Dienstag, 30. September 2014

[Neuerscheinungen] Oktober 2014

Hallöchen ihr Lieben!
Hier kommt wieder mein monatiger Neuerscheinungspost. Mit einem soo großen Haufen toller Bücher. Es sind echt richtig interessante dabei. Vermutlich werde aber (vorerst) nur ein oder zwei bei mir einziehen. Frostkiller werde ich auf jeden, jeden Fall kaufen und auch gleich noch diesen Monat lesen und dann muss ich mal sehen, ob meine Mutter nicht vielleicht Faking it kaufen wird. Sonst sind für diesen Monat aber erstmal andere Bücher geplant, die ich kaufen will. Dazu kommt dann vermutlich mehr in der Leseplanung.

**

1. Oktober

Hope Forever | Colleen Hoover | Reihe #1 | Taschenbuch | 9,95€
Eigentlich Liebe | Anne Sonntag | Einzelband | Taschenbuch | 8,99€

**

2. Oktober
 

Crossroads: Ohne Gnade | Michelle Raven | Reihe #1 | Taschenbuch | 9,99€
 Faking it: Alles nur ein Spiel | Cora Carmack | Reihe #2 | Taschenbuch | 9,99€

**

6. Oktober

Haus der Geister | John Boyne | Einzelband | Gebundene Ausgabe | 16,99€

 
**

7. Oktober


The Young Elites | Marie Lu | Reihe #1 | Gebundene Ausgabe | 15,20€
Queen of Someday | Sherry D. Ficklin | Reihe #1 | Taschenbuch | 8,92€

**

13. Oktober

Mythos Academy 6: Frostkiller | Jennifer Estep | Reihe #6 | Broschiert | 16,99€
Wunderbare Wünsche | Lindsay Ribar | Reihe #1 | Gebundene Ausgabe | 14,99€
Bound to you: Providence | Jamie McGuire | Reihe #1 | Gebundene Ausgabe | 14,99€

**

14. Oktober

Marmorkuss | Jennifer Benkau | Einzelband | Gebundene Ausgabe | 18,95€
Snow like Ashes | Sara Raasch | Reihe #1 | Gebundene Ausgabe | 13,10€
Trust me, I'm lying | Mary Elizabeth Summer | Einzelband | Gebundene Ausgabe | 13,33€

**

20. Oktober

 

Wörter auf Papier | Vince Vawter | Einzelband | Gebundene Ausgabe | 16,90€


**

23. Oktober

 

House of Night 12: Erlöst | P.C. und Kristin Cast | Reihe #12 | Gebundene Ausgabe | 16,99€


**

27. Oktober

  

Der Tag, an dem Rose verschwand | Linda Newbery | Einzelband | Gebundene Ausgabe | 19,99€


**

28. Oktober

 

Talon | Julie Kagawa | Reihe #1 | Gebundene Ausgabe | 14,12€
Atlantia | Ally Condie | Reihe #1 | Gebundene Ausgabe | 14,95€

**

Welches Buch ist bei euch diesen Monat ein Must-Have?

Montag, 29. September 2014

[Rezension] Rizzoli & Isles 6: Blutmale




Titel: Blutmale
Originaltitel: The Mephisto Club
Autor: Tess Gerritsen
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 410
Erscheinung: Januar 2009 (blanvalet)
Taschenbuch: 9,95€ 
Themen:  Krimi, Ritualmord, Dämonen
Buchreihe: Ja. 6 von 10
Bewertung: 4 von 5 

                     Inhalt                     

Eine Junge Frau wird tot aufgefunden, ihr Körper wurde für ein satanisches Ritual missbraucht. Bei der Autopsie entdeckt die Pathologin Maura Isles, dass die abgetrennte Hand der Toten einer anderen Frau gehört haben muss. Noch während Detective Jane Rizzoli nach dieser Leiche sucht, wird eine junge Polizistin aus ihrem Team getötet - und Maura Isles findet an ihrer Haustür bedrohliche Blutmale...

