneweg möchte ich einmal sagen, dass niemand für die Bücher, die er mag, verurteilt werden sollte. Und ich nicht glaube, dass irgendjemand ernsthafte Probleme hat, weil er es gerade bei Shades of Grey tut—meine Mutter zum Beispiel ist ein riesiger Fan. Ich selbst habe nur den ersten Teil der Bücher gelesen (Rezi hier). Lest sie aber bitte nicht, ich finde sie furchtbar :D. Na ja, nicht furchtbar, aber sie trifft es nicht wirklich auf den Punkt. Ich weiß nicht, warum ich nicht darauf eingegangen bin, was ich während des Lesens wirklich gefühlt habe. Wahrscheinlich war mir das zu dem Zeitpunkt noch gar nicht so richtig klar. Und, hey, vielleicht war 16 doch (noch) nicht das richtige Alter, um das alles hundertprozentig zu verstehen. Was ich damals natürlich niemals eingesehen hätte, aber hey. Das Einzige, was ich davon noch unterschreiben kann, ist: Der einzige Grund, warum ich eigentlich weitergelesen habe, ist der, dass ich wissen wollte, warum Christian so ist, wie er ist. Was mit ihm nicht stimmt und wie das passiert ist.  

Jetzt weiß ich: es stimmt eine Meeenge nicht.

Ich könnte mindestens fünfzig Punkte aufzählen oder zumindest andere Leute, aber hier sind erst mal zehn—meiner Meinung nach die wichtigsten.

1.     Ignoring consent
2.     Reacting to the sentiment “no, I don’t want to have sex with you right now” by threatening to tie the speaker up, taking their clothes off, and… having sex with them.
3.     Not treating safewords as important
4.     Not treating contracts as important
5.     Joking about the importance of safewords and contracts in a D/s relationship
6.     Having a partner sign a D/s contract without telling them it isn’t legally binding
7.     Not exploring and explaining limits
8.     Forcibly preventing a partner  from learning about their limits
9.     Forcibly preventing a partner from learning about a sexual practice you are encouraging them to engage in
10.  Making a romantic relationship dependent on indulging non-mutual kinks


FAZIT:
50 Shades of Grey is a movie that teaches women that it’s okay to be abused, and that men can get away with abusing them. That’s not okay.


Obwohl es fast zwei Jahre her ist, dass ich das Buch gelesen habe, erinnere ich mich immer noch an das Gefühl, wie unwohl ich mich in manchen Szenen gefühlt habe. Wie ich dachte: Nein, nein, nein. Ich will das nicht lesen. Ich will das nicht tun. Hau doch endlich ab da. Und ich glaube nicht, dass ich da die Einzige bin. Meine Mutter zum Beispiel hat gesagt, dass sie den ersten Teil nicht so mag, weil da die „schlimmsten“ Szenen enthalten sind. Sie wollte einfach nur eine schöne Liebesgeschichte lesen. Und es gibt ja auch ein Happy End (soweit ich mich erinnere). Das spielt nicht mal eine große Rolle. Es denkt nur einfach niemand darüber nach, wie falsch das ist.

Und ja. Natürlich ist es unterhaltsam. Und es hat etwas Verbotenes und es ist irgendwie aufregend und deswegen haben es alle gelesen und deswegen reden jetzt, wo der Film rauskommt, wirklich ALLE darüber, weil auch diejenigen, die zu faul waren, das Buch/die Bücher zu lesen, sich damit beschäftigen. Und alle plötzlich über Kabelbinder reden oder darüber, wie toll doch Christian Grey ist, ist das Einzige, was ich denken kann:

Nein.
Das ist nicht okay.

Es ist nicht romantisch.





Und Leute ernsthaft. Niemand kann mir erzählen, dass das VALENTINE’S DAY unter jedem verdammten Kinoplakat nicht einfach… falsch ist. Das ist so ironisch und irgendwie unfassbar ist, dass mich alleine das schon total wütend macht. Nicht, weil ich den Valentinstag so gerne mögen würde, sondern, weil das der Tag ist, an dem man sich Zeit für die Person, die man liebt, nehmen soll, weil es vielleicht sonst schwer in den Alltag zu integrieren ist. Und Shades of Grey IST NICHT ROMANTISCH.

Das Ganze wäre ja nicht so schlimm…—zumindest nicht ganz so sehr. Wenn es von der Autorin nicht beabsichtigt wäre, und ich will nicht sagen, dass es das ist, aber einfach ihre Reaktion zu den „Anschuldigungen“ hat mich noch viel wütender gemacht.

