Samstag, 13. Dezember 2014

[Rezension] Ignite Me


Titel: Ignite Me
Originaltitel:
Autor: Tahereh Mafi
Sprache: Englisch
Seitenzahl: 408
Erscheinung: Februar 2014
Taschenbuch: 7,40€
Themen: Zukunft, Krieg, Liebe
Buchreihe: Ja, 3 von 3
Bewertung: 5 von 5

                     Inhalt                     

With Omega Point destroyed, Juliette doesn't know if the rebels, her friends, or even Adam are alive. But that won't keep her from trying to take down The Reestablishment once and for all. Now she must rely on Warner, the handsome commander of Sector 45. The one person she never thought she could trust. The same person who saved her life. He promises to help Juliette master her powers and save their dying world . . . but that's not all he wants with her.

                 Erster Satz                 

I am an hourglass.

                Meine Meinung                

Ich bin verliebt.
Es hat irgendwie echt lange gedauert. Ich konnte diese extreme Begeisterung ja wie gesagt nie so richtig verstehen. Den zweiten Teil mochte ich schon lieber als den ersten, aber so richtig aus den Socken gehauen hat er mich dann auch nicht. ABER JETZT. Jetzt nehme ich alles zurück und kann allen vollkommen zustimmen. Dieses Buch war der Wahnsinn. Ich habe es geliebt - von der ersten bis zur letzten Seite. Es hat mich so breit grinsen lassen und es hat mich so nachdenklich gemacht. Es war schön und lustig und voller Hoffnung und voller Trauer. Es war alles darin, was mir sonst gefehlt hat. Juliette war auch... wow. Ich habe noch nie eine Reihe gelesen, wo sich die Protagonistin so extrem verändert hat. Es war einfach richtig toll zu sehen, wie sich ihre Einstellung zu allem geändert hat. Genauso mochte ich Kenji hier wieder total. Er hat mich ja schon immer irgendwie zum Lachen gebracht, aber im ersten Teil fand ich es ziemlich unpassend und im zweiten ist er mir gar nicht richtig aufgefallen. Hier allerdings schon. Mir war zwar am Anfang gar nicht richtig klar, was er für eine große Rolle spielt und dass er Juliettes bester Freund ist, aber wow. Er ist definitiv einer meiner Top 3 Charaktere geworden. Und tja, jetzt, wo ich die Zahl drei genannt habe, bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als noch ein paar Worte über Warner zu verlieren. Obwohl ich keine Ahnung habe, was. (Ich fand es übrigens auch richtig gut, dass es im dritten Teil keine durchgestrichenen Zeilen mehr gab, weil das auch noch ein einmal Juliettes Veränderung widergespiegelt hat.) Tja, Warner... Ihn mochte ich eigentlich seit "seiner" Kurzgeschichte schon relativ gerne (was aber nicht schwer war, weil ich mit Adam schon im zweiten Teil nicht mehr viel anfangen konnte), aber in diesem Buch war ich wirklich... richtig beeindruckt, weil er einfach ein richtig toller Charakter mit so vielen verschiedenen Facetten war und habe mich wahrscheinlich auch ein bisschen in ihn verliebt. Hach, ja. (Oh, mann.)
Es war wirklich ein ganz, ganz toller Abschluss, einer richtig guten Reihe mit einem wahnsinnig beeindruckenden Schreibstil.

                  Bewertung                 

Kommentare:

  1. Ich bin so, so, soooo froh, dass es dir so gut gefallen hat!!
    Und was Warner angeht kann ich dir total zustimmen! *_*

    Liebe Grüße
    Maura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha ha, oh ja ich auch ♥

      Liebe Grüße :)

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.