Dienstag, 30. Dezember 2014

Was passiert mit dem SuB 2015?

Hallöchen ihr Lieben!
Das Jahr neigt sich dem Ende und wahrscheinlich habt ihr schon die Schnauze voll von diesen Posts, also gibt es noch einen letzten einzelnen Ankündigungspost für meine Planungen im nächsten Jahr. Der gesammelte Post kommt auch schon in ein paar Tagen, aber es gibt sowieso soo viele verschiedene Projekte und Challenges, die ungelesene Bücher betreffen, dass ich jetzt auch einfach mal meinen Senf dazugebe. 
Die letzten drei Monate habe ich ja, wie ihr wisst, an den SuB- Sanktionen teilgenommen und es hat auch an sich ziemlich gut funktioniert, lag aber am Ende eher an meiner Einstellung, als an dem Projekt an sich. Ich habe es also tatsächlich geschafft, mein Traumziel vom SuB zu erreichen. Mein richtiges Traumziel liegt natürlich noch weiter unten, aber wir müssen es ja nicht gleich übertreiben. 
Das Problem, das ich aktuell habe, ist, dass mich einige der Bücher auf meinem SuB gar nicht mehr wirklich ansprechen. Ich möchte sie schon noch lesen, nur jetzt gerade eben nicht. Ich möchte euch einfach mal kurz die Liste der Bücher zeigen, die noch "übrig" geblieben sind.

Mein SuB am 30.12.

Di Fulvio, Luca – Das Mädchen, das den Himmel berührte
Fitzpatrick, Huntley – My Life Next Door
Gerritsen, Tess – Totengrund
Harkness, Deborah – Die Seelen der Nacht
Harrison, Kim – Rachel Morgan #1: Blutspur
Matson, Morgan – Amy & Roger's Epic Detour
Martin, George R.R. – A Dance Of Dragons
McGarry, Katie – Pushing the Limits
Meyer, Kai – Arkadien erwacht
Meyer, Kai – Die Sturmkönige
Meyer, Kai – Die Sturmkönige: Wunschkrieg
Neill, Chloe – Chicagoland Vampires 1: Frisch gebissen
Raven, Michelle – TURT/LE: Gefährlicher Einsatz
Raven, Michelle – TURT/LE: Riskantes Manöver
Raven, Michelle – TURT/LE: Geheime Mission
Riley, Lucinda – Das Mädchen auf den Klippen
Voorhoeve, Anne C. – Liverpool Street  
Williams, Beatriz – Das Meer der Zeit
Wulff, Laura – Leiden sollst du
Zafón, Carlos Ruiz – Der Schatten des Windes

Ich habe mich in den letzten Wochen wirklich viel damit beschäftigt und möchte euch jetzt einmal einen kleinen Einblick in meine Gedankengänge bieten. All diese Bücher möchte ich auf jeden Fall lesen. Alle, die ich eventuell hätte aussortieren wollen, habe ich bereits aussortiert oder aussortiert nachdem ich hinein gelesen habe. Allerdings sind einige Bücher dabei, die man wirklich nur lesen kann, wenn man in einer bestimmten (düsteren) Stimmung ist, einige erste Bände (die ich ja eigentlich erst einmal nicht anrühren möchte), Bücher, die ich noch gar nicht lesen kann, weil sie Folgebände von Reihen sind, die ich noch nicht so weit gelesen habe und letztens Bücher, die absolut kein Problem sind. 
Ich möchte euch das einmal kurz in einigen Kategorien aufzeigen:

Die Stimmungsbücher

Mit dieser Kategorie, meine ich Bücher, die - aus irgendeinem Grund - "schwere" Kost sind. Bücher, die, während des Nationalsozialismus oder sonstiger Krisenzeiten spielen. Diese lese ich ab und zu  gerne, aber ich muss mich dann richtig darauf einlassen können. Am liebsten, wenn ich viel Zeit, Urlaub oder Ferien habe und eben nicht noch tausend andere Sachen im Kopf herumspuken. Zu diesen Büchern gehören: 


Die ersten Teile

Dazu muss ich wohl nicht viel sagen. Hier geht es ja, wie schon gesagt, einfach nur darum, dass ich nicht noch mehr angefangene Reihen haben möchte.



Die "unmöglichen" Folgebände

Ich bin wirklich froh, dass das nicht so viele sind. Es gibt ja eiiiinige YouTuber, die sich alle Teile einer Reihe oder Trilogie kaufen, obwohl sie den ersten noch nicht einmal gelesen haben. Dazu gehöre ich definitiv nicht. Die Bücher auf dieser Liste waren teilweise einfach einmal günstig in der Mängelexemplarkiste oder sind ausgeliehen.



Die absolut-kein-Problem-Bücher

Diese letzten Bücher möchte ich (zumindest größtenteils) Anfang 2015 abgehakt haben. Teilweise sind nämlich Bücher dabei, die ich schon eeeewig lesen möchte und das sollte ich jetzt auch endlich mal tun. Einige werde ich wohl trotzdem noch vor mir herschieben, aber wir werden sehen.

 


*************************************************************************

Soo, und jetzt kommen wir zu dem Grund, warum ich überhaupt auf die Idee für diesen Post gekommen bin. Vermutlich ist es total verrückt, dass ich mir so viele Gedanken darüber gemacht habe, aber was soll's. Eigentlich habe ich mir nur zwei ganz einfache Regeln überlegt.