Sie sagte nämlich in einem Interview:

“Nothing freaks me out more than people who say this is about domestic abuse,” she says. “Bringing up my book in this context trivializes the issues, doing women who actually go through it a huge disservice. It also demonizes loads of women who enjoy this lifestyle, and ignores the many, many women who tell me they’ve found the books sexually empowering.”


Eigentlich sagt das ja schon alles. Bis ich mich wirklich mit diesem Thema auseinandergesetzt hatte, dachte ich ja auch nur… hey, es basiert eigentlich nur auf einer Twilight-Fanfiction. So schlimm kann das ja nicht sein. Aber wie gesagt, jetzt macht mich das Thema richtig sauer.

e

Was sagt ihr zu diesem Thema? Habt ihr euch schon mal Gedanken darüber gemacht? Habt ihr die Bücher gelesen, den Film gesehen oder vor es zu tun?

Freitag, 20. Februar 2015

[New in] Januar 2015

Hey ihr Lieben!
Es ist endlich Freitag ♥ und ich bin hier mit dem nächsten Teil meiner Neuzugänge. Im Januar habe ich für mein Verhältnisse ziemlich viele Bücher gekauft. Allerdings wurden sie auch bis auf zwei schon wieder alle komplett gelesen. 
c


Seelenprinz und Sohn der Dunkelheit - J. R. Ward
Zu diesen Büchern muss ich wohl kaum etwas sagen. Erstens sind es Teil 21 und 22 einer Endlosreihe und zweitens werden wohl alle, die sich für diese Reihe interessieren, sowieso schon Bescheid wissen. Alle anderen werden diesen kleinen Text sowieso überlesen. 


The Iron Trial - Cassandra Clare
Facking it: Alles nur ein Spiel - Cora Carmack
Hier sieht es schon etwas anders aus. Diese beiden Bücher könnten unterschiedlicher nicht sein, haben mir aber gut gefallen. Faking it sogar sehr, sehr gut. 


Opal/Origin - Jennifer L. Armentrout
Night School: Fracture - C. J. Daugherty
Diese beiden (oder eher drei) Bücher habe ich auch bereits gelesen. Während die Lux- Reihe mich immer mehr begeistert, war ich vom dritten Teil von Night School leider ein bisschen enttäuscht.


Leichenraub - Tess Gerritsen
The Pirate's Wish - Cassandra Rose Clarke
Diese beiden Bücher sind die Einzigen in der Liste, die ich noch nicht gelesen habe. Leichenraub habe ich sehr günstig bei eBay gefunden und The Pirate's Wish wollte ich unbedingt haben, bevor es die Bücher nicht mehr gibt. (Leider habe ich aber The Assassin's Curse dafür immer noch nicht.)

c

Mittwoch, 18. Februar 2015

[Rezension] Throne of Glass


Titel: Throne of Glass
Originaltitel:
Autor: Sarah J. Maas
Sprache: Englisch
Seitenzahl: 406
Erscheinung: August 2012
Taschenbuch: 17,70€
Themen: Assassinen, Magie, Wettkampf
Buchreihe: Ja, 1 von 6
Bewertung: 5 von 5

                     Inhalt                     

When magic has gone from the world, and a vicious king rules from his throne of glass, an assassin comes to the castle. She does not come to kill, but to win her freedom. If she can defeat twenty-three killers, thieves, and warriors in a competition to find the greatest assassin in the land, she will become the king’s champion and be released from prison.

Her name is Celaena Sardothien.

The Crown Prince will provoke her. The Captain of the Guard will protect her. And a princess from a foreign land will become the one thing she never thought she’d have again: a friend. But something evil dwells in the castle—and it’s there to kill. When her competitors start dying, horribly, one by one, Celaena’s fight for freedom becomes a fight for survival, and a desperate quest to root out the source of the evil before it destroys her world.

                 Erster Satz                 

After a year of slavery in the Salt Mines of Endovier, Celaena Sardothien was accustomed to being escorted everywhere in shackles and at sword-point.

