Montag, 3. Februar 2014

[Rezension] Into the Deep - Herzgeflüster


Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: ullstein (November 2013)
Sprache: Deutsch
Preis: 9,99€
Buchreihe: Ja, 1 von ?

Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah, und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite.
Charley zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht, aber wird sie Jake je wieder vertrauen können?

» Hast du schon was zu essen eingekauft? «

Ich habe irgendwie nicht besonders viel von diesem Buch erwartet, weil meine Mama, die es zuerst gelesen hat, gesagt hat, es sei eher wie Rush of Love. Ist es aber nicht. Es ist viel, viel besser. Am ersten Tag habe ich so um die hundert Seiten gelesen und es hat mir schon ziemlich gut gefallen. Die Geschichte war interessant und die Charaktere viel vielschichtiger und tiefgründiger als erwartet. Am zweiten Tage habe ich dann die restlichen 260 Seiten in einem Rutsch gelesen, weil ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich finde eigentlich nicht, dass man das Buch mit einem anderen vergleichen kann - auf jeden Fall nicht mit Rush of Love - aber, wenn man es unbedingt vergleichen will, dann eher mit Kirschroter Sommer, obwohl es da auch noch ziemlich große Unterschiede gibt.
Ich kann es auf jeden Fall empfehlen und mir hat die Geschichte von Anfang bis Ende wirklich gut gefallen. Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil und freue mich darüber, dass es mit Charley und Jake noch weitergeht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.