                 Erster Satz                 

Sie sahen aus wie die perfekte Familie 

                Meine Meinung                

Es ist schon eine Weile her, seitdem ich das letzte Mal ein Buch aus dieser Reihe gelesen habe und deswegen wollte ich das diesen Monat mal wieder tun. Die Geschichte an sich fand ich auch echt toll. Die Idee war wirklich gruselig, aber es hat es nicht so richtig geschafft, diese Atmosphäre so richtig zu vermitteln. Es war schon spannend, aber nur am Ende oder mal ganz kurz zwischendurch. Die Auflösung am Ende hat mir zuerst echt gut gefallen, aber danach war es irgendwie ein bisschen zu abgehackt und ging mir zu schnell. Sie ist nämlich so circa auf den letzten zehn oder fünfzehn Seiten. 
Trotzdem hat es sich schnell lesen lassen und auch sonst haben mir die persönlichen Geschichten von Jane und Maura echt gut gefallen. Es gibt nämlich wieder eine Parallele zur Serie, die ich ja wirklich sehr gerne mag. Das Buch hat mir also gefallen, es gibt aber deutlich bessere der Reihe. 

                  Bewertung                 

[New in] September 2014

Hallöchen ihr Lieben!
Diesen Monat war ich wirklich gut, was das Bücherkaufen (oder vielmehr nicht kaufen) angeht. Ich hatte nämlich insgesamt nur vier Neuzugänge. Und von den vier habe ich auch schon zwei gelesen. 


Be with me

  Ich habe ja schon letzten Monat hin und wieder erwähnt, wie unglaublich gut mir Wait for you von J. Lynn gefallen hat und deswegen musste diesen Monat gleich der zweite Teil her. Ich habe ihn bereits gelesen und mochte ihn auch wirklich gerne.


 Unravel Me + Unite Me

   Shatter Me- Trilogie weiterzulesen und mir dafür zuerst Unravel Me und danach auch noch Unite Me zugelegt. Einfach weil ich die beiden Novellas jeweils davor und danach lesen möchte.


The Maze Runner

Das habe ich ebenfalls schon gelesen und es gibt ja auch schon eine Rezension dazu.


 Wie viele Neuzugänge hattet ihr diesen 

Monat so?

Samstag, 27. September 2014

[Rezension] The Maze Runner

Titel: The Maze Runner
Originaltitel: 
Autor: James Dashner
Sprache: Englisch
Seitenzahl: 374 
Erscheinung: August 2010 
Taschenbuch: 9,99€ 
Themen:  Labyrinth, Geheimnisse
Buchreihe: Ja. 1 von 3
Bewertung: 4 von 5 

                     Inhalt                     

When Thomas wakes up in the lift, the only thing he can remember is his name. He's surrounded by strangers-boys whose memories are also gone.
Outside the towering stone walls that surround the Glade is a limitless, ever-changing maze. It's the only way out-and no one's ever made it through alive.
Then a girl arrives. The first girl ever. 
And the message she delivers is terrifying.

                 Erster Satz                 

He began his new life standing up, surrounded by cold darkness and stale, dusty air.

