Montag, 14. Juli 2014

[Rezension] Demonica 4: Versuchung der Nacht



Taschenbuch: 454 Seiten
Verlag: Lyx(Oktober 2012)
Sprache: Deutsch
Preis: 9,99€
Buchreihe: Ja, 4 von 6

Der Dämon Lore ist Auftragsmörder wider Willen. Um seine Freiheit zurückzuerlangen, muss er einen letzten Mord begehen. Dabei stellt sich ihm die schöne Idess in den Weg, in deren Adern das Blut eines Engels fließt. Ihre Aufgabe ist es, ausgerechnet den Menschen zu beschützen, den Lore töten soll. Doch obwohl sie eigentlich Feinde sind, erwacht zwischen Engel und Dämon eine unbezähmbare Leidenschaft...

Wenn es um Sex ging, war Lore immer der Auffassung gewesen, je mehr, desto besser. 

Ich lasse mir immer absichtlich ein bisschen Zeit zwischen den einzelnen Teilen der Reihe, weil ich irgendwie das Gefühl habe, dass es einem damit manchmal ein bisschen zu viel werden könnte. Den letzten Teil habe ich jetzt im Februar gelesen und jetzt hatte ich langsam wieder richtig Lust darauf, den nächsten zu lesen. Ich muss aber leider sagen, dass mir die Charaktere in diesem Teil nicht so gut gefallen haben. Aus Lores Sicht wurde ja im dritten Teil schon ab und zu geschrieben und deswegen wusste ich ungefähr wie er ist, aber ich hatte immer noch die Hoffnung, dass Idess mir ein bisschen besser gefällt. Das war aber leider auch nicht der Fall. Ich kann gar nicht so genau sagen, warum ich sie nicht so gerne mochte. Bei beiden. Sie waren mir jetzt nicht direkt unsympathisch, aber es gab eben irgendetwas, das mir nicht so gut gefallen hat... Es war trotzdem eine tolle Geschichte und der Schreibstil ist super. Ich liebe es, die anderen immer wieder zu sehen und zu gucken, wie es bei ihnen so läuft. Ich finde die Reihe immer noch gut, aber ich bin leider nicht mehr so begeistert, wie ich es nach dem ersten Teil war.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.