Donnerstag, 31. Juli 2014

[Neuerscheinungen] August 2014

Hallihallo!
Gott, Leute. Ich kann einfach nicht glauben, dass schon August ist. Das ist einfach nicht... das kann doch gar nicht sein. Es war doch gerade erst noch April? Wo ist die Zeit hin? Ich kann es einfach nicht so richtig glauben. Es sind nur noch verdammte fünf Monate von diesem Jahr übrig. Das ist echt schwer zu glauben. Diesen Monat finde ich die Neuerscheinungen zwar interessant, aber es ist auf den ersten Blick nicht wirklich etwas dabei, das ich jetzt sofort und unbedingt kaufen muss. Der zweite Teil von Take a chance interessiert mich zwar schon irgendwie, aber ich habe es noch nicht einmal geschafft, den ersten zu lesen (oder überhaupt zu kaufen, was sich diesen Monat aber ändern wird) und deswegen werde ich damit auch noch eine Weile warten. 
Ach, und ist jemanden aufgefallen, dass ich bei den Neuerscheinungen letzten Monat die ganze Zeit Juni statt Juli geschrieben habe? 


**

5. August



Mortal Danger | Ann Aguirre | Reihe #1 | Gebundene Ausgabe | 12,89€

**

7. August



Real: Nur für dich | Katy Evans | Reihe #1 | Broschiert | 9,99€

**

8. August

 

Die Unbarmherzigen | Danielle Vega | Einzelband | Taschenbuch | 12,99€
Liebe bis ans Ende der Welt | Susan Waggoner | Einzelband | Taschenbuch | 12,99€

**

11. August


One more Chance: Befreit | Abbi Glines | Reihe #2 | Taschenbuch | 8,99€
Grotesque | Page Morgan | Reihe #1 | Taschenbuch | 14,99€

**

15. August


Linkshänderland: Der Auftrag | Lara di Simone | Gebundene Ausgabe | 12,99€

**

18. August


Die Überlebenden | Alexandra Bracken | Reihe #1 | Taschenbuch | 12,99€

**

20. August


Niemand liebt November | Antonia Michaelis | Einzelband | Gebundene Ausgabe | 17,99€

**

25. August


Tear Drop | Lauren Kate | Reihe #1 | Gebundene Ausgabe | 17,99€

**

26. August


Ghost House | Alexandra Adornetto | Reihe #1 | Gebundene Ausgabe | 13,10€
Broken Destiny: The Beautiful Ashes | Jeaniene Frost | Reihe #1 | Taschenbuch | 11,26€


**

Gibt es ein bestimmtes Buch, auf das ihr ein Auge geworfen habt?

Mittwoch, 30. Juli 2014

[New in] Juli 2014

Hallöchen ihr Lieben!
In diesem Post möchte ich einmal kurz die Neuzugänge für diesen Monat vorstellen. Es sind leider viel mehr als ich eigentlich wollte, aber na ja... so ist das eben. Immerhin sind drei der Bücher nur geliehen und mit denen habe ich eben einfach nicht gerechnet. Die anderen fünf englischen Bücher habe ich mir sozusagen als Belohnung zum Abi selbst gekauft und sie haben alle zusammen nur dreißig Euro gekostet. Da konnte ich einfach nicht anders...


Geheime Mission von Michelle Raven ist der dritte Teil ihrer TURT/LE- Reihe, die ein Spin-off zur Hunter-Reihe ist. Ich habe auch schon die anderen beiden Teile hier, sie aber alle noch nicht gelesen.

Addicted to you: Schwerelos von M. Leighton ist der zweite Teil der Addicted to you- Trilogie, wovon ich den ersten leider auch noch nicht gelesen habe, es aber für diesen Monat geplant (beziehungsweise hoffe ich es noch dazwischenschieben zu können).

Beautiful Disaster von Jamie McGuire war auf meiner Sommerwunschliste und ich freue mich schon sehr darauf, es zu lesen.

