Samstag, 26. Juli 2014

[Rezension] Black Dagger 19: Liebesmond


Taschenbuch:  399 Seiten
Verlag: Heyne (November 2012)
Sprache: Deutsch
Preis: 8,99€
Buchreihe: Ja, 19 von 22

Seit dem Tod seiner geliebten Shellan Wellsie ist der mächtige Krieger Tohr nur noch ein Schatten seiner selbst - und ausgerechnet jetzt braucht ihn die Bruderschaft am dringendsten, denn ein gefährlicher Feind hat es auf den Thron ihres Königs abgesehen. Doch als die schöne No'One auftaucht, schöpft Tohr neue Hoffnung...

»Dieser Idiot nimmt die Brücke!«

Ich habe dieses Buch noch zu meiner Leseliste hinzugefügt, weil ich die Black Dagger- Bücher total gerne zwischendurch lese und ich sie auch immer ziemlich schnell durchlesen kann. Leider haben sich bei diesem Buch die ersten 100-150 Seiten ganz schön gezogen und ich muss auch sagen, dass ich es sogar fast ein bisschen langweilig fand. Wahrscheinlich ist es gemein, weil es ja um den Verlust einer Person geht und es nie einfach ist darüber hinwegzukommen. Deswegen macht es wahrscheinlich Sinn diesen Verarbeitungsprozess so ausschweifend zu beschreiben, aber trotzdem... 
Na ja, danach hat es mir aber auch jeden Fall besser gefallen, obwohl mir wieder der männliche Protagonist noch die weibliche Protagonistin besonders gut gefallen. Deswegen werde ich wahrscheinlich mal wieder ein kürzere Pause machen und vielleicht nicht gleich nächsten Monat den nächsten Teil lesen. Ich freue mich aber trotzdem darauf, zu erfahren wie es weitergeht und vor allem auf die beiden Bände danach, weil es da endlich um zwei meiner Lieblingscharaktere geht!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.