Montag, 31. März 2014

[Lesestatistik] März 2014

Hallöchen ihr Lieben!
Diesen Monat habe ich es überraschenderweise nicht geschafft, so viel zu lesen, wie ich eigentlich geplant hatte. Ich musste zwar nicht mehr lernen, aber dafür hatte ich dann eine Menge andere Dinge vorgehabt und war nicht so viel zu Hause wie in den letzten beiden Monaten. Außerdem hatte ich Geburtstag und habe deswegen in der letzten Märzwoche kaum gelesen. Stören tut mich das aber nicht wirklich.
Es sind zwar immer noch acht Bücher, aber dafür sind sie alle, außer Die Bücherdiebin, ziemlich dünn und es sind viel weniger Seiten insgesamt als in den letzten beiden Monaten.
Den letzten Teil der Gossip.Girl Reihe habe ich gestern noch dazwischen geschoben und heute beendet, weil ich das Buch morgen zurück in die Bücherei bringen muss. Deshalb muss ich im April auch noch Leichenblässe von Simon Beckett beenden.


 


Gelesene Bücher: 8

1. Die Bücherdiebin, Markus Zusak 586 Seiten (re-read)
2. Wiedersehen macht Liebe, Julie James 359 Seiten
3. The Elite, Kiera Cass 323 Seiten
4. Legend #1: Fallender Himmel, Marie Lu 364 Seiten
5. Hunter 3: Gefährliche Vergangenheit, Michelle Raven 413 Seiten
6. Grover Beach Team #1: Play With Me, Piper Shelly 230 Seiten
7. Punktlandung in Sachen Liebe, Jennifer E. Smith 222 Seiten
8. Gossip.Girl #11: Liebt er mich? Liebt er dich?, Cecily von Ziegesar 328 Seiten

Seitenzahl insgesamt: 2825
Seitenzahl pro Tag: 91,13

_________________________________________________________________________________

Lieblingsbücher im März:


Sonntag, 30. März 2014

[Neuerscheinungen] April 2014

Guten Morgen!
Ich musste heute morgen um 6:45 Uhr aufstehen (was ja eigentlich 5:45 ist) und jetzt irgendwie ziemlich viel Zeit. Diesen Monat gibt es wieder eine Menge Neuerscheinungen Besonders interessant finde ich Die fünfte Welle, Into the deep 2 und This is not a love story.







