Dienstag, 15. Dezember 2015

[Rezension] Blood Kiss

Blood Kiss | J. R. Ward | 397 Seiten | Reihe #1
aradise, blooded daughter of the king’s First Advisor, is ready to break free from the restrictive life of an aristocratic female. Her strategy? Join the Black Dagger Brotherhood’s training center program and learn to fight for herself, think for herself…be herself. It’s a good plan, until everything goes wrong. The schooling is unfathomably difficult, the other recruits feel more like enemies than allies, and it’s very clear that the Brother in charge, Butch O’Neal, a.k.a. the Dhestroyer, is having serious problems in his own life.

And that’s before she falls in love with a fellow classmate. Craeg, a common civilian, is nothing her father would ever want for her, but everything she could ask for in a male. As an act of violence threatens to tear apart the entire program, and the erotic pull between them grows irresistible, Paradise is tested in ways she never anticipated—and left wondering whether she’s strong enough to claim her own power…on the field, and off.

Some graduations happened in private.

Als die Autorin vor ungefähr einem Jahr angekündigt hat, dass es eine Spin-off-Reihe zu Black Dagger geben soll, die sich wieder mehr auf die Bruderschaft drehen soll, war ich total begeistert. Und das klingt jetzt irgendwie so, als wäre ich von diesem Buch enttäuscht worden, aber das stimmt nicht. Es hat mir wirklich richtig gut gefallen. Definitiv besser als den neuesten Teil der Originalreihe. Es war wieder typisch J.R. Ward, mit deren Schreibstil ich mich langsam, nach 22 deutschen Büchern, auch auf Englisch anfreunde. Es war lustig und hat aber auch ernste Themen behandelt und die Charaktere und ihre Handlungen sind immer so realistisch. Das begeistert mich jedes Mal wieder—auch, wenn es eigentlich um Vampire geht.
Das Buch ist natürlich nichts für diejenigen, die nicht mindestens Teil 1-7 (1-14 auf Deutsch) gelesen haben. Es hat zwar seine eigene Geschichte, aber trotzdem würde ich das nicht unbedingt empfehlen. Ich bin wirklich gespannt, in welche Richtung sich die Reihe entwickelt und gespannt auf den nächsten Teil!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.