Samstag, 24. Oktober 2015

[Rezension] The Shadows

The Shadows | J. R. Ward | 606 Seiten | 7,60€ | Reihe #13
Trez “Latimer” doesn’t really exist. And not just because the identity was created so that a Shadow could function in the underbelly of the human world. Sold by his parents to the Queen of the S’Hsibe as a child, Trez escaped the Territory and has been a pimp and an enforcer in Caldwell, NY for years- all the while on the run from a destiny of sexual servitude. He’s never had anyone he could totally rely on... except for his brother, iAm.

iAm’s sole goal has always been to keep his brother from self-destructing- and he knows he’s failed. It’s not until the Chosen Serena enters Trez’s life that the male begins to turn things around... but by then it’s too late. The pledge to mate the Queen’s daughter comes due and there is nowhere to run, nowhere to hide, and no negotiating.

Trapped between his heart and a fate he never volunteered for, Trez must decide whether to endanger himself and others- or forever leave behind the female he’s in love with. But then an unimaginable tragedy strikes and changes everything. Staring out over an emotional abyss, Trez must find a reason to go on or risk losing himself and his soul forever. And iAm, in the name of brotherly love, is faced with making the ultimate sacrifice...

The footprints he left on the white marble were red.

Ich habe schon seit Ende März auf dieses Buch hingefiebert. Da ist es nämlich als gebundene Ausgabe zuerst herausgekommen und ich habe mich aus irgendeinem Grund dafür entschieden, dass ich warten möchte, bis es als Taschenbuch veröffentlicht wird. Das war dann auch gerade erst vor zwei Wochen und danach habe ich es gleich verschlungen.
Es ist das erste Mal, dass ich diese Reihe auf Englisch gelesen habe. Alle anderen 23 (?) Teile habe ich auf Deutsch gelesen und deswegen hat es eine Weile gedauert, bis ich mich an manche Begriffe gewöhnen hatte, bin aber danach doch ziemlich gut damit klar gekommen. Für mich ist es ja immer wie nach Hause kommen, wenn ich ein neues Buch dieser Reihe lese. Sie begleitet mich zwar verhältnismäßig wohl noch nicht so lange wie manch anderen, aber es sind inzwischen doch schon bestimmt drei Jahre. Die Charaktere sind mir so ans Herz gewachsen wie kaum andere und ich bin deswegen auch sehr gespannt und freue mich total auf das neue Buch, das im Dezember erscheinen und mehr um die "Grundcharaktere" gehen soll.
Zu diesem Teil im Speziellen kann ich eigentlich nur sagen, dass mir die Geschichte an sich wieder wirklich gut gefallen hat, ich aber sowohl die männlichen als auch die weiblichen Charaktere, um die es konzentriert geht, nicht übermäßig sympathisch fand. Ich mag sie zwar, aber sie werden wohl nie meine absoluten Lieblinge werden. Ansonsten fand ich auch noch, dass iAms Teil ein bisschen zu kurz gekommen beziehungsweise irgendwie etwas überhetzt oder unvollständig erschien. Allerdings bin ich sehr gespannt auf ein paar andere Charaktere, die hier neu eingeführt worden und bei denen ich schon sehr gespannt bin, ihre Geschichten zu lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.