Night School: Legacy von C. J. Daugherty musste ich mir kaufen, nachdem mir der erste Teil so gut gefallen hat.

Paper Towns von John Green spaltet die Meinungen ja ziemlich und ich wollte mir auf jeden Fall eine eigene Meinung dazu bilden. Außerdem geht es um einen Roadtrip und es ist schon ewig her, dass ich ein Buch von ihm gelesen habe.

Amy & Roger's Epic Detour von Morgan Matson will ich schon seit einer halben Ewigkeit lesen und ich habe wirklich nur Gutes darüber gehört.

Pushing the Limits von Katie McGarry war auch auf meiner Sommerwunschliste und ich kann es kaum erwarten, es zu lesen. Das steht definitiv ganz oben auf meiner Leseliste.

Weit weg und ganz nah von Jojo Moyes habe ich mir von einer Freundin ausgeliehen und habe auch schon mit dem Lesen angefangen. Bis jetzt gefällt es mir ganz gut, aber ich habe den Eindruck, dass es mich wirklich traurig machen wird.

**

Wie sieht es bei euch diesen Monat aus? Konntet ihr euch beherrschen oder ist euer sub gestiegen?

[Rezension] A Storm of Swords 1: Steel and Snow


Taschenbuch: 569 Seiten
Verlag: Harper Voyager (Oktober 2000)
Sprache: Englisch
Preis: 7,40€
Buchreihe: Ja, 3.1 von 5

Winter approaches Westeros like an angry beast.

The Seven Kingdoms are divided by revolt and blood feud. In the northern wastes, a horde of hungry, savage people steeped in the dark magic of the wilderness is poised to invade the Kingdom of the North where Robb Stark wears his new-forged crown. And Robb's defences are ranged against the South, the land of the cunning and cruel Lannisters, who have his young sisters in their power.
Throughout Westeros, the war for the Iron Throne rages more fiercely than ever, but if the Wall is breached, no king will live to claim it.

The day was grey and bitter cold, and the dogs would not take the scent.

Bei diesem Teil der Reihe, der ja in zwei aufgeteilt wurde, habe ich beschlossen, dass ich nicht das ganze Buch in einem durchlesen wollte. Es macht bei diesen Büchern irgendwie mehr Spaß, sie nach und nach zu lesen, weil es auf einmal einfach SO viele Informationen sind. Dieser Teil hat mir wieder besser gefallen als der zweite (obwohl er ja noch gar nicht ganz zu Ende ist). Besonders mochte ich, dass es jetzt auch Kapitel aus Jaimes Sicht gibt. Ich muss nämlich zugeben, dass ich ihn ziemlich gerne mag (obwohl er natürlich eigentlich böse ist und er hat eine Beziehung mit seiner Schwester?!). Und die Charaktere, die ich nicht so gerne mochte, sind auch glücklicherweise nicht so oft vorgekommen. Ich habe auch irgendwie das Gefühl (obwohl ich mir das natürlich auch einbilden kann), dass ich mit dem Schreibstil und so weiter langsam besser klar komme als am Anfang. Das Lesen dauert natürlich immer noch länger, weil die Schrift einfach so klein ist, als bei anderen Bücher, aber es gibt eigentlich kaum Wörter, die ich nachgucken muss. Ich würde es, die Reihe auf Englisch zu lesen, aber immer noch eher denjenigen empfehlen, die relativ gut Englisch können. 

Montag, 28. Juli 2014

Leseziele 2014 Update #6

Hallo ihr Lieben!
Eigentlich wollte ich schon längst meinen Neuzugängepost schreiben, aber leider sind immer noch nicht alle Bücher dafür angekommen und deswegen konnte ich noch kein Foto machen. Deshalb habe ich jetzt beschlossen "schon" mal diesen Post zu schreiben, weil ich ihn ja sowieso früher oder später noch veröffentlichen wollte.

