Samstag, 8. November 2014

[Rezension] Perfektion


Titel: Perfektion
Originaltitel:
Autor: Michelle Raven
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 522
Erscheinung: Juli 2014 (Lyx)
Broschiert: 9,99€
Themen: Serienmörder, L. A., Liebe
Buchreihe: Nein
Bewertung: 3,5 von 5

                     Inhalt                     

Eine brutale Mordserie erschüttert Los Angeles: Der Täter ritzt den Opfern merkwürdige Zeichen in die Haut, bevor er sie qualvoll verbluten lässt. Detective Lincoln Silver steht vor einem Rätsel, denn der Mörder hinterlässt keine Spuren am Tatort. Auch die Polizeifotografin Ana Terrence gerät in Gefahr, als der Täter unerwartet die Spielregeln ändert …

                 Erster Satz                 

Sie erwachte vom vertrauten Druck starker Arme, die sich um ihren Oberkörper schlangen.

                Meine Meinung                

Ich hatte in den letzten Wochen richtig Lust mal wieder ein Buch von Michelle Raven zu lesen, habe aber nur noch eine Reihe/Trilogie auf dem SuB, die ich eigentlich noch nicht anfangen wollte. Deswegen habe ich mich, als meine Mutter dieses Buch gekauft und gelesen hat und auch total begeistert war, spontan entschieden, es diesen Monat dazwischen zu schieben. 
Der Anfang hat mir auch richtig gut gefallen und es war echt interessant und ging gleich spannend los. Gleichzeitig war es lustig und einfach an sich ziemlich cool. Normalerweise fällt es mir ab und zu ein bisschen schwer, in Bücher der Autorin rein zu kommen, was hier aber ganz anders war. 
Blöd war dann nur, dass mir der Verlauf des Buches dann nicht mehr ganz so gut gefallen hat. Ich weiß nicht so genau, woran es lag. Es hat sich jetzt nicht direkt gezogen, aber es hatte schon ziemlich viele Seiten. Ja... ich habe echt keine Ahnung, was mich gestört hat. Die Geschichte war echt interessant und es gab auch definitiv genug Handlung, aber so ganz packen konnte es mich dann doch nicht. Die Charaktere waren jetzt auch nicht so hundertprozentig mein Fall. Es hat mich irgendwie nicht so richtig interessiert, was mit ihnen passiert. Ich habe das Gefühl, dass es mehr oder weniger an mir lag, dass ich es nicht so mochte, es an sich aber echt gut ist. Es konnte mich trotz der Wendungen, die es definitiv gab, nie wirklich überraschen. Trotzdem bin ich froh, es gelesen zu haben und werde wahrscheinlich nächstes Jahr irgendwann mit der anderen Trilogie anfangen.

                  Bewertung                 

Kommentare:

  1. Hey!
    Ich habe dich für den Sisterhood of the Blogger Award nominiert! Hier der link!
    http://lady-firesbuchblog.blogspot.de/2014/11/sisterhood-of-world-bloggers-award.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, vielen Dank :)
      Ich werde auf jeden Fall mitmachen

      Löschen
  2. Das Cover schaut ja spannend aus! Von der Autorin habe ich bisher noch nichts gelesen, mal sehen, vielleicht kommt es ja noch ;)

    Liebe Grüße
    Maura

    PS Ich habe dich für den Library Tag getagget: http://emotional-books.blogspot.de/2014/11/bookemotions-library-tag.html
    Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn du mitmachen würdest, vor allem da das mein erster selbst erstellter Tag ist :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde ich auch. Eigentlich mag ich Michelle Raven auch echt gerne.

      Liebe Grüße zurück :)

      PS Ja, habe ich schon gesehen :D

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.