1. erst eine neue Reihe beginnen, wenn eine alte beendet ist

Das klingt wahrscheinlich einfacher als es ist, aber ich möchte es auf jeden Fall versuchen. Es wird sowieso schon ewig dauern, bis ich die fünfundzwanzig angefangenen Reihen beendet habe, aber wir werden sehen, wie es läuft. Aktuell gibt es "nur" noch sieben Reihen, bei denen ich nur noch ein Buch lesen muss, um die Reihe zu beenden.

2. der passive SuB

Der passive SuB? Ja, meine Kreativität hält sich bei solchen Dinge ziemlich in Grenzen. Ich gehe aber davon aus, dass man sich den Sinn dahinter auch so denken kann, oder? Hier möchte ich hauptsächlich auf die oben genannten Kategorien eingehen. Der passive SuB soll dazu beitragen, dass man gewisse Bücher "beiseitelegen" kann. Sie sind also nicht völlig weg, beschäftigen einen aber in diesem Moment nicht mehr. Man kann sie jederzeit "zurückholen", beziehungsweise wandern sie automatisch zurück, wenn zum Beispiel ein erster Teil gelesen wurde, kommt der zweite Teil sofort wieder auf den Stapel zurück.
Anders verhält es sich da bei den Stimmungsbüchern. Wie oben schon erwähnt, habe ich für mich festgesellt, dass ich manche Bücher nicht "einfach so" lesen kann. Da es bei mir "nur" drei sind, habe ich beschlossen, diese auch auf den passiven SuB wandern zu lassen. Diese kann ich auch jederzeit zurückholen, sie zählen dann aber sozusagen wieder als Neuzugänge. (Wenn einem das irgendwann zu viel werden sollte oder man wirklich keine Lust mehr hat, sie zu lesen, kann man sie ja immer noch ganz aussortieren.)
Das klingt jetzt alles viel komplizierter als es ist und ich finde, dass es eine gute Möglichkeit ist, mit seinem SuB "umzugehen". Vermutlich funktioniert das aber nur, wenn man schon eine relativ kleinen SuB hat, weil man sonst ziemlich leicht den Überblick verlieren kann und es macht natürlich auch keinen Sinn, einfach so Bücher zur Seite zu legen, damit sie erst mal "weg vom Fenster" sind.
Die SuB- Seite auf meinem Blog wird natürlich auch noch angepasst. (Wie ihr gesehen habt, ist der eBook- SuB völlig außen vor, aber den habe ich auch noch nie wirklich dazu gezählt. Vielleicht werde ich irgendwann wenigstens die Bücher, für die ich wirklich Geld ausgegeben habe, dazuzählen, aber bis jetzt nehme ich den erst einmal als "Back-Up" oder wie auch immer man das nennen könnte.) 
In das Jahr 2015 starte ich also mit einem neuen SuB- Stand von 13 Büchern.

Was haltet ihr von meinen Gedanken? Was habt ihr 2015 mit euren ungelesenen Büchern vor?

Kommentare:

  1. Wie ich ja schon oft geschrieben habe: Respekt! Ich könnte das mit dem SuB nie so schaffen! Meiner ist momentan bei 76 Büchern (eBooks mit eingerechnet) und ich bin damit eigentlich ganz zufrieden, da weniger als 100 Bücher, aber eben genauso viele Bücher, dass ich immer ein Buch bereit habe, auf das ich Lust habe :)
    Totengrund und Pushing the Limits (dieses als eBook) liegen bei mir noch auf dem SuB. Also wenn du bei eines der beiden etwas Anstoß benötigen solltest, könnten wir die ja bei passender Gelegenheit mal zusammen lesen ;)

    Alles Liebe ♥
    Maura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade freue ich mich einfach nur darauf, Bücher kaufen zu können, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Na ja, direkt "schlechtes Gewissen" trifft es auch nicht ganz, aber es ist einfach sehr angenehm, die Bücher zu kaufen, auf die man auch wirklich Lust hat.
      Oh ja, auf jeden Fall. "Pushing the Limits" wollte ich ja unbedingt haben und ich verstehe wirklich nicht, warum ich es immer noch nicht gelesen habe...

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Mein SuB liegt derzeit bei 46 Büchern - und ich habe mir ebenfalls Leseziele vorgenommen, die ich kategorisiert habe (Post dazu kommt aber erst am 1.1.2015). Damit versuche ich auch Bücher, die schon eine Weile auf dem SuB liegen, die aber unbedingt noch lesen möchte, auch tatsächlich zu lesen. Bin mal gespannt - Ziel ist dabei auch mal einen SuB von ca. 10 Bücher zu erreichen, damit zumindest immer noch eine Auswahl da ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann kann ich ja schon mal gespannt darauf sein :)
      Ja, genau. Das Gleiche habe ich mir auch gedacht.

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Das mit dem passiven SuB finde ich klasse, bzw. hab ich gedanklich auch schon immer betrieben, aber kein Wort dafür gehabt :D Auch die Stimmungsbücher und Reihen lungern bei mir rum. Aber trotzdem ist deine Zahl bewundernswert, ich müsste momentan wieder bei etwa 60 Büchern sein -_- 2015 wird das auf jeden Fall angegangen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte ja eigentlich nie einen großen SuB und das ist nur dieses Jahr ein bisschen eskaliert - so richtig eigentlich auch nicht. Ich war auch höchstens bei 60 Büchern, aber das hat mir auch schon gereicht. Ich finde es an sich einfach praktisch, wenn man sich nicht mit Büchern "quälen" muss, die man einfach nicht mal so schnell weglesen kann.
      Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg mit deinem SuB- Abbau nächstes Jahr :)

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.