**

1. 100 Bücher
Ich bin lese gerade drei Bücher gleichzeitig (was ich ja wirklich noch nie gemacht habe). Wenn ich diese diesen Monat noch beende, wovon ich ausgehe, rechne ich jetzt einfach Mal mit 69 Büchern.

2. gezielter Bücher kaufen (und Reihen beenden)
Ja, wie gesagt, hier läuft es nicht so gut. Immer noch nicht. Ich habe immer noch zu viele Neuzugänge, habe aber immerhin den SuB ein bisschen abgebaut. Das liegt aber nur daran, dass ich diesen Monat so viele Bücher gelesen habe...

Angefangene Reihen: 24 (+2)
SuB: 54 (-4) Yay!
eBooks: 30 (+7)

3. Eine "Klassikerreihe" lesen
Das muss leider immer noch ein bisschen warten...

4. alle Harry Potter- Bücher und Filme kaufen
✓ Check!

5. The Great Gatsby lesen
✓ Check!

6. 20 englische Bücher lesen
✓ Check!
Ich werde dieses Ziel noch weiter verfolgen, aber nicht mehr weiter besonders darauf achten, weil ich denke, dass ich es auch sonst ganz gut hinbekomme.

7. Endlich eine Reihe von Simone Elkeles lesen
Ich bin immer noch bei "Perfect Chemistry" und muss mal sehen, wann ich die anderen Bücher lesen werde. 

8. Die Game of Thrones- Bücher lesen
Ich bin gerade bei 3.1/6 und bin damit eigentlich ganz gut dabei.

**

Wie sieht es bei eurer Planung so aus?

Samstag, 26. Juli 2014

[Rezension] Black Dagger 19: Liebesmond


Taschenbuch:  399 Seiten
Verlag: Heyne (November 2012)
Sprache: Deutsch
Preis: 8,99€
Buchreihe: Ja, 19 von 22

Seit dem Tod seiner geliebten Shellan Wellsie ist der mächtige Krieger Tohr nur noch ein Schatten seiner selbst - und ausgerechnet jetzt braucht ihn die Bruderschaft am dringendsten, denn ein gefährlicher Feind hat es auf den Thron ihres Königs abgesehen. Doch als die schöne No'One auftaucht, schöpft Tohr neue Hoffnung...

»Dieser Idiot nimmt die Brücke!«

Ich habe dieses Buch noch zu meiner Leseliste hinzugefügt, weil ich die Black Dagger- Bücher total gerne zwischendurch lese und ich sie auch immer ziemlich schnell durchlesen kann. Leider haben sich bei diesem Buch die ersten 100-150 Seiten ganz schön gezogen und ich muss auch sagen, dass ich es sogar fast ein bisschen langweilig fand. Wahrscheinlich ist es gemein, weil es ja um den Verlust einer Person geht und es nie einfach ist darüber hinwegzukommen. Deswegen macht es wahrscheinlich Sinn diesen Verarbeitungsprozess so ausschweifend zu beschreiben, aber trotzdem... 
Na ja, danach hat es mir aber auch jeden Fall besser gefallen, obwohl mir wieder der männliche Protagonist noch die weibliche Protagonistin besonders gut gefallen. Deswegen werde ich wahrscheinlich mal wieder ein kürzere Pause machen und vielleicht nicht gleich nächsten Monat den nächsten Teil lesen. Ich freue mich aber trotzdem darauf, zu erfahren wie es weitergeht und vor allem auf die beiden Bände danach, weil es da endlich um zwei meiner Lieblingscharaktere geht!