                Meine Meinung                

Ich wollte dieses Buch so, so, so unbedingt lesen. Und jetzt... sitze ich hier und frage mich: warum eigentlich? Es ist nicht so, dass es mir nicht gefallen hat. Es hat mir gefallen. Es war interessant, aber nicht das beste und spannendste Buch, das ich je gelesen habe. Und ich muss auch sagen, dass es mich enttäuscht hat. Ich habe wirklich mit etwas Tollem gerechnet, nachdem so viele davon geschwärmt haben, aber irgendwie war es nicht so toll und fesselnd wie ich erwartet habe. Es war schon spannend, ja, aber kein Vergleich zu manchen anderen Büchern, die wirklich spannend waren. Es war nicht schlecht und es war nicht langweilig, aber es hat mich einfach nicht packen können. Was bei einem Buch wie diesem einfach ziemlich wichtig ist. Ich mochte keinen der Charaktere besonders gerne, ich konnte über keinen der Witze wirklich lachen... Ich konnte einfach insgesamt nicht so viel damit anfangen. Ich denke, ich werde die Trilogie trotzdem weiterlesen. Vielleicht gefallen mir die anderen Bände ja besser. Jetzt weiß ich ja, was mich erwartet. Kann sein, dass es daran lag, dass ich einfach zu viel erwartet habe. Was ich irgendwie schade finde. Momentan bin ich mir nicht mal mehr sicher, ob ich den Film überhaupt sehen möchte. Vorher wollte ich das nämlich unbedingt. Ich habe das Buch eigentlich nur deswegen "jetzt schon" gelesen... Das klang jetzt irgendwie alles ganz schön negativ. Soo negativ ist es aber gar nicht gemeint, aber trotzdem kann ich nicht viele Punkte finden, die ich wirklich mochte. Die Idee ist zugegebenermaßen echt cool und man will schon wissen, wie es weitergeht, aber das war es eigentlich auch schon.  

                  Bewertung                 

Donnerstag, 25. September 2014

SuB- Sanktionen- Projekt

Hey ihr Lieben!
Ihr habt ja vielleicht bei meinen Lesezielupdates gesehen, dass mein Vorhaben gezielter Bücher zu kaufen und Reihen zu beenden gerade kläglich scheitert. Anfang des Jahres hat es allerdings noch richtig gut geklappt. Das will ich jetzt wieder ändern. 
Ich kenne auch den Hauptgrund dafür, dass ich dieses Jahr schon 78 Bücher gekauft habe! Ja, ihr habt richtig gelesen. A c h t u n d s i e b z i g. Ich habe einfach zu viel Geld... Na ja, man kann nie zu viel Geld haben (doch kann man), aber ich hatte dieses Jahr einfach mehr als die letzten zwei Jahre und gleichzeitig noch einen Haufen Möglichkeiten für wenig Geld an viele Bücher zu kommen. Außerdem gab es ein paar Anlässe bei denen ich mich gerne mit neuen Büchern belohnt habe (Abiklausur, mündliche Prüfung, Notenvergabe und schließlich das richtige Abi). Es waren natürlich ziemlich gute Anlässe und ich bereue es auch nicht, aber da ich jetzt ja schon seit Anfang des Monats offiziell arbeite, werde ich in Zukunft einfach genug verdienen, um mich mit einer Menge Büchern zu belohnen. Deswegen wird wahrscheinlich auch der bestimmte Betrag, den ich im Monat für Bücher ausgeben wollte, nicht bestehen bleiben. 
Tja und aus diesem Grund muss sich etwas ändern. Ich habe beschlossen, am SuB- Sanktionen- Projekt von Agathe Knoblauch (eine Youtuberin - Video hier) teilzunehmen. Und natürlich möchte ich euch auch daran teilhaben lassen. Ich habe dabei einfach die Hoffnung, dass ich es, trotz genug Geld für Bücher, schaffen werde, meinen SuB auf circa zwanzig Bücher zu reduzieren. Vermutlich wird es hierfür auch monatliche Updates geben. Aber ich möchte erst einmal kurz erklären, worum es genau geht und was für Sanktionen es gibt.