Sternschnuppenträume - Julie Leuze

Gebundene Ausgabe | Einzelband | erscheint am 03.04.2014








Dark Heroine: Dinner mit einem Vampir - Abigail Gibbs

Gebundene Ausgabe | Reihe #1 | erscheint am 14.04.2014








Toter Sommer - Kat Rosenfield

Taschenbuch | Einzelband | erscheint am 24.04.2014








Ach wie gut, dass niemand weiß - Alexa Hennig von Lange

Gebundene Ausgabe | Einzelband | erscheint am 29.04.2014








Wo immer du bist - Cylin Busby

Gebundene Ausgabe | Einzelband | erscheint am 15.04.2014








So finster, so kalt - Diana Menschig

Taschenbuch | Reihe #1 | erscheint am 01.04.2014








Die fünfte Welle - Rick Yancey

Gebundene Ausgabe | Reihe #1 | erscheint am 14.04.2014








Out of the Shallows - Samantha Young

Taschenbuch | Reihe #2 | erscheint am 15.04.2014 








Es duftet nach Sommer - Huntley Fitzpatrick

Gebundene Ausgabe | Einzelband | erscheint am 29.04.2014








Jersey Angel: Was ist schon ein Sommer? - Beth Ann Bauman

Taschenbuch | Einzelband | erscheint im April 2014








This is not a love story - Holly Bourne 

Taschenbuch | Reihe #1 | erscheint am 01.04.2014

Dienstag, 25. März 2014

But, mother, I don't want to grow up

Es ist 23:11 Uhr an einem Dienstagabend und es sind nur noch neunundvierzig Minuten bis zu meinem Geburtstag. Dem achtzehnten. 
Ob ich mich darüber freue?
Ob ich es kaum erwarten kann?
Ich weiß es nicht.
Für mich vergeht die Zeit einfach viel zu schnell. Gerade war doch noch Mitte Januar. Gerade habe ich noch hundert Tage bis zu meinem Geburtstag gezählt. Gerade war ich doch noch fünfzehn. Wo ist die Zeit hin? Wie lange habe ich mich auf diesen Tag gefreut? Wie oft habe ich auf die große Freiheit gewartet? Wie viele achtzehnte Geburtstage habe ich mit meinen Freunden schon gefeiert, ohne zu bemerken, was das eigentlich tatsächlich bedeutet? 
Ich bin nicht erwachsen. Ich habe keine Ahnung von Politik, Versicherungen oder Bausparverträgen. Ich verplempere meine Zeit damit alberne Serien zu gucken oder Mario Kart zu spielen. Ich kann immer noch nicht bei Mensch ärgere dich nicht verlieren. 
Aber was bedeutet eigentlich Erwachsen sein? Verantwortung, Unabhängigkeit und Rationalität?
Die Unabhängigkeit nehme ich gerne. Wie lange habe ich schließlich darauf gewartet, mich einfach ins Auto zu setzen und weg zu fahren? Wie oft habe ich mir gewünscht, von niemandem mehr abhängig zu sein? Wer möchte nicht genau das tun und lassen, was er will? Aber was ist mit Verantwortung, Rechten und Pflichten? Ich darf jetzt bis sechs Uhr in der Disko bleiben, wählen gehen oder von zu Hause ausziehen. Das ist ja alles schön und gut, aber im Prinzip ändert sich doch nichts.
Geht nicht alles so weiter wie bisher? Ich werde immer noch zu viele Süßigkeiten essen, zu viel Zeit verschwenden oder über dumme Witze lachen. Ich will reisen, wegfahren und Kinofilme ab achtzehn ansehen oder endlich Cocktails in Restaurants trinken dürfen. Ich will nicht daran denken, dass ich nur noch sechs Tage lang zur Schule gehe, in einem Monat die erste Abiklausur schreibe und es nur noch 108 Tage bis zum Abiball sind. Ich will nicht daran denken, dass ich in weniger als einem halben Jahr offiziell arbeiten gehe. Ich wollte immer Veränderungen, aber jetzt können sie mir gestohlen bleiben. Ich will nicht, dass sich alles ändert. Das geht viel zu schnell.

[Rezension] Punktlandung in Sachen Liebe


Taschenbuch: 222 Seiten
Verlag: Carlsen (Mai 2013)
Sprache: Deutsch
Preis: 6,99€
Buchreihe: Nein

Hadley graut schon seit Monaten vor diesem Tag: Sie muss bei der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer sein - dabei hat sie seine Verlobte noch nicht einmal kennengelernt. Zu allem Überfluss verpasst sie auch noch ihren Flug und sitzt für ein paar Stunden am überfüllten New Yorker Flughafen fest. Doch dann trifft sie Oliver, den Jungen mit dem verwuschelten Haar und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London fliegt. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen...

Es hätte auch alles ganz anders kommen können.

Ich habe bis jetzt eigentlich nur gute Dinge über dieses Buch bzw. über "Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick" gehört und mich wirklich darauf gefreut, es zu lesen. 
Am Anfang bin ich leider überhaupt nicht reinkommen und es hat dann erst einmal ein paar Tage bei mir rumgelegen. Erst nach einer Weile habe ich es wieder in die Hand genommen und dann innerhalb von zwei Tagen durchgelesen. Leider hat es mir trotzdem nicht viel besser gefallen. 
Es ist an sich ein nettes Buch, eine ganz schöne Geschichte und ganz interessante Charaktere, aber leider konnte ich mich mit beiden nicht so richtig anfreunden. Man hat nicht besonders viel über so erfahren (obwohl das natürlich auch schwierig war). Es war ziemlich kurz und man konnte einfach keine richtige "Bindung" zu ihnen aufbauen.
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich ziemlich enttäuscht war und es eigentlich nicht unbedingt weiterempfehlen kann.




Montag, 24. März 2014

[Leseplanung] März 2014 Update #1

Hey ihr Lieben!
Da ich es letzte Woche irgendwie vollkommen verpeilt habe, ein Update zu posten, gibt es diese Woche etwas mehr zu erzählen. 
Seit dem ersten Post habe ich vier Bücher von der Liste gelesen und eins begonnen (Er ist wieder da). Allerdings habe ich noch Die Bücherdiebin von letztem Monat zu Ende gelesen und zwei andere Bücher dazwischen geschoben. Ich denke nicht, dass ich alle Bücher von der Liste schaffen werde, da der Rest des Monats ziemlich vollgestopft ist, aber ich gebe natürlich mein bestes. 
Wie läuft es bei euch bis jetzt so?

    
   

1. Wiedersehen macht Liebe
2. The Elite (englisch)
3. Legend #1: Fallender Himmel

4. Leichenblässe
5. Einfach.Liebe.
6. Das Geheimnis von Ella und Micha

7. Hunter 3: Gefährliche Vergangenheit
(8. Er ist wieder da)

Sonntag, 23. März 2014

[Rezension] Legend #1: Fallender Himmel


Gebundene Ausgabe: 364 Seiten
Verlag: Loewe (September 2012)
Sprache: Deutsch
Preis: 17,95€
Buchreihe: Ja, 1 von 3

Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende! Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos – angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders?

