Freitag, 10. April 2015

[Rezension] Pushing the Limits


Titel: Pushing the Limits
Originaltitel:
Autor: Katie McGarry
Sprache: Englisch
Seitenzahl: 391
Erscheinung: April 2013
Taschenbuch: 9,39€
Themen: Liebe, High School, Familie
Buchreihe: Ja, 1 von 4
Bewertung: 4,5 von 5

                     Inhalt                     

So wrong for each other…and yet so right.

No one knows what happened the night Echo Emerson went from popular girl with jock boyfriend to gossiped-about outsider with "freaky" scars on her arms. Even Echo can't remember the whole truth.

But when Noah Hutchins, the smoking-hot, girl-using loner in the black leather jacket, explodes into her life with his surprising understanding, Echo's world shifts in ways she could never have imagined. They should have nothing in common.

Yet the crazy attraction between them refuses to go away. And Echo has to ask herself just how far they can PUSH THE LIMITS and what she'll risk for the one guy who might teach her HOW TO LOVE AGAIN.

                 Erster Satz                 

»My father is a control freak, I hate my stepmother, my brother is dead and my mother has... well... issues. How do you think I'm doing?« 

                Meine Meinung                

Ich ärgere mich ja ein bisschen darüber, dass ich das Buch nicht früher gelesen habe. Es lag jetzt über ein  halbes Jahr hier bei mir rum. Damals wollte ich es unbedingt haben, aber irgendwie habe ich es dann einfach nicht gelesen. 
Jetzt bin ich auf jeden Fall sehr froh darüber, dass ich es endlich geschafft habe. Die Geschichte und die beiden Protagonisten haben mir nämlich wirklich, wirklich gut gefallen. Das ganze Buch war total vielfältig, hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht und zumindest mit letzterem habe ich kein bisschen gerechnet. Es hat mich echt ein bisschen überrascht, dass mir die Geschichte an manchen Stellen so nah gegangen ist. Noah und Echo waren mir beide von Anfang an auch sehr sympathisch und es hat mir wirklich viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen - obwohl es ja wie gesagt auch ernstere Stellen gibt. Ich freue mich jetzt auf jeden Fall sehr darauf, auch die anderen Teile dieser Reihe lesen. 

                  Bewertung                 

Kommentare:

  1. Hey, das Buch lag "über eine halbe Stunde" bei dir herum? Verstehe ich das jetzt einfach nicht, oder meintest du was anderes? :)
    Nach dem Cover her würde ich das Buch niemals lesen, aber der Klapptentext ist so schön und deine Rezension verspricht auch so viel, dass es erst mal auf meine Wunschliste wandert :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha ha ha, oh mann. Ich meinte natürlich "über ein halbes Jahr". Hoppla.
      Ja, das Cover ist echt nicht sooo der Burner, aber das Buch ist echt toll. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß dabei!

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Haha, mir ging es mit dem Buch genauso! Ich habe auch eine halbe Ewigkeit gewartet und jetzt lese ich es endlich und bin hin und weg! Ich werde es sicherlich heute auch noch beenden :)
    Wie fandest du Mrs. Collins? Ich mag sie ja total gerne. Auch Echos Vater mag ich, obwohl er ja einiges falsch gemacht hat (und das ist ja jetzt noch sehr harmlos ausgedrückt...).

    Alles Liebe ❤️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann wünsche ich dir auf jeden Fall noch viel Spaß! :)
      Mrs Collins fand ich super. Auch gleich von Anfang an. Echos Vater konnte ich aber gar nicht leiden. Für mich hatte er einfach zu viel falsch gemacht. Obwohl das am Ende auch noch ein bisschen besser geworden ist.

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  3. Hey :)

    YAY! *-* ♥ Ich freu mich super, dass dir das Buch gefallen hat!
    Wie gesagt, mit YA Romance Bücher kannst du mich jagen, aber Noah und Echo sind echt einfach nur wundervoll zusammen!
    Mir hat vor allem die vielschichtige Geschichte gefallen, die es ja vor allem von Echos Seite gab. Ich muss sagen, dass mich aber irgendwie alle Charaktere überzeugen konnte xD Vor allem Noahs Freude waren total toll :) Mrs. Collins mochte ich aber auch, und die Eltern von Noahs Geschwistern waren auch Menschen mit dem Herz am rechten Fleck :D

    Wünsche dir ganz viel Spaß auch bei den anderen Teilen!

    Liebe Grüße
    Kücki ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ja, das hat mich auch wirklich sehr gefreut. Ich mag YA ja eigentlich sehr gerne, aber ich kann auch verstehen, wenn du das nicht so magst, weil es ja doch irgendwie immer das Gleiche ist.
      Oh ja, das hat mir auch wirklich gut gefallen. Noahs Freunde waren wirklich toll. Deswegen freue ich mich jetzt auch sehr auf Beths Geschichte im nächsten Band!

      Dankeschön :)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  4. Ich kann dir nur zustimmen, ich fand das Buch auch ganz großartig und habe es regelrecht verschlungen. Lies auch unbedingt Beth' Geschichte! In Pushing the Limits mochte ich sie nicht, aber in "Dare to you" konnte sie mich echt für sich einnehmen.

    AntwortenLöschen
  5. Ohh, ja. Das werde ich auch auf jeden Fall bald in Angriff nehmen. Ich mochte sie aber auch schon in diesem Buch sehr :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

 
Design by Mira Dilemma.