 Die Regeln
1. Bücher zur Reihenvervollständigung sind erlaubt.
2. Es gibt zehn "freie" Bücher von der Wunschliste.
3. Außerdem hat man fünf "Joker" (die ich hoffentlich nicht brauchen werde).
4. Punktesystem:
1 gelesenes Buch = 1 Punkt
Buch über 500 Seiten = 2 Punkte
beendete Reihe = 3 Punkte
5 Punkte = 1 neues Buch
Ich finde diese Idee einfach total cool und lustig. Außerdem wollte ich schon immer mal bei so einer Challenge mitmachen, wo man Punkte sammeln muss. (Die Zählung werde ich vermutlich offiziell im Oktober beginnen.) Ich hoffe, dass ich es so tatsächlich schaffen werde, ein paar Reihen zu beenden und den SuB abzubauen. Das würde mich nämlich wirklich freuen. Gerade weil der SuB erst im letzten halben Jahr so sehr gewachsen ist und noch so viele darauf liegen, die ich gerne auf der Stelle lesen würde. Zwanzig SuB- Bücher finde ich völlig in Ordnung, weil man ja nicht unbedingt immer Lust auf jedes Buch hat, aber mehr müssen es wirklich nicht sein. Auf meinem sind momentan 43 Bücher. Ich müsste also "nur" 23 lesen, um die gewünschte Zahl zu erreichen. Das wären ungefähr sieben Bücher im Monat, was bei meiner Leseplanung, die ungefähr acht pro Monat beträgt, eigentlich absolut kein Problem sein sollte. Aber natürlich weiß ich, dass das in Wirklichkeit ein bisschen anders aussieht, denn dann dürfte ich kaum Neuzugänge haben. Wir werden ja sehen, wie es läuft. Das offizielle Ziel ist momentan 20 SuB-Bücher bis 31.12. 

Als nächstes möchte ich noch eine spezielle Regel (oder Ausnahme) für mich einführen. Ich habe mir nämlich vorgenommen, dass ich, jetzt, wo ich genug Geld habe, alle Bücher, die ich gelesen habe, aber nicht besitze (oder nicht in der Ausgabe besitze, die ich gerne hätte) nachkaufen werde. Dafür hat sich schon eine ziemliche Liste angesammelt. Diese Bücher zählen ja logischerweise nicht auf den SuB, ihr werdet sie aber trotzdem in den Neuzugängen sehen. 
 Was haltet ihr von der Idee? Macht ihr auch mit oder gehen euch die zahlreichen Versuche aller, ihren SuB abzubauen, mittlerweile auf die Nerven?

Dienstag, 23. September 2014

[Rezension] Be with me

  Titel: Be with me
Originaltitel: 
Autor: J. Lynn
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 430
Erscheinung: Juni 2014 (Piper) 
Taschenbuch: 9,99€ 
Themen:  College, Tanzen, erste Liebe
Buchreihe: Ja. 2 von 4
Bewertung: 4,5 von 5 


                     Inhalt                     

Teresa Hamilton wollte immer nur eines: Tänzerin werden. Doch als ihr großer Traum nach einer Verletzung plötzlich in weite Ferne rückt, ist es Zeit für Plan B: ein College-Abschluss. Kurz darauf trifft sie am Campus nicht nur ihren großen Bruder Cam, sondern auch dessen besten Freund Jase - der Teresa einst den unglaublichsten Kuss gegeben hat, den die Welt je gesehen hat. Danach hat er allerdings kein Wort mehr mit ihr gesprochen, und auch jetzt will er ganz offensichtlich nichts mit ihr zu tun haben. Nur warum brennt sich sein Blick dann noch immer so tief in ihr Herz?

                 Erster Satz                 

 Anscheinend würde Eistee mein Tod sein.


