Freitag, 31. Oktober 2014

[Kurzrezension] Fracture Me


Titel: Fracture Me
Originaltitel:
Autor: Tahereh Mafi
Sprache: Englisch
Seitenzahl: 62
Erscheinung: Dezember 2013 (Harper)
Broschiert: 7,50€ 
Themen: Krieg, Rebellion, Zukunft, Liebe
Buchreihe: Ja, 2.5 von 3
Bewertung: 3,5 von 5 

                     Inhalt                     

As Omega Point prepares to launch an all-out assault on The Reestablishment soldiers stationed in Sector 45, Adam's focus couldn't be further from the upcoming battle. He's reeling from his breakup with Juliette, scared for his best friend's life, and as concerned as ever for his brother James's safety. And just as Adam begins to wonder if this life is really for him, the alarms sound. It's time for war.

On the battlefield, it seems like the odds are in their favor—but taking down Warner, Adam's newly discovered half brother, won't be that easy. The Reestablishment can't tolerate a rebellion, and they'll do anything to crush the resistance . . . including killing everyone Adam has ever cared about.

                 Erster Satz                 

»Addie?«

                Meine Meinung                

Ich habe nach dem Auslesen des zweiten Teils noch einen Tag gewartet, bevor ich mit diesem Teil weitergemacht habe. Er war ja nicht besonders lang, was ich auch vorher schon wusste, aber beim Lesen war ich dann doch etwas überrascht, dass es so kurz war. Es hatte noch nicht einmal hundert Seiten. Was ich einerseits irgendwie blöd fand, weil Warners Geschichte das auch hatte, aber andererseits hat sie mir sowieso nicht so gut gefallen, dass ich noch mehr Seiten davon gebraucht hätte. Trotzdem war es richtig interessant, die Dinge (mal wieder) aus einer anderen Sichtweise zu sehen. Ich finde Adam eigentlich schon einen interessanten Charakter. Vor allem nach den Entwicklungen im zweiten Teil, aber trotzdem mochte ich ihn irgendwie von Anfang an nicht so richtig gerne. Deswegen mochte ich auch am ehesten die Kapitel, in denen James vorkamen. James ist nämlich richtig cool. Genau wie Kenji. Obwohl der hier auch nicht so eine große Rolle spielt. Es spielt noch ein bisschen nach dem Ende des zweiten Hauptteils (wenn ich mich nicht täusche), was eigentlich das war, was mich am meisten interessiert hat. Das Ende war ein ziemlicher Cliffhänger (obwohl ja eigentlich doch wieder nicht) und alles in allem hat es mir doch ganz gut gefallen. 

                  Bewertung                 

Kommentare:

  1. Ich fand das Buch das schlechteste der Reihe, aber wahrscheinlich nur, weil ich mit Adam irgendwann gar nichts mehr anfangen konnte xD

    Liebe Grüße
    Maura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so besonders toll finde ich ihn auch nicht. Aber interessant eben. Bis jetzt hat mir das Buch aber auch am wenigsten gefallen.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Die Cover der englischen Ausgaben sind wirklich unglaublich toll gestaltet. Aber mir persönlich hat die Kurzgeschichte von Adam nicht so gut gefallen. Im Gegensatz zu der Geschichte von Warner, die wirklich nochmal zum Nachdenken über die bisherige Meinung zu dem Charakter angeregt hat und neue Seiten aufzeigen konnte, erschien mir Adam hier nicht mehr so sympathisch, wie er in den ersten Büchern beschrieben wurde. Den letzten Teil der Reihe habe ich nun noch vor mir - bin mal gespannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die sind echt wunderschön :)
      Auf den letzten Teil bin ich auch schon richtig gespannt!

      Liebe Grüße

      Löschen

 
Design by Mira Dilemma.