                Meine Meinung                

Ich bin beim Schreiben dieser Rezension gerade wirklich, wirklich aufgeschmissen. Ich wollte dieses Buch schon seit Ewigkeiten lesen und bin jetzt froh, weil ich es endlich getan habe, aber auch gleichzeitig ein bisschen sauer, weil ich es nicht früher geschafft habe. Ich hatte auch Angst, dass es mich irgendwie enttäuschen bezeihungsweise die immensen Erwartungen nicht erfüllen konnte, doch glücklicherweise hat es das getan. Es war großartig. Im Nachhinein war ich froh darüber, dass ich, abgesehen von der Assassinen und der Wettkampfsache, kaum etwas über den Inhalt des Buches wusste. Ich denke, das hat es sogar noch besser gemacht. Es hat nur ein paar Seiten gebraucht, bevor ich total begeistert war. Es hat einfach so unglaublich viel Potential. 
Celaena mochte ich von Anfang an. Sie ist ein unglaublich toller, vielseitiger Charakter. Genauso wie Chaol und Dorian - und natürlich auch die anderen Charaktere. Auch die "Bösen" bei denen man jetzt schon weiß, dass da noch eine Menge schlimme Dinge passieren werden. Ich bin auf jeden Fall unglaublich gespannt auf den nächsten Teil und bin gespannt, wohin sich die Geschichte als nächstes entwickelt.

                  Bewertung                 

Montag, 16. Februar 2015

[New in] Harry Potter- Schuber

Hallo ihr Lieben!
Hier kommt der erste von drei Teilen meiner nachgeholten Neuzugänge. Als erstes kommt (unter anderem) mein absolutes Highlight. Ich war gerade beim Fotos machen schon wieder hin und weg. Ich liebe diese Bücher und diese Ausgaben so, so, so sehr. 
b






b

Welches der neuen Cover gefällt euch am besten?

Cover Monday #6

Here we go again.
Und schon ist der nächste Montag.  Das Cover heute ist ein Buch auf meiner TBR- Liste, das schon erschienen ist und sehr viele gute Rezensionen gesehen und gelesen. Das Buch klingt meiner Meinung nach auch richtig interessant und na ja, das Cover ist einfach ein Traum! (Meiner Meinung nach zumindest.)


It's a night like any other on board the Icarus. Then, catastrophe strikes: the massive luxury spaceliner is yanked out of hyperspace and plummets into the nearest planet. Lilac LaRoux and Tarver Merendsen survive. And they seem to be alone. 

Lilac is the daughter of the richest man in the universe. Tarver comes from nothing, a young war hero who learned long ago that girls like Lilac are more trouble than they're worth. But with only each other to rely on, Lilac and Tarver must work together, making a tortuous journey across the eerie, deserted terrain to seek help.

Freitag, 13. Februar 2015

New in?

Hi, ihr Lieben!
Dieser Post ist kein wirklicher „New in“- Post (Entschuldigung), sondern nur eine ganz kurze Frage an euch. Eigentlich wollte ich dieses Jahr regelmäßige Neuzugängeposts machen, aber da ich ja mittlerweile nur noch einen so kleinen SuB habe, lese ich die Bücher eigentlich auch fast immer sofort. Das bedeutet dann, dass ihr die Bücher sowieso in Leseplanungs/Monday Missions- Posts und spätestens dann im Monatsrückblick seht. Wollte ihr dann trotzdem einen doppelt-gemoppelten „New in“- Post oder reichen euch die Eindrücke auch so?


Donnerstag, 12. Februar 2015

Reihen, die ich nicht beenden will

Hallöchen ihr Lieben,
hier bin ich mal wieder mit einem gesammelten Bücherpost. Diesmal geht es um Reihen, die ich nicht beenden will. Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, mehr Reihen zu beenden. Momentan hänge ich bei 20—es waren auch schon mal 18, aber ich habe zwei neue angefangen—was im Gegensatz zu 25 am Anfang des Jahres schon mal gar nicht schlecht ist, finde ich.
Tja, und wie habe ich das gemacht? Ganz sicher nicht nur durch lesen. Ich habe mich nämlich erst einmal hingesetzt und die angefangen Reihen in meiner Übersicht, die ja zum Glück einigermaßen aktuell war, angeguckt und überlegt, welche Reihen ich davon überhaupt noch beenden will.
Einige in dieser Aufzählung habe ich also schon vor längerer Zeit aufgegeben, andere habe ich aber gerade erst „rausgeschmissen“. Ich mag solche Sammelposts ja immer ziemlich gerne, deswegen dachte ich, dass ich die Bücher einfach mal mit euch teile.