                Meine Meinung                

Ich konnte es, nachdem ich den ersten Teil so sehr geliebt habe, kaum erwarten, dieses Buch zu lesen. Und es war auch wirklich toll. Wirklich, wirklich toll. Ich liebe den Schreibstil und den Humor. Es es einfach total mein Humor. Es war wirklich lustig und ich habe fast die ganze Zeit durchgehend gelacht. Aber natürlich war es nicht so toll wie der erste Teil. Was ich aber auch nicht wirklich erwartet habe. Ich mochte die Charaktere. Teresa war mir wirklich sympathisch und sie war echt eine coole Protagonistin. Jase mochte ich auch, aber (natürlich) nicht so gerne wie Cam. Am Anfang mochte ich auch die Geschichte total gerne und wie sich alles entwickelt hat. Aber danach... war es mir irgendwie nicht mehr ganz so toll. Es war mir einfach teilweise ein bisschen zu dramatisch und es sind zu viele Dinge auf einmal passiert, bei denen ich mir dachte: Musste das jetzt wirklich noch sein? Es war nicht so, dass ich das Gefühl hatte, dass es nichts mehr zu erzählen gab und die Autorin sich unbedingt irgendetwas ausdenken musste, aber na ja... Es hat mir immer noch gefallen, aber das hat es irgendwie ein bisschen herunter gezogen. 
Trotzdem ist es wirklich ein tolles Buch mit einer fesselnden und unterhaltsamen Geschichte. 

                  Bewertung                 

Freitag, 19. September 2014

[Rezension] Addicted to you 2: Schwerelos


Titel: Addicted to you: Schwerelos
Originaltitel: Up to Me
Autor: M. Leighton
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 286
Erscheinung: Juli 2014 (Heyne)
Taschenbuch: 8,99€
Themen: Liebe,
Buchreihe: Ja, 2 von 3
Bewertung: 2 von 5

Bei Cash fühlt sich Olivia so geborgen wie niemals zuvor in ihrem Leben. Er bringt sie zum Glühen, und sie schmilzt für ihn dahin. Doch das große Glück ist nur von kurzer Dauer, denn Cashs dunkle Vergangenheit holt die beiden ein und ihre Welt droht zu zerbrechen. Cash ist im Besitz belastender Informationen, die einige Personen aus den Kreisen seines Vaters für lange Zeit hinter Gitter bringen könnten. Olivia erkennt, dass Cash nicht nur ihr Herz in Gefahr bringt; durch die Verstrickungen seiner Familie steht auch ihr Leben komplett auf dem Spiel. Sie sieht ein, dass einer Frau manchmal nichts anderes übrig bleibt, als Vertrauen zu haben. In so einer Lage steckt sie nun: wenn sie nicht sterben will, muss sie ihr Leben in Cashs Hände legen. 

Aus den Augenwinkeln sehe ich das Licht hinten im Dual flackern. 

Ich bin schon mit wirklich niedrigen Erwartungen an dieses Buch herangegangen und leider muss ich sagen, dass ich doch noch enttäuscht wurde. Beim ersten Teil war ich ja schon eher skeptisch, weil ich dachte, dass es nur ein weiteres YA- Buch ist. Genau wie alle anderen. Doch dann wurde ich ja doch irgendwie überrascht. (Ich habe dem ersten Teil 4 Punkte gegeben, falls es jemanden interessiert). Nachdem meine Mutter aber schon gesagt hat, dass sie ihn echt schlecht fand-was bei meiner Mutter schon etwas heißen muss, weil sie eigentlich nicht besonders anspruchsvoll ist (was jetzt negativer klingt, als es gemeint ist), hätte ich es ja eigentlich schon wissen müssen, aber irgendwie habe ich trotzdem noch gehofft, dass ich es vielleicht doch wenigstens ein bisschen mag. 
Was leider nicht der Fall war. 
Ich habe das Buch zwar in einem Rutsch an einem Nachmittag gelesen, aber das lag eher daran, weil ich es "hinter mich bringen" wollte und mir sicher war, dass ich es sonst nie weiter lesen würde. Tja, und dieser Teil war einfach alles, was der erste nicht war. Was aber gut war. Es war nämlich (zumindest am Anfang) nicht so verdammt vorhersehbar und es gab kluge und irgendwie auch lustige Dialoge. Der zweite hingegen... war eben genau das. Total kitschig (alleine schon die ersten zwei Sätze der Inhaltsbeschreibung oder die letzten zwei. Wer zur Hölle hat die überhaupt geschrieben? ) und vorhersehbar (womit ich nicht sagen will, dass alle anderen YA-Bücher nicht vorhersehbar sind) und die Dialoge haben mich nur noch genervt. Wirklich genervt. Normalerweise, wenn ich ein Buch nicht soo gerne mag, lese ich nur die Dialoge, aber hier sind mir sogar die auf die Nerven gegangen... Und überhaupt diese ganze "Spannung", die aufgebaut werden sollte und die Handlung an sich, war so... uargh. Keine Ahnung, warum ich ihm überhaupt noch 2 Punkte gebe, aber ganz so schlecht war es dann vielleicht doch nicht. Den dritten Teil werde ich aber definitiv nicht lesen.

