Sonntag, 9. März 2014

[Rezension] The Elite


Taschenbuch: 323 Seiten
Verlag: Harper (April 2013)
Sprache: Englisch
Preis: 7,40€
Buchreihe: Ja, 2 von 3

The Selection began with thirty-five girls. Now, with the group narrowed down to the Elite, the competition to win Prince Maxon's heart is fiercer than ever - and America is still struggling to decide where her heart truly lies. Is it with Maxon, who could make her life a fairy taile? Or with her first love, Aspen, who she always thought was the one?
America is desperate for more time. But the rest of the Elite know exactly what they want - and America's chance to choose is about to slip away.

The Angeles air was quiet, and for a while I lay still, listening to the sound of Maxon's breathing.

Nachdem mir der erste Teil so gut gefallen hat, habe ich mich total auf den zweiten Teil gefreut. Ich musste ja zum Glück nicht lange darauf warten, weil ich ihn schon hier zu Hause hatte. Gleichzeitig war ich aber auch ein bisschen misstrauisch, weil die Meinungen zum zweiten Teil ja eher gespalten sind. 
Was ich auch teilweise verstehen kann.
Der Anfang hat mir wieder wirklich gut gefallen, obwohl es mir an manchen Stellen vielleicht ein bisschen zu schnell ging. Aber ab ungefähr Seite 120 hat es sich ziemlich hingezogen. Es ist zwar schon noch viel passiert, aber es konnte mich alles nicht so richtig mitreißen.
Erst die letzten 80 Seiten waren wieder richtig spannend und auch das Ende hat mir wirklich gut gefallen. Ich kann es jetzt schon nicht mehr erwarten, den dritten Teil zu lesen und bin froh, dass er schon in wenigen Monaten erscheint.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.