Donnerstag, 24. Juli 2014

[Rezension] Losing it - Alles nicht so einfach


Taschenbuch:  296 Seiten
Verlag: Lyx (April 2014)
Sprache: Deutsch
Preis: 9,99€
Buchreihe: Ja, 1 von 3

Bliss Edwards hat die Nase voll. Sie ist zweiundzwanzig, steht kurz vor dem Collegeabschluss und hatte - als einzige von all ihren Freundinnen - noch nie Sex hatte. Sie beschließt, das Problem zu beheben, und zwar so schnell und unkompliziert wie möglich - mit einem One-Night-Stand. Doch als es so weit ist, wird sie von ihrer Nervosität vollkommen überrumpelt. Sie flüchtet und lässt den attraktiven Fremden namens Garrick allein (und nackt) im Bett zurück. Und dann kommt es noch viel schlimmer! Denn schon am nächsten Tag steht sie Garrick erneut gegenüber: Er ist Bliss' neuer Dozent an der Uni...

Ich holte tief Luft.

Ich habe mich so darauf gefreut dieses Buch zu lesen, weil ich bis jetzt nur Gutes darüber gehört habe und es mich irgendwie von den YA-Büchern, die in letzter Zeit rausgekommen sind, am meisten angesprochen hat. Und es war auch wirklich ein gutes Buch. Die Geschichte war echt lustig und es hat total Spaß gemacht, vor allem die Gedanken der Protagonistin zu lesen. Ich mochte eigentlich auch fast alle Charaktere nur Bliss' beste Freundin ging mir ein bisschen auf die Nerven. Garrick mochte ich auch und die ganzen Shakespeare-Anspielungen fand ich auch super witzig, obwohl ich vermutlich nur die Hälfte davon verstanden habe. An sich fand ich auch das ganze Schauspielthema relativ interessant, obwohl es ja nicht unbedingt etwas Neues war. Der Schreibstil hat mir auch gut gefallen, nur das Ende war mir mal wieder ein bisschen zu kitschig. Und es gab natürlich wieder das allgegenwärtige Problem: Warum müssen die immer alle heiraten? Obwohl das hier wieder "nur" im Epilog war und ich den eigentlich ausblenden kann. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den zweiten Teil.

Dienstag, 22. Juli 2014

[Rezension] Juli


Taschenbuch: 218 Seiten
Verlag: Oetinger (März 2011)
Sprache: Deutsch
Preis: 13,95€
Buchreihe: Nein

Schwimmen, sonnenbaden, faulenzen - so sind für Elin all die Sommer gewesen, die sie bei ihrer Oma auf der kleinen norwegischen Insel verbracht hat. Doch in diesem Sommer wird alles anders. Denn Elin merkt nicht nur, dass sie sich verändert hat und mit ihrer Sommerfreundin Sara plötzlich nichts mehr anfangen kann Sie lernt auch Kato kennen, der mit seiner Mutter das erste Mal auf der Insel Urlaub macht. Elin kann Kato verdammt gut leiden, und Kato geht es genauso. Doch immer wieder zieht er sich zurück und stößt Elin vor den Kopf. Und da ist schließlich auch noch Mikkel, der sich für Elin zu interessieren scheint.

»Da gehen Mikkel und Therese«, sagte Sara.

Eigentlich mag ich es ja überhaupt nicht, schlechte Rezensionen zu schreiben. Hier ist es aber irgendwie einfach nötig. Ich bin ziemlich sicher, dass noch so gut wie niemand von diesem Buch gehört hat und ich hatte es auch nicht, bis ich es vor eineinhalb Jahren in einer Buchhandlung gesehen hatte. Danach habe ich es mir günstig bei eBay ersteigert, aber bis jetzt gebraucht, um es endlich zu lesen. Ich war mir nicht sicher, ob das Buch richtig gut oder richtig schlecht wird. Jetzt weiß ich es.
Es war vielleicht nicht richtig schlecht, aber absolut nicht gut. Ich habe es in zwei Stunden durchgelesen und war am Ende wirklich froh, dass es vorbei war. Es war leider nicht die locker leichte Liebesgeschichte für Zwischendurch, die ich erwartet hatte, sondern einfach... komisch. Der Schreibstil hat mir nicht wirklich gefallen, obwohl ich nicht genau beschreiben kann, warum. Es gab zu viele Absätze und die Sätze an sich und die Beschreibungen waren einfach irgendwie komisch. Die Charaktere haben mir auch nicht gefallen und es war manchmal sogar schwer zu erkennen, welches Kapitel jetzt aus wessen Sicht erzählt wurde. Das Einzige, das ich irgendwie mochte, war das Setting. Eine kleine norwegische Insel. Ich weiß nicht, ob es an mir lag oder an der Zeit zu der ich das Buch gelesen habe, aber es hat mir sonst leider überhaupt nicht gefallen.

