Sonntag, 11. Januar 2015

[Rezension] Faking it - Alles nur ein Spiel


Titel: Faking it: Alles nur ein Spiel
Originaltitel: Faking it
Autor: Cora Carmack
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 331
Erscheinung: Oktober 2014
Taschenbuch: 9,99€
Themen: Liebe, College, Familie
Buchreihe: Ja, 2 von 3
Bewertung: 5 von 5

                     Inhalt                     

Max Miller hat ein Problem: Ihre Eltern haben sich zu einem Besuch angekündigt, und all die beschönigenden Halbwahrheiten, die sie ihnen über ihr Leben in Philadelphia erzählt hat, drohen aufzufliegen. Vor allem ihr Freund Mace ist mit seinen Tätowierungen alles andere als vorzeigbar. Da trifft Max den angehenden Schauspieler Cade und bittet ihn, sich ihren Eltern gegenüber als ihr Freund auszugeben. Doch Cade spielt seine Rolle zu gut, und Max weiß schon bald nicht mehr, wo ihr Spiel endet und wo echte Gefühle beginnen...

                 Erster Satz                 

Man sollte annehmen, dass ich mich mittlerweile daran gewöhnt hatte.

                Meine Meinung                

Ich war ja ein bisschen skeptisch gegenüber diesem Buch. Na ja - nicht direkt skeptisch, ich habe mich schon darauf gefreut - ich hatte den ersten Teil nur doch nicht mehr so gut in Erinnerung. ABER alle Sorgen haben sich schon nach den ersten Seiten in Luft aufgelöst. Das erste Kapitel fand ich ein bisschen nervig, aber danach hat es mir richtig, richtig gut gefallen. Ich mochte die beiden Charaktere Max und Cade total gerne. Deswegen hat es mir auch echt gut gefallen, dass es aus zwei Perspektiven geschrieben wurde, was im ersten ja nicht der Fall war. Die Geschichte hat mir hier auch einfach besser gefallen - damit konnte ich irgendwie mehr anfangen. Es war aber auch total lustig und dann wieder ziemlich ernst. Die Themen, die behandelt wurden, fand ich auch sehr interessant und gut gewählt. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Weswegen ich mich mittlerweile unglaublich auf den letzten Teil freue (obwohl ich gerade bezweifle, dass ich das noch lieber mögen werde als das hier). Dieses Buch war... ich weiß nicht so genau, wie ich das sagen soll. Ich will nicht sagen kein typisches NA, weil es das schon irgendwie ist... aber es war schon ein bisschen anders. Es war eher so eine Mischung aus Chick Lit und New Adult (das klingt irgendwie schlimmer als es ist), weil die Charaktere eben nicht mehr zur Uni gegangen sind und es deswegen nicht diese Atmosphäre hatte. 

                  Bewertung                 

Kommentare:

  1. Huhu :)
    Das klingt nach einem richtig schönen Buch! Ich habe mir fürs neue Jahr vorgenommen mehr New/Young Adult zu lesen und deshalb hüpft 'Faking it' gleich mal auf meine Wunschliste. *hüpf* ^-^

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag ♥
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Oh, das ist toll. Mir hat es jedenfalls echt gut gefallen!

      Liebe Grüße, wünsche ich dir auch ♥

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.