Mittwoch, 17. September 2014

[Rezension] Fangirl


Titel: Fangirl
Originaltitel: —
Autor: Rainbow Rowell
Sprache: Englisch
Seitenzahl: 433
Erscheinung: September 2013 (Griffin)
Gebundene Ausgabe: 13,80€
Themen:  Fanfiction, schreiben, College, erste Liebe
Buchreihe: Nein
Bewertung: 5 von 5

Cath is a Simon Snow fan.
Okay, the whole world is a Simon Snow fan...
But for Cath, being a fan is her life-and she's really good at it. She and her twin sister, Wren, ensconced themselves in the Simon Snow series when they were just kids; it's what got them trough their mother leaving.
Reading. Rereading. Hanging out in Simon Snow forums, writing Simon Snow fanfiction, dressing up like the characters for every movie premiere.
Cath's sister has mostly grown away from fandom, but Cath can't let go. She doesn't want to. 
Now that they're going to colege, Wren has told Cath she doesn't want to be roommates. Cath is on her own, completely outside of her comfort zone. She's got a surly roommate with a charming, always-around boyfriend; a fiction-writing professor who thinks fanfiction is the end of the civilized world; a handsome classmate who only wants to talk about words...and she can't stop worrying about her dad, who's loving and fragile and has never really been alone.
For Cath, the question is: Can she do this? Can she make it without Wren holding her hand? Is she ready to start living her own life? And does she even want to move on if it means leaving Simon Snow behind?

 There was a boy in her room.

(Vorwarnung: Es ist eigentlich keine Rezi, sondern nur eine elendig lange Aufzählung-oder sehr, sehr schlechte Argumentation.)
Ich möchte diese Rezi nicht schreiben. Und ich möchte diese Rezi doch schreiben. 
Ich möchte diese Rezi nicht schreiben, weil ich nicht erklären kann, was genau ich an diesem Buch so toll fand. Und weil ich nicht erklären kann, warum ich eine halbe Stunde darüber nachgedacht habe, ob ich ihm jetzt 4,5 oder 5 Punkte geben soll. (Es sind fünf geworden, wie ihr seht.) Ich will die Rezi nicht schreiben, weil es garantiert schon 45350 bessere gibt, die viel besser beschreiben, warum es so toll ist, weil ich einfach nur ein weiterer Mensch im Internet bin, der es toll findet. 
Aber ich möchte diese Rezi auch schreiben, weil ich über dieses Buch sprechen möchte. Weil ich sagen will, dass ich am Anfang gar nicht so begeistert war. Weil ich sogar befürchtet habe, es könnte mich irgendwie enttäuschen. Hat es aber nicht. Weil dieses Buch etwas Besonderes ist. Weil mit dem Thema Erwachsenwerden einfach anders umgegangen wird, wie in den ganzen anderen Büchern, die es schon dazu gibt. Weil die Charaktere toll sind, weil es tiefgründig ist, weil ich Cath so gut verstehen konnte. Und weil ich sie auch nicht verstehen konnte. Und besonders, weil dieses Buch jede Fünf-Sterne/Punkte/was auch immer- Bewertung voll und ganz verdient hat. Weil ich jetzt auch eine Simon Snow- Reihe in meinem Leben haben möchte. Weil sich alles so toll entwickelt hat. Und weil das Ende so toll war.