Montag, 21. Juli 2014

Projekt SuBleichen

Hallo ihr Lieben!
Agatha Knoblauch (hier) hat in einem ihrer Videos (hier) Anfang Juli ein Projekt gestartet, das davon handelt, den SuB abzubauen. Da gibt es ja schon eine Menge... letztens war es noch "Project 10 Books", aber dieses mal finde ich die Idee (und die Themen) echt gut und deswegen habe ich mich entschieden, auch mitzumachen. Da ich im Juli meine Leseliste jedoch schon fertig hatte und sowieso im August SuB-Bücher lesen wollte, verschiebe ich es einfach auf den nächsten Monat. Ich habe in diesem Monat jedoch doch zwei der 11 Aufgaben schon erfüllt und ein kurzes Update geben, bevor es im August dann richtig los geht. Dieser Post ist eher eine Auswahl der Bücher, die in Frage kommen würden, ich aber noch nicht weiß, ob ich sie alle lesen soll (oder ob ich wirklich alle Aufgaben erfüllen will).

**

Die Aufgaben:

1. Lies eine dicke/deine dickste SuBleiche
2. Lies eine dünne/deine dünnste SuBleiche
3. Lies das Buch mit dem ältesten Erscheinungsdatum
4. Lies die SuBleiche, die am längsten ungelesen bei dir herumliegt
5. Lies ein neues Buch, um eine neue SuBleiche zu verhindern
6. Lies ein Buch, das jeder schon gelesen hat - nur du nicht
7. Lies das Buch, worauf du am wenigsten Lust hast, es dich aber am glücklichsten macht, wenn es endlich vom SuB runter ist
8. Lies ein Buch, welches du eigentlich gar nicht mehr lesen willst, aufgrund von schlechten Kritiken oder weil dir der Vorgänger nicht gefallen hat
9. Lies ein Buch, wo du nicht verstehen kannst, wie es zur SuBleiche werden konnte, weil du es unbedingt haben wolltest
10. Lies eine SuBleiche aus deinem Lieblingsgenre
+
(Zusatzfrage) 11. Lies eine eBookleiche - wenn du denn hast  

**

Bis jetzt habe ich Aufgabe 2 und 11 erledigt. Meine dünnste SuBleiche war "Juli" von Tania Kjeldset (habe ich mal in der Buchhandlung gesehen und dann bei eBay gekauft - ich glaube, irgendwann letzten Frühling) mit 212 Seiten und eine eBookleiche "Summer of my Secret Angel" (das gehörte zu den ersten, die ich im März heruntergeladen habe).

Bei den anderen Themen bin ich mir noch nicht so sicher, welche Bücher ich dafür lesen möchte. Deswegen habe ich einfach mal ein paar herausgesucht, die alle irgendwie zu den Aufgaben passen würden. 

**

1. Lies eine dicke/deine dickste SuBleiche



Die Teerose (688 Seiten) und Feuer und Stein (800 Seiten) habe ich schon richtig lange (seit April 2013) und müsste sie beide endlich mal lesen. Beide sollen ja wirklich richtig gut sein und jetzt im Sommer hätte ich eigentlich genug Zeit dafür. Die Seelen der Nacht (800 Seiten) habe ich erst seit letztem Oktober und Blutbraut gerade erst seit 1-2 Monaten, aber sie gehören eben auch zu den wirklich dicken Büchern.