Erdbeerpflücker/Jette- Reihe von Monika Feth

Sternenschimmer/Sternentrilogie von Kim Winter

Maze Runner von James Dashner (sorry not sorry)

David Hunter – Simon Beckett

If you stay – Courtney Cole

Real – Katy Evans

Der Übergang/Passagetrilogie von Justin Cronin

Addicted to you – M. Leighton

Beautiful Disaster – Jamie McGuire

Timeless – Alexandra Monir


Ich gehe jetzt mal davon aus, dass die Reihen alle relativ bekannt sind. Manche sind dabei „richtige“ Reihen mit den gleichen Personen, andere sind nur „Companions“ (keine Ahnung, wie man das auf Deutsch sagt). Und bei diesen Reihen ist es entweder schon zu lange her, dass ich den vorigen Band gelesen habe, der erste Band hat mir nicht besonders gut gefallen oder ich habe einfach überhaupt keine Lust mehr darauf. Frisch aussortiert davon habe ich eigentlich „nur“ die Sternentrilogie von Kim Winter, die David Hunter- Reihe von Simon Beckett und die Maze Runner- Trilogie von James Dashner. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, sie diese Jahr, wenn nicht sogar schon diesen Monat, weiterzulesen, aber ich habe einfach absolut keine Lust mehr darauf und fand den ersten Teil im Nachhinein auch nicht mehr besonders gut. Ich hatte ihm damals (August/September) noch vier Punkte gegeben, bin mir da aber im Moment nicht mehr so sicher. Auf jeden Fall stehen gerade ganz andere Reihen weiter oben auf meiner Prioritätenliste und ich habe mir für dieses Jahr oder allgemein vorgenommen, nicht mehr so viel Zeit an Dinge zu verschwinden, die ich gar nicht wirklich tun oder lesen will. (So gut es eben geht). Und ich werde keinen Reihen mehr beenden, um sie beendet zu haben, sondern weil ich wirklich wissen will, wie es weitergeht. 

Dienstag, 10. Februar 2015

[Rezension] Hopeless


Titel: Hopeless
Originaltitel:
Autor: Colleen Hoover
Sprache: Englisch
Seitenzahl: 406
Erscheinung: Mai 2013
Taschenbuch: 9,90€
Themen: Liebe, High School, Familie
Buchreihe: Ja, 1 von 3
Bewertung: 5 von 5

                     Inhalt                     

Would you rather know a truth that makes you feel hopeless, or keep believing the lies?

  Sky, a senior in high school, meets Dean Holder, a guy with a promiscuous reputation that rivals her own. From their very first encounter, he terrifies and captivates her. Something about him sparks memories of her deeply troubled past, a time she's tried so hard to bury. Though Sky is determined to stay far away from him, his unwavering pursuit and enigmatic smile break down her defences and the intensity of their relationship grows. But the mysterious Holder has been keeping secrets of his own, and once they are revealed, Sky is changed forever and her ability to trust may be a casualty of the truth. Only by courageously facing the stark revelations can Sky and Holder hope to heal their emotional scars and find a way to live and love without boundaries.

                 Erster Satz                 

I stand up and look down at the bed, holding my breath in fear of the sounds that are escalating from deep within my throat.

                Meine Meinung                

Gestern (als ich das Buch in einem Tag gelesen habe) habe ich mich nicht in der Lage gefühlt, diese Rezension zu schreiben. Ich war einfach zu geschockt und sprachlos von dem, was passiert ist. Ich habe ja schon damit gerechnet, dass es heftig ist... weil es ja von Colleen Hoover ist und ich schon ziemlich viel darüber gehört habe. Ich habe sogar mehr oder weniger die ganze Zeit gewartet, dass etwas passiert und ich hatte auch ein paar Vermutungen, aber am Ende war es dann zum Glück etwas komplett anderes. Und ich war auch sehr froh darüber, dass sich alles in eine andere Richtung entwickelt hat. Ich will nicht zu viel verraten und vermutlich hat ja sowieso fast jeder dieses Buch schon gelesen. Es war auch mein erstes Buch von Colleen Hoover und aus irgendeinem Grund hatte ich ein bisschen Respekt davor. Jetzt bin ich wirklich froh darüber, dass ich es endlich geschafft habe, weil es mir wirklich gut gefallen hat. Der Anfangsteil genauso wie der "heftigere" spätere Teil. Ich werde also auch definitiv noch "Losing Hope", also diesen Teil aus Holders Perspektive, und "Finding Cinderella" (das gibt es gerade übrigens kostenlos als eBook) auf jeden Fall noch lesen. Danach dann auch nach und nach alle anderen ihrer Bücher. 

                  Bewertung                 
 
Design by Mira Dilemma.