Meine Mutter glaubt, dass ich tot bin.

Ich habe es irgendwie ziemlich lange vor mir her geschoben, bis ich das Buch gelesen habe. Es lag hier schon seit mindestens zwei Monaten herum.
Und als ich es dann endlich gelesen habe, war ich wirklich überrascht wie gut es mir gefallen hat. Der Anfang war zwar noch nicht sooo toll, aber danach war es wirklich spannend und ich habe es relativ schnell durchgelesen. 
Day und June haben mir als Charaktere beide total gut gefallen. Ich weiß nicht so genau, warum, aber irgendwie fand ich, dass es mal etwas anderes war. (Kann man das so sagen?) Besonders Junes Veränderung konnte ich wirklich gut nachvollziehen. Es wurde wirklich gut dargestellt, aber es war eben auch nicht überstürzt oder so. Es war alles einfach genau richtig.
Die Handlung an sich hat mir auch wirklich gut gefallen und es wurden ziemlich interessante Dinge angedeutet. Ich bin wirklich gespannt auf die nächsten beiden Teile und freue mich schon sehr darauf, sie zu lesen.
Der Schreibstil hat mir auch gut gefallen und auch, dass am Anfang jedes Kapitels (zumindest bei June) Uhrzeit, Ortsangabe und Temperatur stand. 




Freitag, 21. März 2014

[Rezension] Play with me


eBook: 230 Seiten
Sprache: Englisch
Preis: 0,00€
Buchreihe: Ja, 1 von 3

Liza Matthews has been in love with her best friend since kindergarten. They're close as can be, they've even slept in each other's bed. But they've never kissed. Weeks away from her seventeenth birtday, Liza hopes that soon things will change between them. But when Tony comes home after summer soccer camp, his mind is focused on someone else. And worse, the new girl is a soccer player.
Fighting for her love, Liza gets carried away and makes a stupid decision: Without the least bit of talent or any passion for the sport whatsoever, she goes for co-ed soccer player.
The tryouts are hell, the first match ends bloody, and the morning after the selection party she wakes up in the worst place possible - in the arms of the captain of the soccer team. The hottest guy in school. Ryan Hunter.

He'd never tried to kiss me, even when we practically shared the same bed for half the summer.

Eeeep, ich weiß nicht, was ich sagen soll. Dieses Buch war wirklich, wirklich klasse. Es war total fesselnd und ich konnte es fast nicht aus der Hand legen. Ich habe nur zwei Tage gebraucht - wahrscheinlich nur einen, wenn ich mehr Zeit gehabt hätte.
Liza war mir von Anfang an total sympathisch und im Allgemeinen hat mir die Geschichte und die Atmosphäre des Buches unfassbar gut gefallen. Es war alles so locker und das perfekte Buch für den Sommer. Es hat mir fast noch besser gefallen, weil gerade so gutes Wetter war als ich es gelesen habe. Liza ist ein ziemlich tougher und schlagfertiger Charakter. 
Tony mochte ich am Anfang noch wirklich gerne, aber später ist er mir ziemlich auf die Nerven gegangen, und am Ende ging es wieder ein bisschen besser.
Und Hunter hat mir mehr als gut gefallen. Ich glaube, ich habe mich sogar ein bisschen in ihn verliebt. Er war einfach ein total perfekter Charakter. Echt lustig und cool und hach <3. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Wie ich jetzt schon fünf Mal gesagt habe...
Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen (vor allem da es auf Englisch gerade kostenlos ist) und freue mich schon auf die nächsten zwei Bücher. 




Mittwoch, 19. März 2014

Review #3 Re-read: Die Bücherdiebin

Hey ihr Lieben!
Die Bücherdiebin hatte ich eigentlich schon für den Februar geplant, bin aber erst jetzt dazu gekommen. Ich bin also etwas in Verzug :D





Es ist mittlerweile schon 1 1/2 Jahre her seit ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe und da jetzt der Film rauskommt (13. März), wollte ich es vorher unbedingt noch ein zweites Mal lesen.
Am Anfang habe ich eine Weile gebraucht um reinzukommen, aber danach konnte ich es wieder richtig genießen. Die Charaktere sind mir wieder total ans Herz gewachsen und ich habe mir diesmal etwas mehr Zeit zum Lesen genommen als letztes Mal.
Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen und finde es immer noch bemerkenswert wie Markus Zusak es geschafft hat alles so gut zu beschreiben und nachzuempfinden.
Jetzt freue ich mich sogar noch mehr auf den Film!
 
Design by Mira Dilemma.