3. Lies das Buch mit dem ältesten Erscheinungsdatum




  

Die Teerose (688 Seiten) und Feuer und Stein (800 Seiten) gehören leider auch zu den Büchern mit dem ältesten Erscheinungsdatum (leider, weil sie einfach so dick sind). Die Teerose ist 2003 erstmals erschienen und Feuer und Stein 2002.

4. Lies die SuBleiche, die am längsten ungelesen bei dir herumliegt


Über mir der Himmel habe ich schon seit Oktober 2012 und ist damit das Buch, das ich schon am längsten ungelesen habe (abgesehen von der Biografie von Robert Enke, die angelesen, aber irgendwann unterbrochen habe). Mittlerweile weiß ich gar nicht mehr genau, worum es hier geht, aber ich glaube, es war etwas Traurigeres. Es hat aber nur knapp 350 Seiten und immerhin gibt es für diese Aufgabe wirklich nur ein Buch, das in Frage kommt.

5. Lies ein neues Buch, um eine neue SuBleiche zu verhindern



Diese vier Bücher sind aktuell, die von meinen neuen Büchern, die mich am allermeisten interessieren. Ich denke mal, dass ich hier eher spontan entscheiden werde.

6. Lies ein Buch, das jeder schon gelesen hat - nur du nicht




Ja... was soll ich dazu sagen? Außer Arkadien erwacht liegen die hier auch schon mindestens ein Jahr und ich hätte sie schon längst lesen sollen.

7. Lies das Buch, worauf du am wenigsten Lust hast, es dich aber am glücklichsten macht, wenn es endlich vom SuB runter ist



Liverpool Street soll ja wirklich sehr, sehr gut sein, aber das Thema passt im Moment irgendwie nicht so richtig so meiner Stimmung und na ja... Bei Level 26 weiß ich gar nicht so genau, warum ich keine Lust darauf habe. Eigentlich lese ich ja wirklich gerne Thriller und dieser hier hat auch noch Videos im Internet, die man sich dazu angucken kann, was echt cool ist, aber ja... keine Ahnung...

8. Lies ein Buch, welches du eigentlich gar nicht mehr lesen willst, aufgrund von schlechten Kritiken oder weil dir der Vorgänger nicht gefallen hat



Knochenarbeit habe ich auch noch gar nicht so lange. Ich habe es gekauft, weil ich die Serie dazu (also Bones - Die Knochenjägerin) total liebe und eigentlich auch die Bücher dazu lesen wollte. Jetzt habe ich aber nicht wirklich gut Sachen darüber gehört und es ist auch der vierte Teil der Reihe... Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich dieses Buch wirklich lese oder den Punkt einfach streiche, damit ich noch eins von den anderen SuB-Büchern lesen kann.

9. Lies ein Buch, wo du nicht verstehen kannst, wie es zur SuBleiche werden konnte, weil du es unbedingt haben wolltest



Zu Extrem laut und unglaublich nah sage ich einfach gar nichts mehr. Das göttliche Mädchen wollte ich wirklich unbedingt haben und war richtig glücklich als ich es günstig bei eBay bekommen habe (das war auch letztes Jahr im April) und wollte es schon längst gelesen haben.

10. Lies eine SuBleiche aus deinem Lieblingsgenre




Ich habe nicht wirklich ein Lieblingsgenre, aber Urban Fantasy und Chick-Lit mag ich auf jeden Fall sehr gerne und die beiden Bücher liegen jetzt auch schon eine Weile bei mir herum.

**

Wie findet ihr die Idee? Welche Bücher muss ich unbedingt lesen? Habt ihr letzten/diesen Monat bei der Aktion mitgemacht? Wie hoch ist euer SuB?
 
Design by Mira Dilemma.