Dienstag, 22. Juli 2014

[Rezension] Juli


Taschenbuch: 218 Seiten
Verlag: Oetinger (März 2011)
Sprache: Deutsch
Preis: 13,95€
Buchreihe: Nein

Schwimmen, sonnenbaden, faulenzen - so sind für Elin all die Sommer gewesen, die sie bei ihrer Oma auf der kleinen norwegischen Insel verbracht hat. Doch in diesem Sommer wird alles anders. Denn Elin merkt nicht nur, dass sie sich verändert hat und mit ihrer Sommerfreundin Sara plötzlich nichts mehr anfangen kann Sie lernt auch Kato kennen, der mit seiner Mutter das erste Mal auf der Insel Urlaub macht. Elin kann Kato verdammt gut leiden, und Kato geht es genauso. Doch immer wieder zieht er sich zurück und stößt Elin vor den Kopf. Und da ist schließlich auch noch Mikkel, der sich für Elin zu interessieren scheint.

»Da gehen Mikkel und Therese«, sagte Sara.

Eigentlich mag ich es ja überhaupt nicht, schlechte Rezensionen zu schreiben. Hier ist es aber irgendwie einfach nötig. Ich bin ziemlich sicher, dass noch so gut wie niemand von diesem Buch gehört hat und ich hatte es auch nicht, bis ich es vor eineinhalb Jahren in einer Buchhandlung gesehen hatte. Danach habe ich es mir günstig bei eBay ersteigert, aber bis jetzt gebraucht, um es endlich zu lesen. Ich war mir nicht sicher, ob das Buch richtig gut oder richtig schlecht wird. Jetzt weiß ich es.
Es war vielleicht nicht richtig schlecht, aber absolut nicht gut. Ich habe es in zwei Stunden durchgelesen und war am Ende wirklich froh, dass es vorbei war. Es war leider nicht die locker leichte Liebesgeschichte für Zwischendurch, die ich erwartet hatte, sondern einfach... komisch. Der Schreibstil hat mir nicht wirklich gefallen, obwohl ich nicht genau beschreiben kann, warum. Es gab zu viele Absätze und die Sätze an sich und die Beschreibungen waren einfach irgendwie komisch. Die Charaktere haben mir auch nicht gefallen und es war manchmal sogar schwer zu erkennen, welches Kapitel jetzt aus wessen Sicht erzählt wurde. Das Einzige, das ich irgendwie mochte, war das Setting. Eine kleine norwegische Insel. Ich weiß nicht, ob es an mir lag oder an der Zeit zu der ich das Buch gelesen habe, aber es hat mir sonst leider überhaupt nicht gefallen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.