Montag, 15. September 2014

HERBSTBÜCHER

Hallöchen ihr Lieben!
Heute möchte ich einmal etwas über Herbstbücher schreiben. Ich gehöre eigentlich nicht wirklich zu denjenigen, die bestimmte Genre zu einer bestimmten Jahreszeit liest, aber es gibt trotzdem ein paar Bücher, die ich gerne im Herbst lesen würde und die möchte ich gerne einmal zeigen. Es sind natürlich mal wieder viel zu viele und ich werde sie garantiert nicht alle schaffen. Genauso wie bei den Sommerbüchern zu denen ich ja auch im Mai (unglaublich, dass das schon so lange her ist) einen Post geschrieben habe, aber es macht teilweise auch einfach Spaß, ein paar Bücher rauszusuchen und vielleicht ist ja auch etwas für euch dabei. 


Die Top der Wunschliste




1. The Maze Runner
2. The Lightning Thief
3. Cinder
4. Daughter of Smoke and Bone
5. Throne of Glass
6. Bloodlines - Falsche Versprechen
7. Obsidian
8. Slammed
9. Himmelsfern

Diese Bücher sind leider mal wieder (bis auf eins) Reihen. Eigentlich müsste ich ja mal wieder mehr darauf konzentrieren, meine angefangenen Reihen zu beenden, aber tja, so ist das eben. Diese Bücher will ich auch schon seit einer halben Ewigkeit lesen. Soweit ich weiß passen sie auch alle ganz gut in den Herbst und ich kann es kaum erwarten, sie zu lesen. 

***

Die Top des SuBs


 


1. Die Seelen der Nacht
2. Blutspur
3. Arkadien erwacht
4. Die Sturmkoenige
5. Solange die Nachtigall singt
6. Chicagoland Vampires 1: Frisch gebissen
7. Blutbraut
8. Leiden sollst du
9. Die Schatten des Windes
10. Return Man

Argh, schon wieder so viele Reihen beziehungsweise Trilogien. Diese Bücher möchte ich aber unbedingt demnächst lesen, weil sie teilweise schon lange auf dem SuB liegen und teilweise, weil ich sie schon soo lange lesen will. 

***

Und noch mehr von der Wunschliste



1. The Night Circus
2. Young Sherlock Holmes - Der TOd liegt in der Luft
3. Toechter des Mondes - Cate
4. Finding Sky
5. Ashes - Brennendes Herz
6. Die Verratenen
7. Mystic City
8. Angelfall
9. Shadow and Bone
10. The 5th Wave
11. Rebel Belle

Diese Bücher passen meiner Meinung nach auch wirklich gut in den Herbst und am liebsten würde ich sie auch noch alle lesen. Allerdings sind diesmal sogar alles davon Reihen, deswegen werden sie wohl leider noch ein bisschen warten müssen, bis ich die anderen beendet habe. 

***

Schon gelesen 




1. A Game of Thrones
2. Harry Potter und der Stein der Weisen
3. Dark Canopy
4. Clockwork Angel
5. Die Bestimmung
6. Vampire Academy 1: Blutsschwestern
7. Die Beschenkte
8. The Fault in our Stars
9. Erebos
10. Stolz und Vorurteil
11. Die Buecherdiebin

Soo, das sind die Bücher, die ich schon gelesen habe und alle total empfehlen kann. Sie stehen, wenn ich nur den ersten Teil einer Reihe genommen habe, natürlich für die ganze Reihe. Ich habe aber auch versucht, ein paar Einzelbände herauszusuchen. Ich bin gerade immer noch total begeistert von dem tollen Cover, das ich von Stolz und Vorurteil gefunden habe. Meins ist so hässlich. 


Gibt es bei euch auch ein Buch, das besonders gut in den Herbst passt? Was habt ihr so vor, in den kommenden Monaten zu lesen?
 
Design by Mira Dilemma.